Zur Startseite
HomeTestsOffice > Samsung Serie 3 300E5A A02
TEST Samsung Serie 3 300E5A A02
Rohkost – Gut verarbeitetes 15,6-Zoll-Office-Notebook
von Shezan Kazi am So, 29.04.2012



Einführung, Spezifikationen, Optik und Verarbeitung
Samsung ist nicht nur für seine Smartphones und Tablets sowie die heftigen Patentkämpfe mit Apple bekannt. Die Südkoreaner bauen auch seit langer Zeit sehr gute Notebooks. Nach Samsungs aktueller Typenkennzeichnung zählen Notebooks der Serie 3 zu den günstigen Einstiegsgeräten, auch Allrounder genannt: Ein Vertreter dieser Gattung ist das Samsung Serie 3 300E5A.

Samsung 300E5A: geschlossene Frontansicht links
Bild: notebookjournal.de
Das Samsung 300E5A ist ein Office-Notebook mit 15,6-Zoll-Display.

Ein Allround-Notebook soll vielseitig genug sein, um von allem ein bisschen zu beherrschen und dabei ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu wahren. Das bedeutet unter Umständen aber auch, dass Kompromisse eingegangen werden müssen. Samsung vermarktet das 300E5A nicht nur als Allrounder, sondern zusätzlich als „ultraportablen 15-Zöller“.

Samsung 300E5A
Bild: notebookjournal.de
Für diese Gerätegröße hat das Samsung 300E5A eine relativ kompakte Bauform.

Spezifikationen Samsung Serie 3 300E5A A02
Display: 15,6 Zoll, TN-Panel (1366 x 768 Pixel), matt
Prozessor: Intel Core i5-2450M (2,5 – 3,1 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 3000
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3-RAM
Massenspeicher: 500 GB HDD (5400 U/min)
Schnittstellen: 3x USB 2.0, Kartenleser (SD, MMC), Kopfhörer- und Mikrofonanschluss, VGA, HDMI
Konnektivität: WLAN (b/g/n), Gigabit-Ethernet
Abmessungen / Gewicht: 367 x 32 x 242mm / 2200 g
Sonstige Ausstattung: DVD-Brenner, Webcam, Kensington Lock

Weitere Infos im Datenblatt.



Aktuelle Angebote (29.04.2012):

Samsung 300E5A A02 (computeruniverse.net) - 579,00 Euro
Samsung 300E5A A02 (cyberport.de) - 579,00 Euro
Samsung 300E5A A02 (notebooksbilliger.de) - 585,98 Euro
Samsung 300E5A A02 (notebook.de) - 598,00 Euro



Optik und Verarbeitung
Die geriffelte Oberfläche des Displaydeckels bezeichnet Samsung als „Anti-Fingerprint-Finish“ – wobei nahezu jede matte Kunststoffoberfläche eine ähnliche Wirkung erzielen würde. Dennoch ist die Oberflächenstruktur schön anzusehen, bietet sie doch eine elegante Abwechslung zur sonst eher uniformen Welt der Notebook-Designs.

Samsung 300E5A: Samsung-Logo
Bild: notebookjournal.de
Den geriffelten Displaydeckel ziert ein chromfarbener Samsung-Schriftzug.

Der Displaydeckel ist farblich zweigeteilt: Das hintere Drittel ist schwarz und die vorderen beiden Drittel sind silbern. Die gleichen Farbtöne dominieren auch im Inneren. Die schwarze Tastaturmatte trifft dort auf die silberne Handballenauflage.

Samsung 300E5A
Bild: notebookjournal.de
Außen wie innen präsentiert sich das Samsung 300E5A in schwarz-silberner
Farbkombination.

Das Besondere am Design des Samsung 300E5A ist der schmale Rahmen um das Display, der mit einer Breite von unter einem Zentimeter wesentlich dünner ist als bei den meisten anderen Notebooks. Da der Displayrahmen allerdings wie die Tastaturzwischenräume in schwarzer Hochglanzoptik gehalten ist, zieht er Schmutz und Fingerabdrücke magisch an. Insgesamt sind die Werkstoffe des Samsung 300E5A hochwertig und – bis auf die wenigen Hochglanzelemente – sehr unempfindlich.

Samsung 300E5A: geöffnete Frontansicht rechts
Bild: notebookjournal.de
Der schmale Displayrahmen ist wie die Tastaturmatte in Hochglanzoptik gehalten.

Die Stabilität der Basiseinheit ist hervorragend, die Handballenauflage und der Gehäuserahmen sind sehr verwindungsfest. Die einzigen Schwachstellen sind der Bereich über dem optischen Laufwerk und die Tastaturmatte, welche bei Druck geringfügig nachgeben. Im Praxistest macht sich das aber nicht negativ bemerkbar.

Das Display hingegen weist eine geringere Stabilität auf. Das fängt bei dem filigranen Displaydeckel an, der das empfindliche Panel nicht vor stärkerem Druck auf die Rückplatte schützt, und endet bei den zu klein geratenen Scharnieren, die das große Display nicht ausreichend fixieren und nachwippen lassen. Das ist vor allem beim mobilen Einsatz, zum Beispiel bei der Nutzung des Notebooks während einer Zugfahrt, störend.

Die Gesamtverarbeitung des Samsung 300E5A ist jedoch vorbildlich: Alle Spaltmaße sind gleichmäßig, die Verbindung der Bauelemente ist tadellos, die Haptik ansprechend und die Wertigkeit der verwendeten Materialien für diese Preisklasse hoch.




 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Samsung Serie 3 300E5A A02 - Rohkost – Gut verarbeitetes 15,6-Zoll-Office-Notebook
von Robert Tischer am Fr, 10.08.2012 09:02 Uhr

Hallo Hugy, völlig geräuschlos arbeitete das Testgerät nicht,
aber trotzdem sehr leise - solange es nicht unter Last gesetzt
wird.
AW: Samsung Serie 3 300E5A A02 - Rohkost – Gut verarbeitetes 15,6-Zoll-Office-Notebook
von hugy am Do, 09.08.2012 19:07 Uhr

Was heißt: "Der Lüfter ist ... bei Office-Arbeiten aber kaum
wahrzunehmen (24,5 dB(A))." Heißt das, im normalen Modus, bei
ruhigem, abendlichem Wohnzimmerumfeld, beim Surfen und
Textverarbeitung geräuschlos? So wie die i3-Version des NB
auch von Notebookcheck getestet wurde? Dann würde ich nämlich
die leistungsstärkere Variante mit i5 wählen. Leisheit ist
meine...

Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
Samsung Serie 3 300E5A A02
gut
Test vom 29.04.2012


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung und Stabilität
Anwendungsleistung
Displayhelligkeit
Tastatur und Touchpad
Akkulaufzeit
Schnittstellen
Display-Scharniere



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 561 €

Service Hotline
01805 / 121213 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport