Zur Startseite
HomeTestsMultimedia ab 17" > Apple MacBook Pro 17 (Early 2011)
TEST Apple MacBook Pro 17 (Early 2011)
Klotzfreie Zone
von Robert Tischer am Fr, 11.03.2011



Refresh unter der Haube
Für viele das Maß der Dinge im Klapprechner-Sektor: Die Apple MacBook Pro sind vor allem in den kreativen Berufen oft gesehen, da sie, so munkelt man, mit dezentem Design zu überzeugen wissen und noch mehr mit einem angepassten Betriebssystem die Arbeit erleichtern. Designer, Architekten, aber auch Snobs sehen oft keine Alternative zum MacBook Pro. In vielerlei Hinsicht mag das berechtigt sein, doch wer Leistung verlangt, der muss sich mit gedrosselten CPUs auseinander setzen. Denn so schön ein verstecktes Kühlsystem auch ist, so wenig Nutzen steckt dahinter. Das zeigten die letzten Testberichte.


Dieses Testgerät wurde uns freundlicherweise von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellt.

Apple MacBook Pro 17
Bild: notebookjournal.de
Apple MacBook Pro 17

Und wie sieht es mit dem aktuellen Line-Up aus? Auf den ersten Blick hat sich nichts verändert. Das Gehäuse ist weiterhin mattsilber und alles ist an seinem gewohnten Platz. Einzige Ausnahme ist der Display-Port, neben dem ein kleiner Blitz auf einen neuen Anschluss aus dem Hause Intel hinweist. Ansonsten sind weiterhin eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, das riesige Trackpad und die Lautsprecher an den Seiten vorhanden. Recht so. Warum sollte man den guten Sachen den Rücken kehren?

Aktuelle Angebote (06.07.2011):
Apple MacBook Pro 17 (notebooksbilliger.de) - 2221,70 Euro
Apple MacBook Pro 17 (amazon.de) - 2.225 Euro
Apple MacBook Pro 17 (hoh.de) - 2.317 Euro
Apple MacBook Pro 17 (cyberport.de) - 2.269 Euro

Apple MacBook Pro 17
Bild: notebookjournal.de
Apple MacBook Pro 17

Datenblatt Apple MacBook Pro 17
- Intel Core i7-2720QM (2,2 - 3,3 GHz)
- 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher
- 750 Gigabyte Festplatte S-ATA
- AMD Radeon HD 6750M + Intel HD Graphics 3000
- Full HD Display (1920x1200); Glare
- 3x USB 2.0 , Thunderbolt, Firewire 800
- WLAN (802.11 a/b/g/n), Bluetooth 2.0 + EDR
- 2,90 kg inkl. Akku (95 Wh)
- ab 2.287 Euro im Preisvergleich (11.03.2011)

Apple MacBook Pro 17
Bild: notebookjournal.de
Apple MacBook Pro 17

Kein anderer Hersteller schafft es seinen 17-Zoll Notebooks eine derart hochwertige Symbiose aus Verarbeitungsqualität, Eingabegeräten und Design zu verpassen. Hier ist Apple seit Jahren Vorreiter und wird dafür geliebt oder gehasst – und berühmt. Ein schnelles Zuklappen des Displaydeckels wird von dem MacBook mit einem satten „Plopp“ quittiert. Das war’s. Keine weiteren Geräusche, kein leises Klappern irgendwelcher Tasten ist vernehmbar. Das erinnert an eine Autotür der Premium-Hersteller und hebt das Zufriedenheitslevel des Besitzers auf die allerhöchste Stufe. Manchmal zählen eben doch die äußeren Werte.

Da rücken harte Fakten wie fehlende Anschlüsse, heiße Oberflächen und der irrsinnig hohe Preis in den Hintergrund. Doch nicht nur die Verarbeitungsqualität und Tastatur sowie Touchpad suchen ihresgleichen. Auch das Display war bislang ein Steckenpferd der Apple Notebooks.


Auf der nächsten Seite: Display / Anschlüsse


 


Kommentare zum Artikel ( 5 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Apple MacBook Pro 17 (Early 2011) - Klotzfreie Zone
von Death Dave am Mo, 14.03.2011 09:54 Uhr

Ein großes Lob an notebookjournal.de!!! Nach dem, aus meiner
Sicht, sehr unfairen Test des 13 Zoll MacBook Pro's hatte ich
schon befürchtet, dass auch die weiteren Testberichte der Apple
Reihe gleich ausfallen würden, jedoch wurde ich sehr positiv
überrascht. Dieser Test ist nun sehr objektiv und wirklich
genau und gut geschrieben. Das neue MacBook Pro 17''...
AW: Apple MacBook Pro 17 (Early 2011) - Klotzfreie Zone
von danio am Sa, 12.03.2011 19:01 Uhr

Ich habe die Antwort in den Testkriterien gefunden. 10%
Anteil an der Gesamtwertung bei Multimedia Notebooks der 17"
Klasse scheint mir der Sache irgendwie nicht gerecht zu werden.
AW: Apple MacBook Pro 17 (Early 2011) - Klotzfreie Zone
von WeeGee am Sa, 12.03.2011 15:05 Uhr

Guckst Du da:
[url]http://codykrieger.com/gfxCardStatus[/url] "gfxCardStatus
is a menu bar application that keeps track of which graphics
card your unibody, dual-GPU MacBook Pro is using at any given
time, and[B] allows you to switch between them on
demand.[/B]" Hat schon jemand die MATT-Version des Displays
getestet?

Kategorie:
Multimedia ab 17"

Testergebnis
Multimedia ab 17"
Apple MacBook Pro 17 (Early 2011)
sehr gut
Test vom 11.03.2011


Aktuelle Note: sehr gut  Erklärung

PRO KONTRA

nahezu perfekte Verarbeitung
sehr gute Eingabegeräte
hohe Anwendungsleistung
guter Sound
gute 3D-Leistung
Display: Helligkeit / Kontrast
lauter Lüfter unter Last
Display: Blickwinkel
wenig Anschlüsse
keine Chipsatzgrafik unter Win 7



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 2288 €

Hersteller-Preis
2499 €

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
März 2011