Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Acer Aspire 5755G-2674G50Miks
KURZTEST Acer Aspire 5755G-2674G50Miks
Ein Acer für alle Fälle?
von Michael Moser am So, 20.11.2011



Twoface
Das Acer Aspire 5755G will beides sein: Der ideale Begleiter für tägliche Aufgaben, aber auch ein Spaßbringer bei Spielen und Multimediaanwendungen. Dem soll der Vierkern-Knecht i7-2670QM mit Turbo-Schub auf maximal 3,1 GHz Taktung ebenso Rechnung tragen wie die obere Mittelklasse-Grafikkarte Nvidia Geforce GT 540M mit 2GB dediziertem Speicher.

Acer Aspire 5755G Detail
Bild: notebookjournal.de/mm
Acer Aspire 5755G
Detail
Acer Aspire 5755G Detail
Bild: notebookjournal.de/mm
Acer Aspire 5755G
Detail


Datenblattauszug Acer Aspire 5755G-2674G50Miks:

- 15,6 Zoll HDready LED Display (1366x768 Pixel, glare)
- Intel Core i7-2670QM (2,2 – 3,1 GHz)
- Nvidia Geforce GT 540M (2 GByte VRAM) + Intel HD Graphics 3000
- 4 GByte DDR3 RAM
- 500 GByte Festplatte (5400 U/min.)
- DVD-Brenner, Cardreader, Webcam, VGA, HDMI
- 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, 2x Audio, GBit-Lan, WLan b/g/n

Hier geht's zum Datenblatt für weitere Spezifikationen.

In unserem „Angefasst“-Artikel von der IFA im September 2011 haben wir es schon festgestellt: Das Chassis selbst wird bereits seit den 2010er Aspire-G-Modellen in immer wieder leicht abgewandelter Form genutzt. Vergleichbar also mit dem bereits 2010 von uns geprüften Aspire 5741G und natürlich auch mit dem im September 2011 durch unser Labor gescheuchten Aspire 5750G.

Aktuelle Angebote (Stand 20.11.2011):

Acer Aspire 5755G-2438G50Mnkk (notebooksbilliger.de) - 679 Euro
Acer Aspire 5755G-2438G50Mnkk (amazon.de) - 679 Euro
Acer Aspire 5755G-2438G50Mnkk (redcoon.de) - 679 Euro
Acer Aspire 5755G-2438G50Mnkk (cyberport.de) - 699 Euro

Blick- und Berührungspunkte


So ist das neue Aspire 5755G nur eine sanfte Modellpflege des bekannten Grundgerüstes. Das nichts desto trotz schicke Äußere in den vier Farbalternativen Blau, Weinrot, Braun und klassischem Schwarz weiß zu gefallen, ebenso das dezente Graumetallic der Handballenauflage und des Tastaturbettes. Wichtigste Neuerung gegenüber den Vorgängern ist wohl die stark verbesserte Isolationstastatur, schon bekannt aus der Timeline-X-Serie von Acer.


Die hat nun leicht abgesetzte Tasten mit gutem Hub und Druckpunkt eingebettet in grauen Kunststoff, der sich bei Druck nun nicht mehr so extrem durchbiegt. Links im Gitter der Lautsprecher befindet sich der Ein-/Ausschalter, andere exponierte Sondertasten sind leider Fehlanzeige. Die Bildschirmhelligkeit, Lautstärke und andere Sonderfunktionen wurden über eine Zweitbelegung via Fn-Taste realisiert.

Das Touchpad ist ausreichend groß und leicht vertieft positioniert. Der Druckpunkt des zugehörigen Tastenbalkens ist gut, wie üblich entsteht durch Druck auf den linken respektive rechten Bereich ein linker oder rechter Mausklick. Insgesamt scheinen die Verarbeitungs- und Materialqualität des Chassis durchschnittlich, die Base-Unit im Allgemeinen und die Handballenauflage im Speziellen könnten etwas stabiler sein – die Scharniere dagegen sind recht robust. Der Displaydeckel ist nicht sehr verwindungssteif, öffnet aber in beträchtlich großem Winkel.

Acer Aspire 5755G Detail
Bild: notebookjournal.de/mm
Acer Aspire 5755G
Detail
Acer Aspire 5755G Detail
Bild: notebookjournal.de/mm
Acer Aspire 5755G
Detail


Konnektivität

Acer Aspire 5755G Seitenansichten
Bild: notebookjournal.de/mm
Acer Aspire 5755G Seitenansichten

Die Anschlüsse sind klassenüblich und bieten keine großen Ausreißer. Vorne links sitzt der Multi-Kartenleser – geschützt durch einen herausnehmbaren Plastikpfropfen. Direkt daneben leuchten Status-LEDs für Beleuchtung, Ladeanzeige, Festplattenaktivität und WLAN-Zugriff. Auf der linken Seite drängeln sich der Stromanschluss und der LAN-Anschluss in den hinteren Bereich, vorne sitzen der VGA- und der HDMI-Port, ein USB-2.0-Steckplatz sowie Mikrofon-Ein- und Sound-Ausgang. Unterbrochen wird der Reigen vom Lüfter-Ausgang. Rechts befinden sich ein weiterer USB-2.0-Port sowie das 3.0-Pendant, das optische Laufwerk sowie ein Kensington-Lock-Dock.


Auf der nächsten Seite: Quadro-Kraftwerk


 


Kommentare zum Artikel ( 6 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Acer Aspire 5755G-2674G50Miks - Ein Acer für alle Fälle?
von mavo82 am Mo, 05.12.2011 21:49 Uhr

Werd ich die Tage mal machen. Wobei ich in Starcraft II, Arkham
Asylum und Duke Forever bisher keine Probleme feststellen
konnte. Beim 3830TG hat man es sofort gemerkt, wenn man
plötzlich nur noch ein Drittel der Leistung hatte xD Laut
notebookcheck.com soll das Drosseln beim Macbook Pro 13" nur
unter Win7 zum Tragen kommen und unter MacOS keine Rolle
spielen. Als...
AW: Acer Aspire 5755G-2674G50Miks - Ein Acer für alle Fälle?
von Necrosis am Di, 29.11.2011 15:45 Uhr

teste bei dir mal was passiert, wenn du ein hochauflösendes
Video renderst. Bin mir sicher, dass die Temperaturen in
unschöne Bereiche gehen, auch beim MBP. Aber ist ja nicht so
wichtig. Es stimmt schon, dass die Timeline Modelle schon vom
BIOS her gedrosselt werden, ein FIx dazu gab es aber meines
Wissens nie.
AW: Acer Aspire 5755G-2674G50Miks - Ein Acer für alle Fälle?
von mavo82 am Di, 29.11.2011 11:40 Uhr

Also ich konnte bei meinem Early 2011 13"-Modell unter MacOS
Lion keinerlei Throttling bisher feststellen. Arkham Asylum
(2011er Portierung), Starcraft II und Duke Nukem Forever laufen
beide ziemlich problemlos. Bei Diablo 3 bin ich mal gespannt.
Es wird gemunkelt, dass ihr damals ein faules Ei im Test
hattet. Im Gegensatz zum TimelineX von Acer hat das Macbook...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Acer Aspire 5755G-2674G50Miks
gut
Test vom 20.11.2011


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

starker Intel Core i7-Prozessor
Gute Tastatur
Nvidia Optimus-Technologie
CPU-Throttling unter Last
Hitzeentwicklung
Display: Kontrast / Blickwinkel



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 679 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport