Zur Startseite
HomeTestsGaming ab 17" > Alienware M18x (GTX 580M SLI)
KURZTEST Alienware M18x (GTX 580M SLI)
Monströse Dual-GPU mit Stromsparmodus
von Philipp Schneider am Mo, 17.10.2011



Testbericht / Fazit
Das Alienware M18x durchlief schon einmal unseren Testparcour im Juni diesen Jahres mit dem Testergebnis „Sehr gut“. Damals handelte es sich um eine Version mit Intel Core i7-2630QM, 2 AMD Radeon HD6970M im CrossfireX und einer 500 GB Hybrid-Festplatte. Das aktuelle Testmodell legt in Sachen Leistung mit dem Intel Core i7-2920XM, den beiden Nvidia Geforce GTX 580M im SLI-Verbund und mit der 256 GB Samsung SSD noch eine Schippe drauf. Ob das den horrenden Aufpreis von fast 2500€ (Gesamtpreis: 5084 Euro) im Hinblick auf das von uns schon getestete Modell rechtfertigt, oder ob die kleinere Konfiguration ausreicht, zeigt der folgende Kurztest.


Spezifikationen Alienware M18x:

- 18,4“ Full HD Display (1920 x 1080 Pixel); Glare
- Intel Core i7-2920XM (2,5 – 4,0 GHz)
- 2x Nvidia Geforce GTX 580M (SLI) / Intel HD Graphics 3000
- 8 GB DDR3 RAM
- 256 GB SSD
- 2x USB 3.0, 2x USB 2.0, 1x eSATA/USB2.0, Kartenleser
- HDMI out, HDMI in, Mini DisplayPort, VGA, 4x Audio, DVD-Brenner
- 5,6 kg inkl. Akku (97 Wh)
- ab 1.999 Euro bei dell.de

Da sich bezüglich der Eingaben (Tastatur und Touchpad), Verarbeitung und der Optik nichts verändert hat, beginnen wir bei diesem Kurztest sofort mit dem wichtigsten Kapitel: Leistung. Wie sich das Alienware M18x in den anderen Bereichen schlägt, könnt ihr im ausführlichen Testbericht nachlesen.

Link: Ausführlicher Testbericht Alienware M18x









Der Intel Core i7-2920XM ist eines der Spitzenmodelle der Intel Notebook Prozessoren. Schneller ist nur der direkte Nachfolger Intel Core i7 2960XM. Der Prozessor bietet einen Grundtakt von 2,5 GHz, wenn alle 4 Kerne ausgelastet werden. Alienware übertaktet der Prozessor werksseitig auf bis zu 4,0 GHz, statt den von Intel vorgegebenen 3,5 GHz. Diese Taktrate wird allerdings nur bei der Belastung eines Kerns erreicht (bei 2 Kernen 3,4GHz). Dank des freien Multiplikators lässt sich die CPU im BIOS noch weiter übertakten. Wir haben darauf verzichtet und geben uns mit der Übertaktung des Auslieferungszustandes zufrieden.

Das reicht auch locker aus um alles bisher Gezeigte in den Schatten zu stellen. Vor allem bei reinen CPU-Benchmarks rast der Extreme-Prozessor den anderen davon:

Der Cinebench R9.5 (Multiple Core Render) ist nach exakt 6 Sekunden beendet und auch der Povray 3.6 ist nach sehr guten 7 min 58 s fertig gerendert. Beides sind die aktuellen Bestwerte und werden von keinem von uns getesteten Notebook überboten.

Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Kategorie: Gaming ab 17"
0
600
1.200
1.800
2.400
3.135

Auch für den PassMark Performace Test kam ein neuer Bestwert von 2990,1 Punkten heraus. Das M18x schlägt den bisherigen Spitzenreiter, das Schenker Notebook P701 (HD 6970M), um satte 400 Punkte und setzt sich, was die Leistung betrifft, an die Spitze der Gaming-Notebooks ab 17“.

World in Conflict (1024x768, hoch) [FPS]
Kategorie: Gaming ab 17"
0
20
40
60
80
119

Auch die 3D-Leistung kann sich dank der beiden Nvidia Geforce GTX 580M im SLI-Verbund mehr als sehen lassen. World in Conflict ist in der höchsten Detailstufe mit 86 fps flüssig spielbar. Der 3DMark 11 spuckt ein hervorragendes Ergebnis von 5.671 Punkten aus. Im 06er Benchmark erhalten wir ein ebenfalls ausgezeichnetes Resultat von 25.297 Punkten.


Leider drosselt das Notebook unter gleichzeitiger Auslastung der CPU und GPU den Prozessor auf 800 MHz. Beim Spielen und normalen Arbeiten tritt das jedoch nicht auf. Im Gegensatz zum vorherigen Modell mit den beiden AMD Radeon HD 6970M reduziert sich die Oberflächentemperatur; großflächig konnten wir nicht mehr als 35,3° C messen. Die Lautstärke ist mit der des anderen Modells vergleichbar. Unter Volllast verbraucht das Notebook 260 Watt und im Office-Betrieb 44,3 Watt. Es bietet sich gegebenenfalls also an, von den beiden dedizierten Grafikkarten auf die Intel HD 3000 zu wechseln. Das muss aber manuell geschehen, da der Laptop die Optimus Technologie nicht unterstützt. Ein Neustart ist dafür nötig. Mit der SSD geht das aber flott voran. Sie bietet eine Schreibgeschwindigkeit von 173,7 MByte/s und eine Lesegeschwindigkeit von 172,2 MByte/s.

Alienware M18x: Helligkeitsverteilung
Bild: notebookjournal.de
Alienware M18x:
Helligkeitsverteilung
Abwärme Oberseite Idle
Bild: notebookjournal.de
Abwärme Oberseite
Idle
Abwärme Oberseite Last
Bild: notebookjournal.de
Abwärme Oberseite
Last








Fazit
Das Alienware M18x setzt neue Maßstäbe in der Anwendungs- und 3D-Leistung. Mit den beiden Nvidia Geforce GTX 580M und dem Intel Core i7-2920XM ist es fast schon übertrieben bestückt und bringt jedes Spiel in Full-HD auf die Leinwand – vermutlich für Jahre. Auch die Verarbeitungsqualität und die Akkulaufzeit können wie schon beim anderen M18x punkten. Ein Wermutstropfen bleibt: Mit der brachialen Leistung wird der Bolide viele Interessenten anlocken können, aber mit einem Preis von 5.084€ wird es wohl nur die wenigsten überzeugen.

Aktuelle Angebote (14.10.2011):
Alienware M18x konfigurieren (dell.de) - ab 1.999 Euro
Alienware M18x bei amazon.de - ab 1.600 Euro





 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Alienware M18x (GTX 580M SLI) - Monströse Dual-GPU mit Stromsparmodus
von loop am Do, 27.10.2011 16:50 Uhr

Klar bekommt es Abzüge wegen der Größe und Gewicht, aber dafür
gibts extra die 17" Testkategorie, weshalb es nicht wirklich
stark ins Gewicht fällt. Dafür bietet es außerdem eine trotzdem
annehmbare Laufzeit von 4-5h beim Surfen.
AW: Alienware M18x (GTX 580M SLI) - Monströse Dual-GPU mit Stromsparmodus
von pl4ton am Do, 27.10.2011 01:08 Uhr

5k Euro.....wer so viel Geld ausgibt hat sicher auch genug
übrig um einen Sherpa zum tragen und ein Atomkraftwerk für den
Verbrauch zu kaufen ^^ 5,5kg und 260Watt sollten selbst in der
Gaming Kategorie einen Abzug auf die Punktzahl geben,
schließlich sollten Laptops per Definition ja mobil sein und
nicht ganze Stadtteile lahmlegen sobald man sie anschaltet :D

Kategorie:
Gaming ab 17"

Testergebnis
Gaming ab 17"
Alienware M18x (GTX 580M SLI)
sehr gut
Test vom 17.10.2011


Aktuelle Note: sehr gut  Erklärung

PRO KONTRA

sehr gute Verarbeitung
sehr hohe Leistung
hohe 3D-Leistung
gutes Soundsystem
viele Beleuchtungsmöglichkeiten
Gewicht
schweres und großes Netzteil
Neustart notwendig für Grafikkarten-Switch



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
5084 €

Service Hotline
0800 100 5079 (Euro 0/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport