Zur Startseite
HomeTestsOffice > HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
TEST HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
Feinsilber – Notebook mit 15,6-Zoll-Touchscreen und Thunderbolt
von Marcel Magis am Fr, 04.01.2013



Einleitung, Spezifikationen, Gehäuse und Verarbeitung

Das Spectre XT TouchSmart markiert die Oberklasse im Notebook-Sortiment von Hewlett Packard. Punkten will es vor allem mit seinem Full-HD-Touchscreen, gutem Klang und einer 256 GB großen SSD. Das Gehäuse besteht teils aus Aluminium, teils aus einer Magnesium-Legierung.

HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
Bild: notebookjournal.de
Silberfarbene Zierstreifen fassen Display und Arbeitsfläche beim HP Spectre XT
TouchSmart 15-4000eg ein.

Eine Besonderheit versteckt sich unter den Schnittstellen: Der Thunderbolt-Anschluss ermöglich nicht nur den Anschluss schneller Festspeicher, sondern zusätzlich den direkten Anschluss von Monitoren via Mini DisplayPort.

HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
Bild: notebookjournal.de
Das Schmuckstück des HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg ist der große, helle
und kontrastreiche Touchscreen.

Trotz des großen 15,6-Zoll-Bildschirms wiegt das Notebook nur 2150 g und macht damit auch unterwegs eine gute Figur. Die Ultrabook-Spezifikationen verfehlt das Spectre XT TouchSmart allerdings knapp, da es rund 1 mm zu dick ist. Unser Testgerät kam noch mit Ultrabook-Aufkleber, inzwischen hat Hewlett Packard auf seiner Webseite zumindest den Titel in „Notebook“ geändert. Im Fließtext muss der Hersteller noch nachbessern.

Spezifikationen HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg

Display: 15,6-Zoll, IPS (1920 x 1080 Pixel), glänzend
Prozessor: Intel Core i5-3317U (1,7 – 2,6 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 4000
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 RAM (1600 MHz)
Massenspeicher: 256 GB SSD
Schnittstellen: USB 2.0, 2 x USB 3.0, Thunderbolt, Kartenleser (SD), HDMI, Audio
Konnektivität: WLAN (a/b/g/n), Bluetooth, Gigabit-Ethernet
Abmessungen / Gewicht: 375,5 x 24,8 x 255,5 mm / 2150 g
Sonstige Ausstattung: 0,9-Megapixel-Webcam, Kensington-Lock-Buchse

Weitere Infos im Datenblatt


Angebote vom 04.01.2013

HP Spectre XT TouchSmart 15 (computeruniverse.net) - 1599 Euro
HP Spectre XT TouchSmart 15 (cyberport.de) - 1599 Euro
HP Spectre XT TouchSmart 15 (hp.de) - 1599 Euro


Gehäuse und Verarbeitung

Auf den ersten Blick erinnert das HP Spectre XT TouchSmart an Apples MacBook-Pro-Reihe, weist aber dann doch erhebliche Unterschiede auf. So verwendet HP zwar für Deckel und Arbeitsfläche gebürstetes Aluminium, die Unterseite besteht aber aus einer Magnesium-Legierung.

HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
Bild: notebookjournal.de
Eine gewisse äußere Ähnlichkeit mit dem MacBook Pro kann das HP Spectre XT
TouchSmart 15-4000eg nicht verleugnen.

Silbergrau ist das beherrschende Farbelement. Lediglich Displayrahmen und die Keyboard-Tasten sind schwarz. Um Arbeitsfläche und Deckel legt HP noch einen glänzenden chromfarbenen Rahmen. Auf der Rückseite befindet sich ein Hewlett-Packard-Schriftzug, der mittig in einer angeschrägten Kante parallel zu den beiden Displayscharnieren sitzt. Hier fallen unterschiedliche Spaltmaße und der ungleichmäßige Sitz der Scharniere ins Auge. Das hat auf die Funktion zwar keinen Einfluss, stört aber die Designlinie angesichts der hochwertigen Anmutung sehr.

HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
Bild: notebookjournal.de
Das Spaltmaß zwischen Display und Arbeitsfläche des HP Spectre XT TouchSmart
15-4000eg ist auf der Rückseite unterschiedlich.

Das Display verwindet leicht. Zudem lässt sich das Display aus dem Rahmen etwas herausdrücken. Den unteren Rahmen kann man geräuschvoll eindrücken. Ein leises Knarzen hört man auch beim Öffnen des Deckels. Im geschlossenen Zustand lässt sich das Touchpad „bedienen“. Schon bei nicht allzu festem Druck auf den Deckel hört man den Klick. Besonders vertrauenserweckend ist das nicht, zumal das Display auf das Touchpad drückt. Eine Beschädigung des Bildschirms beim Transport kann nicht ausgeschlossen werden.

Die Scharniere haben das Display gut im Griff. Bei Fingerberührungen federt der Displaydeckel lange nach. Bei einer ruppigeren Zugfahrt muss man mit lästigen Dauerwacklern rechnen. Der Öffnungswinkel ist ausreichend groß, um das Notebook im Schoßbetrieb zu betreiben. Zugeklappt halten Magneten den Deckel und verhindern ein unbeabsichtigtes Öffnen des HP Spectre – erschweren aber auch das gewollte Öffnen.

Auf der Unterseite sollen vier gummierte Füßchen für Standhaftigkeit sorgen. Die Füße verschmutzen schnell und bieten auf glatten Arbeitsoberflächen nur einen zufriedenstellenden Grip.

HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
Bild: notebookjournal.de
Die Unterseite der Base-Unit besteht beim HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg aus
einer Magnesium-Legierung.

Die Base-Unit macht einen stabileren Eindruck als der Deckel. Der Bereich unterhalb des Touchpads sowie das Tastaturbett lassen sich nach unten drücken. Zudem verwindet das Gehäuse, wenn man es an nur einer Seite hochhebt. Das Spectre bleibt dann in dieser „verbogenen“ Position und wackelt auf dem Tisch. Die Base-Unit lässt sich aber wieder gerade biegen.




 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
HP Spectre XT TouchSmart 15-4000eg
sehr gut
Test vom 04.01.2013


Aktuelle Note: sehr gut  Erklärung

PRO KONTRA

Display
Tastatur
Massenspeicher
Software
Lautsprecher
Verarbeitung
Arbeitsspeicher
Emissionen



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1599 €

Hersteller-Preis
1599 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport