Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > HP Pavilion dv5-1040eg
TEST HP Pavilion dv5-1040eg
HP's Entertainment Offensive
von Marco Obendorf am Fr, 15.08.2008



Kampfansage


Bild: notebookjournal/SC
Frontanischt von rechts

Entertainment-Fans aufgepasst. HPs neues Pavilion dv5 ist eine echte Kampfansage an die Notebook-Konkurrenz in Form eines Acer Aspire 5930, Toshiba Satellite A300, FSC Amilo 3000 oder ASUS X57. Alle tummeln sich im hart umkämpften 800 bis 1000 Euro Markt. Warum Kampfansage zeigt ein Blick auf Ausstattung und Preis.

Habt ihr fragen zum Test? Diskutiert mit uns im Forum
HP Pavilion dv5-1040eg - HP's Entertainment Offensive

Ausstattung:
- 15,4“ WXGA Display (max. 1280 x 800 Pixel)
- Intel Core 2 Duo P7350 (2 GHz)
- 4 GByte DDR2 Arbeitsspeicher
- Nvidia GeForce 9600M-GT (512 MByte DDR2 Videospeicher)
- 320 GByte Festplatte (5400 U/min)
- Windows Vista Home Premium 32 Bit
- ca. 900 Euro
Detaillierte Ausstattung im Datenblatt

Spieglein, Spieglein an der Wand....


Bild: notebookjournal/SC
Das HP-Logo leuchtet im Betrieb

Diese Frage werden sich vielleicht viele Notebook-Interessierte stellen. Derzeit buhlt nahezu jeder Hersteller mit einem auffälligen Design nach dem Anderen um Käufer. Das HP Pavilion dv5 macht da keine Ausnahme.

Der Deckel des dv5 ist mit schwarzem Hochglanzlack verziert. Erst bei näherer Betrachtung fällt das eingravierte feinmaschige Gitternetzmuster ins Auge.


Bild: notebookjournal/SC
Artbeisumgebung seitlich

Unterseite und Arbeitsumgebung wurden komplett in Silber gehalten. Dazu gehören auch die Seiten, die im geschlossenen Zustand einen schicken Kontrast zum schwarzen Deckel bilden. Multimediatastenleiste und Touchpad sind wie verchromte Alufelgen. Herausnehmbar wäre das Touchpad ein perfekter Schminkspiegel-Ersatz.


Durch stark abgerundete Ecken wirkt das HP Pavilion dv5 nicht so wuchtig wie beispielsweise ein Acer Aspire 5930. Mit dem dv5 hat man die Blicke ganz klar auf seiner Seite.

Allerdings ist das Notebook für Leute mit Fingerabdruckallergie gänzlich ungeeignet, die zieht es nämlich magisch an.

Erfreulich ist, dass neben der Optik die Verarbeitung nicht auf der Strecke bleibt. Handballenauflage und Tastatur geben selbst bei sehr starkem Druck nicht nach. Das Chassis besitzt eine hohe Steifigkeit und das große Scharnier überzeugt mit einer guten Beweglichkeit.

Bei der Tastatur muss man auf einen separaten Numblock verzichten. Dafür haben die Tasten Standardgröße bzw. sind teilweise riesig. Die meisten 17 Zoll Gamingnotebooks verfügen nicht über solch große Pfeiltasten. Vieltippern wird zudem die gute Federung der Tasten freuen. Sie ermöglicht ein schnelles Tippen und gibt genügend Rückmeldung.

Die sehr glatte Oberfläche des Touchpads ist gewöhnungsbedürftig. An der Präzision gibt es aber nichts auszusetzen. Zielsicher lässt sich der Mauszeiger über den Desktop navigieren


Über der Tastatur befinden sich die Softtouch-Tasten für die Multimediasteuerung. Sie fügen sich optisch sehr gut in das Gesamtkonzept vom HP Pavilion dv5. Die Softtouch-Tasten reagieren bereits bei der geringster Berührung und lassen sich sehr gut bedienen.


Auf der nächsten Seite: Intel Core 2 Duo P7350


 


Kommentare zum Artikel ( 11 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: HP's Entertainment Offensive
von eman am Di, 02.09.2008 23:31 Uhr

also das display mit 130candela ist wirklich nich mehr
zeitgemäß da bin ich von meinen alten notebooks verwöhnt...die
hatten 180-220 candela.... naja ich such dann mal weiter nach
nen neuem.
AW: HP's Entertainment Offensive
von S-Tricky am Mo, 25.08.2008 20:52 Uhr

Hi C.wes! Ich habe den 1040eg. Also die volle Ausbaustufe.
Über Sinn und Unsinn von Vista64bit läßt sich sicherlich
streiten. Ich denke für den Normalanwender tut es auch Vista
Home Premium. Ich selbst bin IT-Administrator und wollte mir
die Ultimate 64bit nicht entgehen lassen. Vor allem war Sie ein
Goodie von der Vista Roadshow, die ich nicht ungenutzt
rumliegen...
AW: HP's Entertainment Offensive
von c.wes am So, 24.08.2008 15:54 Uhr

@s-tricky, ich werde mir den laptop jetzt auch holen,
allerdings wie ich denke in der etwas abgespeckten variante mit
3gb ram und 250gb hdd, sag mal, lohnt sich eine umrüstung auf
ultimate 64bit? wäre halt anzudenken, sofern jedoch die
vorteile gering sind, würde ich bei home premium bleiben, bin
ja ein armer student :D p.s. hast du 1040, oder den
abgespeckten den ich...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
HP Pavilion dv5-1040eg
sehr gut
Test vom 19.08.2008


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Geringe Geräuschentwicklung
Verarbeitung
Schnelle Festplatte
Niedriger Stromverbrauch unter Last
3D-Leistung
Leucht- und kontrastschwaches Display



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport