Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Acer Aspire One 752
TEST Acer Aspire One 752
Zwischen Subnotebook und Netbook Welt
von Daryush Ghassemi am Do, 27.05.2010



Atomkraft-Alternative?
Die Atomkraft hat nicht nur bei Umweltschützern einen schweren Stand: Auch Netbook-Nutzer meckern bisweilen über Intels günstige und stromsparende, aber recht leistungsschwache CPU-Familie. Leistungsfähige und dennoch ausdauernde Subnotebooks sind wiederum für viele Nutzer zu teuer.

Günstig kaufen bei:
Amazon.de - Acer Aspire One 572 (407 Euro)
Cyberport.de - Acer Aspire One 572 (389 Euro)

Totalansicht des Acer Aspire One 752
Bild: Notebookjournal.de/MM
Totalansicht des Acer Aspire One 752

Mit Celeron 743: Acer Aspire One 752
Bild: Notebookjournal.de/MM
Mit Celeron 743:
Acer Aspire One 752
Eine Brücke zwischen den günstigen, aber leistungsschwachen, Netbooks und den schnellen, aber teuren, Subnotebooks möchte das Acer Aspire One 752 spannen. Es wird von Acer explizit als Netbook vermarktet, muss sich aber aufgrund des Celeron-M 743 Prozessors und des Windows 7 Home Premium in unserer Subnotebook-Kategorie behaupten. Gelingt der Spagat?

Eckdaten Acer Aspire One 752
- Intel Celeron M 743 CPU mit 1,3 GHz
- 2GB DDR2-RAM (667 MHz)
- 160 GB Festplatte mit 5400 rpm
- 11,6“ Glare-Display mit 1366 x 768 Bildpunkten
- Integrierte Intel GMA 4500MHD Grafik
- VGA, HDMI, Webcam
- 3 USB-Ports, 5in1-Cardreader, Gigabit-LAN
- 6 Zellen Li-Ion-Akku (49 Wh / 4400 mAh)
- Windows 7 Home Premium (64-Bit)

Link: vollständiges Datenblatt

Äußerlichkeiten
Das Design ist übersichtlich und aufgeräumt. Wie bei den meisten Acer-Notebooks dominiert ein zweifarbiges Design: Tastatur, Displayrahmen und oberer Gehäuseteil sind schwarz, während die Handballenauflage in silbergrau gehalten ist. Die mit der Auflage verbundene Einfassung der Tastatur ist ebenfalls silbergrau, was das Notebook etwas heller und freundlicher wirken lässt.

Flache Erscheinung: Acer Aspire One 752
Bild: Notebookjournal.de/MM
Flache Erscheinung: Acer Aspire One 752

Im Einklang mit Acers aktueller Design-Philosophie ist auch das Acer Aspire One 752 sehr flach konstruiert. Das sieht nicht nur gut aus, sondern bietet auch ergonomische Vorteile, weil beim Tippen die Handballen nicht unnatürlich angewinkelt werden müssen.

Eigentlich ein durchweg durchdachtes, gelungenes Design, könnte man meinen. Leider aber verwendet Acer dem aktuellen Trend entsprechend nicht nur für den Displaydeckel, sondern auch für den Displayrahmen, schwarzes Hochglanzplastik – das sieht nicht nur billig aus, sondern ist aufgrund der bisweilen starken Reflexionen extrem störend für die Augen.

Hochglanz-Deckel: Acer Aspire One 752
Bild: Notebookjournal.de/MM
Hochglanz-Deckel: Acer Aspire One 752

Acer Aspire One 752: Systemdetails
Bild: Notebookjournal.de/MM
Acer Aspire One 752:
Systemdetails
Immerhin ist aber der Rest des Gehäuses mit matten Oberflächen gestaltet. Weitere Designsünde: Wie bei den meisten Notebooks verschönert Acer auch das Gehäuse des Aspire One 752 durch kunstvolle Aufkleber, welche dem Nutzer allgegenwärtig die Merkmale und Vorzüge seines Neukaufs vor Augen halten sollen, aber glücklicherweise leicht zu entfernen sind.

Verarbeitung
Ebenso überzeugend wie das Design ist auch die Verarbeitung. Nicht zuletzt der Verzicht auf ein optisches Laufwerk verhilft dem Acer Aspire One 752 zu einem verwindungsfreien und selbst an den Seiten stabilen Gehäuse.

Chassis des Acer Aspire One 752
Bild: Notebookjournal.de/MM
Stabil: Chassis des Acer Aspire One 752

Acer Aspire One 752: Displayscharnier & Powerknopf
Bild: Notebookjournal.de/MM
Acer Aspire One 752:
Displayscharnier &
Powerknopf
Auch die Displayscharniere sind ausreichend solide. Bei kräftiger Erschütterung verlassen diese jedoch den eingestellten Winkel, was in stark bewegten Umgebungen (wie z.B. im Zug) nachteilig ist.

Wie viele neue Notebooks verfügt auch das Acer Aspire One 752 nicht über einen herkömmlichen Deckelverschluss. Dennoch liegt der Deckel im zugeklappten Zustand sicher auf dem Gehäuse auf. Das Display lässt sich nicht um 180° neigen, was störend sein kann, wenn man einen externen Monitor anschließen möchte.


Auf der nächsten Seite: Tastatur & Touchpad

Gehäuse
Verwindungssteifheit GehäusePunkte2.5
Stabilität HandballenauflagePunkte2.5
Deckel
Verwindungssteifheit DeckelPunkte2.5
Scharniere QualitätseindruckPunkte2
Scharniere BeweglichkeitPunkte1
DeckelverschlussPunkte2



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Acer Aspire One 752
gut
Test vom 27.05.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

solide Verarbeitung
geringe Wärmeentwicklung
kleines Netzteil
gewöhnungsbedürftige Tastatur
Touchpad



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 380 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Februar / März 2010