Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Acer Aspire 5750G-2638G75BNKK
KURZTEST Acer Aspire 5750G-2638G75BNKK
Quad-Core für die Kurzstrecke
von Shezan Kazi am Mi, 23.03.2011



Einleitung
Das bereits getestete Acer Aspire 5742G-458G64Mnkk überraschte zu seiner Zeit mit der damals unerwarteten Nvidia Geforce GT 540M. Die gleiche Mittelklasse-Grafikkarte befindet sich im heutigen Testgerät, dem Acer Aspire 5750G-2630G75BNKK. Gekoppelt mit Intel Sandy Bridge CPU soll das Aspire 5750G die Nachfolge des 5742G antreten. Die verbauten Hardwarekomponenten gleichen in nahezu allen Punkten (ausgenommen HDD, optisches Laufwerk) dem kürzlich getesteten Packard Bell EasyNote TS11-HR-158GE.

In Anbetracht der Tatsache, dass sowohl das Chassis als auch die inneren Organe bereits ausführlich getestet wurden, werde ich in diesem Kurztest den Fokus auf eventuelle Abweichungen von den oben genannten Referenzgeräten legen.

Aktuelle Angebote (Stand 23.03.2011)
Link: Acer Aspire 5750G bei Redcoon.de - 999 Euro


Acer Aspire 5750G-2638G75BNKK
- Intel Core i7-2630QM (2,0 - 2,9 GHz)
- 8 GB DDR3 RAM
- Nvidia Geforce GT 540M (bis zu 1760 MB) + Intel HD Graphics 3000
- 15,6-Zoll HDready Display (1366 x 768 Pixel, glänzend)
- 2 x USB 2.0, 1 x USB 3.0, HDMI 1.4, VGA, Mikrofon- und Kopfhöreranschluss, Kartenleser, 1,3 MP Webcam
- WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth, Gigabit-Ethernet
- ab 949 Euro im Preisvergleich

Optik und Verarbeitung
Beim Aspire 5750G verwendet Acer ein Zusammenspiel matter und glänzender Oberflächen. Letztere beschränken sich glücklicherweise weitestgehend auf den Displayrahmen und bewahren das Notebook überwiegend vor Staub, Schmutz und Kratzern. Der tiefgraue Displaydeckel hat ein metallisches Muster, welches sich in verkleinerter Form auch um die Tastatur herum befindet.

Oberhalb der Tastatur ist eine Lautsprecherleiste untergebracht, welche sich nahezu über die gesamte Breite erstreckt und von Acer selbstbewusst mit Dolby Advanced Audio und Virtual SurroundSound beworben wird.

Das Display ist instabil und lässt sich bereits mit wenig Kraftaufwand verbiegen und von hinten eindrücken. Die Stabilität fehlt auch den kleinen Scharnieren, welche dem großen Panel nur wenig Halt bieten können und ein Nachwippen hervorrufen.









Die Fertigungsqualität der Basiseinheit ist wesentlich besser und zeichnet sich durch eine gute Verwindungssteifheit aus. Sowohl Handballenauflage als auch die Tastaturmatte und der Bereich darüber bieten jedoch nur eingeschränkte Stabilität und geben unter Druck leicht nach.

Bei der Verarbeitung der einzelnen Gehäuseteile gibt es nicht viel zu bemängeln, denn im Wesentlichen reihen sich alle Bauteile gleichmäßig aneinander. Einzig an der linken Vorderseite ist eine Kante zu spürend - diese als scharf zu bezeichnen wäre aber Meckern auf hohem Niveau.

Eingabegeräte
Das Acer Aspire 5742G konnte im Dezember 2011 nicht mit der Chiclet-Tastatur überzeugen. Bis heute - 3 Monate später - hat sich hier nichts geändert. Die einzelnen Tasten bieten keinen guten Druckpunkt und sind sehr wackelig, was bei nicht zentrierten Anschlägen schnell dazu führen kann, dass die benachbarte Taste mitbetätigt wird und es zu Schreibfehlern kommt.


Das Multitouch-Touchpad reagiert sehr präzise und setzt Zweifingereingaben mühelos in die Tat um. Dessen einteilige Maustaste besitzt nur einen sehr kurzen Hub, aber einen guten Anschlag. In diesem Lager gibt es also nichts Neues zu vermelden.




 


Kommentare zum Artikel ( 3 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Acer Aspire 5750G-2638G75BNKK - Quad-Core für die Kurzstrecke
von nex86 am Mo, 11.04.2011 00:47 Uhr

Ich habe dasselbe Notebook von März 2011 und mir wird ebenfalls
B2 Stepping angezeigt! Irgendwelche Infos darüber?
sandy-bridge bug?
von sikia am Do, 07.04.2011 19:23 Uhr

Hallo, Ich habe jetzt ein Gerät aus der Produktion vom märz
2011. Aber cpu-z zeigt noch immer b2-stepping für das board
und dass die platte am 3.0gb/s port hängt... Ist das bei eurem
Testgerät auch der fall? Kann es sein, dass Acer hier risiko
eingeht und dem kunden absichtlich weiterhin ein gerät liefert
das dann nach drei jahren evtl. defekt ist (keine garantie...
5750G-2638G75
von tuv4x am Do, 24.03.2011 12:01 Uhr

Mich würde Interessieren ob die Core-i5 Version besser mit den
Temperaturen zurecht kommt und ob dort KEINE CPU-Drosselung
vorkommt... Kann da vielleicht jemand etwas zu berichten??

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Acer Aspire 5750G-2638G75BNKK
gut
Test vom 23.03.2011


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Grafikleistung
viel Arbeitsspeicher
sehr gute Anwendungsleistung
Blu-ray Laufwerk
große Festplatte
Quad-Core Prozessor
Prozessor drosselt unter Last
Floating-Style Tastatur
Display Kontrast / Helligkeit
Wärmeentwicklung



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 949 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport