Zur Startseite
HomeTestsGaming ab 17" > Toshiba Qosmio X870-119
TEST Toshiba Qosmio X870-119
Spiel-O-Mat – 17,3-Zoll-Notebook mit 3D-Feature
von Maximilian Jopp am Mo, 24.09.2012



Einleitung

Die Toshiba Qosmio-Serie fällt durch einen prägnanten Farbkontrast und ein üppiges Soundsystem von Harman Kardon auf. Mit einem großen 3D-Display, starkem Prozessor und ordentlicher Grafikkarte sowie großem Speicherplatz kann es in den eigenen vier Wänden den stationären PC ersetzen.

Toshiba Qosmio X870-119 Deckel
Bild: notebookjournal.de
Das Toshiba Qosmio X870-119 ist ein großes Gaming-Notebook mit
hochauflösendem
Full-HD-Display.

Spezifikationen Toshiba Qosmio X870-119

Display: 17,3 Zoll, Full HD 3D (1920 x 1080 Pixel), glänzend
Prozessor: Intel Core i7-3610QM (2,3 - 3,3 GHz)
Grafik: Nvidia GeForce GTX 670M (3 GB GDDR5)
Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3-RAM (1600 MHz)
Massenspeicher: 128 GB SSD / 1000 GB HDD (5400 U/min)
Schnittstellen: 4x USB 3.0, VGA, HDMI, Kartenleser (SD, MMC)
Konnektivität: Gigabit-Ethernet, WLAN (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen / Gewicht: 416 x 41-48 x 275 mm / 3400 g
Sonstige Ausstattung: Blu-ray-Brenner, 1x Nvidia 3D Vision 2 Shutter-Brille, 3D-Webcam


Angebote vom 24.09.2012
Toshiba Qosmio X870-119 (amazon.de) - 1979,95 Euro
Toshiba Qosmio X870-119 (notebook.de) - 1999 Euro


Verarbeitung

Mit der Verarbeitungsqualität der Toshiba Barebones ist es nicht besonders gut bestellt. Der Displaydeckel lässt sich deutlich verwinden und die Oberseite der Base-Unit gibt bei leichtem Druck sichtbar nach. Begleitet wird das Ganze zudem von einem Knarzen. Vereinzelt sind deutliche Abweichungen der Spaltmaße zu erkennen.

Eingabegeräte

Das Tastaturbett ist äußerst instabil, die Bedienung fühlt sich schwammig an und produziert einen hohlen Klang. Das Touchpad war nahezu unbrauchbar. Regelmäßig wechselte es in eine Art „Schlafmodus“, aus dem es erst nach nach mehrmaliger Berührung wieder erwachte. Für schnelles Navigieren scheint kein Weg an externen Peripheriegeräten vorbeizuführen.

Toshiba Qosmio X870-119 Tastatur
Bild: notebookjournal.de
Die Oberseite des Toshiba Qosmio X870-119 ist nicht besonders stabil.

Display

Das Full-HD-Display ist 17,3 Zoll groß und kann 3D-Effekte darstellen. Die Leuchtstärke beträgt im Schnitt helle 294 cd/m², die mit 259 cd/m² oben und 336 cd/m² unten in der Mitte ungleichmäßig verteilt ist. Bei einem komplett schwarzem Desktop macht sich das am unteren Panel-Bereich durch ein leichtes Backlight-Bleeding bemerkbar.

Der Kontrast von 1014:1 bietet knackige Bilder, der Schwarzwert von 0,29 cd/m² gibt ein dunkles Schwarz aus. Horizontal überzeugt das TN-Panel mit einer sehr hohen Blickwinkelstabilität. In der Vertikalen invertieren die Farben bereits bei leichter Abweichung vom zentralen Blickpunkt.


Toshiba Qosmio X870-119 Tastatur
Bild: notebookjournal.de
Die Eingabequalität der Tastatur des Toshiba Qosmio X870-119 leidet unter dem
instabilen Tastaturbett.

Das Testgerät ist mit einem 3D-Panel ausgestattet, das mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz im 2D-Modus Vorteile gegenüber den üblichen 60-Hz-Displays bietet. FPS-Zahlen von über 60 werden ebenfalls umgesetzt. Vor allem in actionreichen Spielen macht sich das mit flüssigeren Bewegungen und schneller Umsetzung bemerkbar. Für die 3D-Darstellung wird auf die Nvidia 3D-Vision 2 Technik zurückgegriffen. Dabei sinkt die effektive Bildwiederholrate des Displays auf 60 Hz und mit der beigelegten Shutter-Brille sind leichte Helligkeitsverluste hinzunehmen.


Auf der nächsten Seite: Leistung


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Gaming ab 17"

Testergebnis
Gaming ab 17"
Toshiba Qosmio X870-119
sehr gut
Test vom 19.09.2012


Aktuelle Note: sehr gut  Erklärung

PRO KONTRA

Leistung
Abwärme
Display
Verarbeitung
Eingabegeräte
Mobilität



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1999 €

Service Hotline
01805 / 969010 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport