Zur Startseite
HomeTestsOffice > HP ProBook 4720s (WS912EA)
TEST HP ProBook 4720s (WS912EA)
Business Notebooks auf den Couch-Tisch!
von Robert Tischer am Mi, 16.02.2011



Einleitung / Datenblatt
In letzter Zeit vermehren sich die Notebooks mit Displays größer als 17-Zoll. Die meisten setzen dabei auf Intels neue Sandy Bridge Technologie, deren Markteinführung jedoch aufgrund eines Chipsatz-Fehlers um einige Wochen verschoben wurde. Und so fiel unser Interesse auf das etwas betagte HP ProBook 4720s, das mit einem Intel Core i5 Prozessor der ersten Generation ausgerüstet ist. Neben dem matten Display bietet das, für Geschäftskunden konzipierte, ProBook also zwei Features, die in einem 17-Zoll Notebook eigentlich nicht für weniger als 700 Euro zu haben sind. Zusätzlich gewährt HP auf ausgewählte Notebooks – zu denen derzeit auch das ProBook 4720s zählt - eine sogenannte „50 Euro Cashback“ Aktion, die den Preis "subtrah-subtrahum" auf 620 Euro nagelt.


Dieses Testgerät wurde uns freundlicherweise von notebooksbilliger.de zur Verfügung gestellt.

Aktuelle Angebote (16.02.2011):
- HP ProBook 4720s (notebooksbilliger.de) - 670 Euro
- HP ProBook 4720s (hoh.de) - 689 Euro
- HP ProBook 4720s (cyberport.de) - 699 Euro
- HP ProBook 4720s (Amazon.de) - 740 Euro


Also sind wir ins Geschäft gerannt und haben uns ein HP ProBook 4720s ausgeliehen. Dank an entsprechender Stelle. An den üblichen Leitfragen orientierend, werden wir auch auf die Leistung der Hardwarekomponenten eingehen. Und da zeigt sich auch schon die erste Überraschung: In das Datenblatt aller Anbieter hat sich ein Fehler eingeschlichen. Statt einer ATI Mobility Radeon HD 4330 finden wir in unserem Testgerät eine etwa 50% stärkere Grafikkarte. Ein kurzer Blick ins Internet genügt und zeigt, dass wir nicht alleine dastehen. So gut wie alle ProBook 4720s werden also mit der ATI Mobility Radeon HD 5470 ausgeliefert, berichten zumindest vermeintliche ProBook-User. Die Online-Shops irren also und verkaufen (theoretisch) unter Wert. Dennoch: Die 3D-Leistung des Notebooks wird auch mit dieser Grafikkarte keine Bäume ausreißen. Daher testen wir das HP ProBook 4720s in der Office-Kategorie.


Ansonsten werden wir nicht nur das matte 17,3-Zoll Display unter die Lupe nehmen und die Anschlüsse begutachten, die auf den ersten Blick ungünstig verteilt erscheinen. Auch werden die Eingabegeräte Tastatur und Touchpad unseren Fingern standhalten müssen und die Mobilität ist auch nicht zu verachten. Obwohl ein 17-Zoll Notebook schon anhand der Abmessungen wohl nicht jeden Tag mit zur Schule, Uni oder Arbeitsplatz genommen wird. Wer täglich mobil arbeitet, der ist mit einem 13-Zoll Notebook besser beraten.

Uns interessiert an dem HP ProBook 4720s besonders die Multimedia-Leistung, trotzdem wir es in der Kategorie der Office-Notebooks testen. Denn für Filmbearbeitung oder kurze Spielvergnügen ist die Leistung der Grafikkarte zu gering, während der Prozessor wiederum für auch für extreme Arten des Multi-Tasking herhalten kann.


Datenblatt HP ProBook 4720s

Link: Weitere Details im Datenblatt

- 17,3 Zoll HD+ Display (1600 x 900 Pixel) / Non-Glare
- Intel Core i5-460M (2,53 – 2,8 GHz)
- 4 GByte DDR3 RAM (1 / 2 Slot belegt)
- 500 GByte S-ATA HDD (7200 rpm)
- ATI Mobility Radeon HD 5470 (512 MByte DDR3)
- 3x USB 2.0, 1x eSATA/USB2.0, HDMI, VGA, DVD-Brenner
- Gigabit-Ethernet, W-LAN (b / g / n), Bluetooth 2.1, Kartenleser
- 3,05 kg inkl. Akku (73 Wh)
- ab 670 Euro im Preisvergleich (-50 Euro bei ausgewählten Händlern)


Auf der nächsten Seite: Optik / Verarbeitung / Anschlüsse


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
HP ProBook 4720s (WS912EA)
gut
Test vom 16.02.2011


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

entspiegeltes Display
Akkulaufzeit
hohe Anwendungsleistung
1 / 2 RAM-Slots frei
geringe Abwärme Last & Office
Tastatur
Verarbeitungsmängel im Detail
Klavierlack an ungünstigen Stellen
gewöhnungsbedürftiges Touchpad
Anschlussverteilung
stetig laufender Lüfter
Display: Helligkeit / Kontrast / Blickwinkel



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 670 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport