Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Sony Vaio VPC-EB1Z1E
TEST Sony Vaio VPC-EB1Z1E
Rettungsanker Full HD?
von Robert Tischer am Mi, 07.04.2010



Gedrosselte Leistung

Wie bereits erwähnt, stecken in dem aktuellen Testgerät identische Hardwarekomponenten wie im bereits getesteten Sony Vaio E. Wer dennoch auf eine ausgereifte Kühllösung hofft, der muss enttäuscht werden. Weiterhin drosselt der Prozessor die Taktrate sobald die Hardwarekomponenten vollends ausgelastet werden. Bei 3D-Spielen sollte das weniger Probleme bereiten, schließlich reizt nicht jedes Spiel das System voll aus.

Link: Details zur CPU-Drosselung des Sony Vaio E
Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Systemleistung
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
400
800
1.200
1.600
2.473
Die Benchmarkergebnisse gleichen sich wie ein Ei dem Anderen. Der 3DMark 06 bescheinigt uns auch hier 6.763 Punkte, im Vaio EB1S1E waren es 6 Punkte mehr – das kann locker als Messtoleranz gewertet werden. Damit wird erneut klar, wie viel Leistung verloren geht, wenn die ATI-Grafikkarte mit solch geringen Taktraten betrieben wird. Vergleichbare Notebooks, ebenfalls mit der ATI HD5650 und einem Intel Core i5 ausgerüstet, erreichen hier im Schnitt 800 Punkte mehr.
Futuremark 3DMark 2006 [Punkte]
3D Leistung - nur die Besten
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
4.000
8.000
12.000
15.900

Sony Vaio E: gedrosselte CPU bei geforderter Grafikkarte
Bild: notebookjournal.de/rT
Sony Vaio E:
gedrosselte CPU bei
geforderter
Grafikkarte
Auf die Spieleleistung wirkt sich die Drosselung mit schlechteren Bildwiederholraten aus. Nur etwa 90 Prozent der Leistung vergleichbarer Notebooks schafft das Sony Vaio E. In Anbetracht des Preises von knapp 900 Euro ist das für ein Multimedia-Notebook keine Glanzleistung. Doch laut Berichten aus unserem Forum soll es keine Übertaktungsprobleme mit der Sony Vaio E Serie geben. Einige Forenuser haben den Standardtakt (450 / 600) auf bis zu 700 MHz (GPU) und 900 MHz (Speicher) hochgepuscht und damit bessere 3D-Leistungen erreicht. Doch es sei gesagt, dass es bei Garantieansprüchen zu Problemen kommen kann.
World in Conflict (1024x768, hoch) [FPS]
WiC - nur die Besten
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
16
32
48
82
In einem Punkt unterscheiden sich die beiden Sony-Modelle dann doch. So konnte in dem Vaio EB1S1E eine rasante Festplatte von Hitachi für Aufregung in unserem Forum sorgen. Zu Recht, mussten doch die meisten Vaio E Besitzer mit der deutlich langsameren Toshiba (MK5055GSX) in ihren Vaio-Notebooks vorlieb nehmen. So auch unser Testgerät. Mit einer Leserate von 66,4 MByte/s ist diese 500 GByte-HDD weitaus langsamer als die Hitachi-Platte aus dem preiswerteren Vaio E.


Auf der nächsten Seite: Zu alter Stärke


 


Kommentare zum Artikel ( 10 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Sony Vaio VPC-EB1Z1E - Rettungsanker Full HD?
von Torres am Mi, 27.10.2010 13:02 Uhr

Hallo! Media Markt bietet das Sony VPC-EB3Z1E/BQ an. Ist es
das selbe wie jenes aus dem Test nur mit dem i5 460M
Prozessor? Wird bei diesem hier auch die Grafikkarte
gedrosselt bzw die CPU? Bitte um Hilfe da ich echt am
Verzweifeln bin welches Notebook ich kaufen soll.. :( LG
AW: Sony Vaio VPC-EB1Z1E - Rettungsanker Full HD?
von bonaparte am Sa, 02.10.2010 19:49 Uhr

Hallo, würde denn Fifa 11 auf dem Vaio E mit einer HD5650
und Full HD Display auf Full HD Auflösung gut laufen? Was meint
ihr? MfG Julian
AW: Sony Vaio VPC-EB1Z1E - Rettungsanker Full HD?
von St3fan am Mi, 18.08.2010 10:44 Uhr

Hey, da ich keinen Shop finde bei dem es noch lieferbar ist
(außer bei Cyberport für 1000€) wollte ich mal fragen ob ein
nachfolger schon raus ist oder in der Mache ist? Gruß

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Sony Vaio VPC-EB1Z1E
sehr gut
Test vom 07.04.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung
exzellente Tastatur
stufenloser Lüfter
kontraststarkes Display
kurze Akkulaufzeit
gewöhnungsbedürftiges Touchpad



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 884 €

Hersteller-Preis
949 €

Service Hotline
01805 / 776776 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
März 2010