Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk
TEST Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk
Triple-A – AMD A10-4600M und HD 7670M im 15-Zoll-Multimedia-Notebook
von Michael Moser am Do, 07.06.2012



Intro

Acer erneuert mit dem Aspire V3 sein Multimedia-Notebook-Portfolio. Die Einstiegsversion V3-551G möchte mit dem brandneuen Vierkern-Chip AMD A10-4600M, integrierter HD 7660G und dedizierter Radeon HD 7670M Grafikkarte punkten. Kann das V3 zum Preis von 599 Euro leistungsmäßig überzeugen?

Acer Aspire V3-551G Gesamtansicht Profil
Bild: notebookjournal.de
Neben dem Schwarz-Silber unseres Testgerätes ist das Acer Aspire V3-551G noch in
zwei weiteren Farbvarianten erhältlich: Braun und Schwarz mit silberner
Tastatur.

Spezifikationen Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk

Display: 15,6-Zoll, HDready LED TFT (1366 x 768 Pixel), glänzend
Prozessor: AMD Quad-Core Prozessor A10-4600M (2,3 - 3,2 GHz)
Grafik: AMD Radeon HD 7660G + HD 7670M (2 GB DDR3)
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-RAM (2x 4 GB, 1333MHz)
Massenspeicher: 500 GB HDD (5400 U/min)
Schnittstellen: 1x USB 3.0, 2x USB 2.0, Kartenleser (MMC, SD, MS, MS Pro, xD), VGA, HDMI, 1x Line-in, 1x Headset
Konnektivität: Gigabit-Ethernet, WLAN (a/b/g/n), Bluetooth 4.0+HS
Abmessungen / Gewicht: 381 x 30 - 35 x 254 mm / 2550 g
Sonstige Ausstattung: 8x DVD-Super-Multi-Laufwerk, 1.3MP HD Webcam, internes Mikrofon, Kensington-Lock

Weitere Infos im Datenblatt

Achtung, Plastik!
Ein Multimedia-Notebook sollte neben guten inneren Werten auch über ein ansprechendes Äußeres verfügen. Auf den ersten Blick sieht das hochglanzschwarze Acer Aspire V3-551G edel aus. Zwei weitere Farbvarianten stehen zur Auswahl: Braun und eine weitere schwarze Version mit silberfarbener Tastatur. Die Optik ist reine Geschmackssache, die Qualität muss letztendlich überzeugen. Hier jedoch patzt das Acer Aspire V3-551G. Das Gehäuse besteht ausschließlich aus Kunststoff, der billig aussieht und sich nicht wertig anfühlt. Einzig die Scharniere sind aus Metall gefertigt und halten den Displaydeckel nicht gut fest. Das Nachwippen bei Erschütterungen ist deutlich und dauert fast 3 Sekunden an. Selbst beim Tippen stören durch das Nachwippen schon kleinste Reflexionen im glänzenden Display.

Beim einhändigen Öffnen des Multimedia-Notebooks hebt sich die Base-Unit nicht mit an.

Acer Aspire V3-551G Gesamtansicht Front
Bild: notebookjournal.de
Hochglanzlackierter Kunststoff ist das vorherrschende Material beim Acer Aspire
V3-551G.

Der verwindungsschwache Displaydeckel knarzt beim Stabilitätstest und gibt schon bei leichtem Druck deutlich nach. Mittig ist ein verchromtes Acer-Logo in den nachtschwarzen Deckel eingelassen. Der Displayrahmen und die Oberseite der Handballenauflage sind in derselben schwarzen Klavierlack-Optik gehalten. Auf dem empfindlichen Hochglanzlack sind Schmutz und Fettabdrücke deutlich zu sehen. Zudem ist die Oberfläche sehr anfällig für Kratzer. Eine Schutzhülle sollte also mitgekauft werden.

Der Displaydeckel schließt beim Zuklappen nicht sauber mit der Base-Unit ab. Bei unserem Testgerät blieb an der Vorderseite ein Spalt von etwa einem Millimeter zu den beiden Gummiabstandhaltern offen.

Ansonsten ist die Base-Unit instabil. Schon bei geringem Druck verformt sich die Oberfläche deutlich. Im Bereich der Ränder lässt sich das Gehäuse stark eindrücken. Über dem optischen Laufwerk führt das dazu, dass die senkrechte Abdeckung des Laufwerks knacksend nach außen gedrückt wird. Insgesamt sind die Spaltmaße größtenteils gleichmäßig. Die Kanten sind am Displaydeckel teils scharfkantig.

Acer Aspire V3-551G Tastatur
Bild: notebookjournal.de
Das Tastaturbett des Acer Aspire V3-551G ist leicht in der Base-Unit vertieft.

Das silberfarbene, matte Tastaturbett ist leicht vertieft. Die Tastenflächen sind auf der gleichen Höhe wie die Handballenauflage. Zwischen dem Keyboard und dem Display sind die Stereolautsprecher unter einer silberfarbenen Lochblechleiste verborgen. Links davon sitzt der gleichfarbige, blau illuminierte Power-Schalter.

Die Unterseite besteht aus leicht angerautem Kunststoff. Eine große, verschraubte Wartungsklappe im vorderen Teil gibt den Zugang zur 500 GB großen Seagate-HDD im 2,5-Zoll-Format und den beiden bereits mit zwei 4-GB-DDR3-Riegeln belegten RAM-Slots frei. Maximal können damit 16 GB RAM bestückt werden. Der breite 48-Wh-Akku sitzt im hinteren Bodenteil und ist über einen Schiebeschalter entnehmbar.

Acer Aspire V3-551G Gesamtansicht Rückseite
Bild: notebookjournal.de
Der Hochglanzlack des Acer Aspire V3-551G ist sehr kratzeranfällig.

Ein kurioser und sehr ärgerlicher Nebeneffekt der dürftigen Verarbeitung und Materialwahl des Acer Aspire V3-551G war im Test beim Anheben zu beobachten. Hebt man das Notebook im laufenden Betrieb an der Handballenauflage an, so friert – unabhängig vom gerade laufenden Programm – der Bildschirm ein. Teilweise stürzte das V3 auch komplett ab und schaltete sich einfach aus. Dies geschieht auch bei Druck auf die Handballenauflage im Stand. Eine Stellungnahme dazu steht seitens Acer noch aus.


Auf der nächsten Seite: Glanz ohne Gloria


 


Kommentare zum Artikel ( 8 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk - Triple-A – AMD A10-4600M und HD 7670M im 15-Zoll-Multimedia-Notebook
von Hamlett am Do, 14.06.2012 12:26 Uhr

Antwort leider wieder am Thema vorbei: meine Kritik am Gerät
bezog sich ersichtlich eben nicht auf Leistungskomponenten,
sondern auf die Verarbeitung und Betriebsimmisionen. Das
Gehäuse wird ja auch mit verschiedenen Konfigurationen
angeboten. Eine derartige Ansammlung von Verarbeitungsmängeln
kann aber eben nicht einmal mehr mit solch einer Gesamtnote
beurteilt werden....
AW: Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk - Triple-A – AMD A10-4600M und HD 7670M im 15-Zoll-Multimedia-Notebook
von Michael Moser am Mo, 11.06.2012 16:43 Uhr

Noch eine kleine Ergänzung zu AMD vs. Intel/Nvidia: Die
Dual-Graphics-Lösung von AMD funktionierte leider im Test nicht
so, wie sie sollte. Das macht eben Intel mit Nvidia oder mit
AMD besser. Man kann in den AMD-Grafikkarten-Einstellungen nur
vorgeben, dass entweder die APU erzwungen wird, oder dass APU
und GPU gemeinsam (automatische Auswahl) genutzt werden....
AW: Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk - Triple-A – AMD A10-4600M und HD 7670M im 15-Zoll-Multimedia-Notebook
von Oliver Bünte am Mo, 11.06.2012 16:18 Uhr

Als Grundlage der Testberichte bei notebookjournal.de verwenden
wir standardisierte Test- und Bewertungsverfahren, die auf
jedes Notebook angewendet werden. Dabei wird weder Intel noch
AMD bevorzugt. Im Gegenteil: wir minimieren mit unserem
Testverfahren subjektive Einflüsse und erreichen gleichzeitig
eine Vergleichbarkeit aller getesteten Geräte. Dem Leser
erleichtert...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Acer Aspire V3-551G-10468G50Makk
befriedigend
Test vom 07.06.2012


Freeze oder Absturz bei Druck auf Handballenauflage
Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Akkulaufzeit
Lautstärke
Multimedia-Leistung
Lüfter
Display
Verarbeitung
Mikro-Ruckler beim Spielen
Hitzeentwicklung
Sound
drosselt unter Last



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 599 €

Hersteller-Preis
599 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport