Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > HP Folio 13-1000ea
TEST HP Folio 13-1000ea
HP tritt in den Ultrabook-Club ein
von Michael Moser am Di, 21.02.2012



Intro
Wenn man sich das von Intel kreierte Subnotebook-Unter-Genre der Ultrabooks näher ansieht, dann tummeln sich hier schon fast alle namhaften Hersteller der Branche mit mindestens einem Vertreter. So mischt Asus mit seinen Zenbooks UX31E und UX21E ebenso mit wie Acer mit dem Aspire S3, Toshiba mit dem Satellite Z830-10J oder auch Lenovos U300s. Dann wären da ja auch noch die Inspirationen für Intels Ultrabooks, das Apple MacBook Air 11 und dessen großer Bruder MacBook Air 13, die ja dieses Jahr wieder erneuert werden sollen.

HP Folio 13-1000ea
Bild: notebookjournal.de/as
HP Folio 13-1000ea

Stellt sich bei der Auswahlflut natürlich die Frage, was das HP Folio 13 auszeichnet. Die soll unser Test beantworten.

Aktuelle Angebote (21.02.2012):

HP Folio 13-1000ea (redcoon.de) - 992,90 Euro
HP Folio 13-1000ea (cyberport.de) - 999 Euro
HP Folio 13-1000ea (getgoods.de) - 1.001,90 Euro
HP Folio 13-1000ea (notebooksbilliger.de) - 1.009 Euro

Spezifikationen HP Folio 13-1000ea

- Intel Core i5-2467M (1,6 – 2,3 GHz)
- 4096 MByte (1x 4096 MByte onBoard)
- 128 GByte SSD
- Intel HD Graphics 3000
- 13.3" WXGA glare LED Display (1366x768)
- 2 USB 2.0 (1x USB 3.0-fähig), HDMI, SD/MMC Kartenleser
- Audio In/Out-Kombiport
- Gigabit-LAN/WLAN 802.11bgn/Bluetooth 3.0+HS
- HD-Webcam (1.3 Megapixel)
- Windows 7 Professional (64-bit)
- Li-Ionen-Akku (59 Wh)
- Beleuchtete Tastatur

Link: Weitere Details im ausführlichen Datenblatt

Panzerhülle oder Weichkeks?

HP Folio 13-1000ea
Bild: notebookjournal.de/as
HP Folio 13-1000ea

Sieht man sich das HP Folio 13 im geschlossenen Zustand an, dann kommen Assoziationen mit den MacBooks Pro oder auch den HP ProBooks hoch.

Wie ein massiver Block steht es auf unserem Schreibtisch, fast wie ein geschrumpftes HP ProBook. Edel auch hier die Anmutung aller verbauten Materialien, der Displayrücken in trendig gebürstetem Aluminium mit einem schmalen, abgesetzten Streifen Kunststoff – hier wurde die Antenne verbaut - sowie dem typischen HP-Logo. Der Displayrahmen ist auch in schwarz-mattem Kunststoff ausgeführt und relativ dünn. Dies erkauft sich HP aber mit einem zusätzlichen, unter dem Displayglas liegenden schwarzen Rahmen, der auch die Webcam beheimatet. So sieht das Display subjektiv kleiner aus, als es wirklich ist.

HP Folio 13-1000ea
Bild: notebookjournal.de/as
HP Folio 13-1000ea

HP Folio 13-1000ea
Bild: notebookjournal.de/as
HP Folio 13-1000ea

Die schwarz-matt gummierte Unterseite mit sinnvoll platziertem, fünften Standfuß in Leistenform – der soll die warme Abluft vom Kühl-Luft ansaugenden Lüfter wegleiten – verstärkt aber den haptisch und optisch wertigen Gesamteindruck weiter. Direkt unterhalb der Anschlüsse sind hier korrespondierende Piktogramme aufgedruckt.

HP Folio 13-1000ea
Bild: notebookjournal.de/as
Anschluss-Piktogramme

Erwartungsgemäß ist auch die Verwindungssteifigkeit sehr hoch, nur der Display-Deckel ist verhältnismäßig leicht durchzubiegen. Dafür ist die Handballenauflage sehr fest geraten und gibt nirgends auch nur einen Deut nach – nicht mal im Bereich des Kartenlesers. Einzig das Abdeckgitter des Lüfters ist wenig stabil und im Betrieb kann man damit den Lüfter beeinträchtigen, was aber auch nur bei unsachgemäßer Aufstellung passieren kann. Insgesamt also eher der Panzerwagen unter den Ultrabooks, wenn auch nicht ganz so stabil wie die Asus Zenbooks UX31E und UX21E.


Auf der nächsten Seite: Fingerfreundliches


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
HP Folio 13-1000ea
befriedigend
Test vom 21.02.2012


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung & Optik
Eingabegeräte
kräftiger Prozessor
SSD
Gute Akkulaufzeit
Dunkles Glare-Display
Heiß unter Last
Wenig Anschlüsse
lauter Lüfter



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 949 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport