Zur Startseite
HomeTestsGaming bis 16,4" > DevilTech 9700 DTX
TEST DevilTech 9700 DTX
15-Zoll Powergamer mit Nvidia GTX 460M
von Marco Obendorf am Sa, 30.10.2010



Testupdate
Nur wenige Notebooks mussten sich so oft in unserem Testparcours beweisen wie der 15-Zoll Gamer DevilTech 9700 DTX. Der Hersteller setzt dabei auf das bekannte W860CU Chassis von Clevo. In verschiedenen Ausstattungsvarianten haben wir das Notebook bereits getestet, meist mit sehr positiven Gesamtergebnissen und einer Platzierung in unserer TOP10 .

Link zum Test: DevilTech 9700 DTX (820QM + HD5870)
Link zum Test: Schenker Notebook XMG6 (820QM + GTX 285M)
Link zum Test: DevilTech 9700 DTX (820QM + GTX 280M)
Link zum Test: Schenker Notebook XMG6 (820QM + GTX 260M)


Bild: notebookjournal.de/as
Clevo W860CU Chassis

Der 15-Zoller gehört zu den stärksten Spielenotebooks am Markt und kann von Interessenten individuell konfiguriert werden. Die von uns getestete Ausstattungsvariante wartet unter anderen mit einem Intel Core i7-720QM Prozessor, einer Nvidia GeForce GTX 460M Grafikkarte, 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher, einer schnelldrehenden 320 GByte Festplatte und einem FullHD Display auf. Preis der Testkonfiguration - attraktive 1.387 Euro inklusive Betriebssystem. Damit ist es günstiger als vergleichbare 15- oder 16-Zoll Gamer, wie das G53 von Asus (Nvidia GTX 460M) oder dem MSI GX660 (ATI HD5870).

Aufgrund der vielen vorangegangen Tests werden wir uns in diesem Artikel hauptsächlich auf die Performance des Notebooks konzentrieren. Wie schnell ist zum Beispiel Nvidias neue mobile DX11 High-End-Grafikkarte GeForce GTX 460M im Vergleich zur ATI Mobility Radeon HD5870 und welche Auswirkungen hat die GPU in Sachen auf die Wärmeentwicklung oder Lüfterlautstärke?

Auf die Verarbeitung und Optik des Gehäuses werden wir deshalb nicht mehr eingehen. Hier gibt es eh nur wenig zu kritisieren. Das Design ist nach wie vor dezent gehalten und wirkt im Vergleich zu einem MSI GT660, welches mit vielen optischen Spielereien aufwartet, fast schon etwas langweilig. Die Verarbeitung ist ohne Tadel. Alles sitzt fest und auch unschöne Geräusche bei grober Behandlung sind nicht auszumachen.


Bild: notebookjournal.de/AS
Clevo W860CU Chassis

Käufer können das DevilTech 9700 DTX ohne Aufpreis wahlweise mit Nvidias Geforce GTX 460M oder ATIs Mobility Radeon HD5870 konfigurieren.

Ausstattung:
- 15,6 Zoll FullHD glare Display (1920 x 1080 Pixel )
- Intel Core i7-720QM Prozessor (1,6 – 2,8 GHz)
- 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
- Nvidia GeForce GTX 460M (1536 MByte GDDR5 VRAM)
- 320 GByte SATA Festplatte (7.200 U/min)
- 1 x USB 3.0, 3 x USB 2.0, DVI, HDMI, eSATA
- WLAN n-Draft, Bluetooth, Expresscard, Firewire
- 3800 mAh Akku
- Windows 7 Home Premium 64 Bit
- Preis: 1.387 Euro

Detaillierte Ausstattung im Datenblatt

Anwendungsleistung
Die Einstiegsvariante des DevilTech 9700 DTX ist mit einem Intel Core i5-560M Prozessor ausgestattet. Für lediglich 100 Euro Aufpreis bekommen Interessenten einen Intel Core i7-720QM Prozessor, der gegenüber den Core i5 Modellen eine deutlich bessere Performance - besonders im Multi-Tasking - bietet. Aktuell gibt es schon den Nachfolger Core i7-740QM mit leicht höheren Taktraten. DevilTech verlangt dafür einen Aufpreis von 190 Euro gegenüber der Core i5 Variante. Das Preis/Leistungs-Verhältnis fällt demnach mit dem 720QM wesentlich besser aus.

Bild: notebookjournal.de/mO
Specs Intel Core i7-720QM

Die 720QM CPU arbeitet mit einer dynamischen Taktrate von 1,6 bis 2,8 GHz. Je nach Auslastung senkt oder erhöht der Prozessor automatisch den Takt (Turbo-Boost) und durch die Hyper Threading Technologie stehen dem Nutzer mehr als nur die 4 physischen Kerne zu. Hyper Threading ordnet jedem Kern noch einen virtuellen hinzu, womit dem System 8 Threads zur Verfügung stehen.
Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Systemleistung
Kategorie: Gaming bis 16,4"
0
600
1.200
1.800
2.400
3.159

Dass Intels Core i7-720QM immer noch zu den schnellsten mobilen CPUs gehört, zeigt sich in unseren Benchmarks. Mit 801 benötigten Sekunden im CPU-Benchmark Povray und einer Wertung von 1.197 Punkten im PassMark Performance Test (bewertet das komplette System aus CPU, RAM, HDD und GPU) erzielt das DevilTech 9700 DTX sehr gute Ergebnisse. Dazu gesellt sich eine schnelldrehende 320 GByte Festplatte von Seagate (7.200 U/min). Sie trägt mit ihren guten Übertragungsgeschwindigkeiten von 85,1 MByte/s im sequentiellen Lesen und 75,2 MByte/s im sequentiellen Schreiben ebenfalls positiv zur Arbeitsgeschwindigkeit bei.
Povray 3.6 (CPU) [Sekunden]
CPU-Leistung
Kategorie: Gaming bis 16,4"
0
400
800
1.200
1.600
2.177

Alles in Allem ist die Anwendungsperformance des 15-Zollers ausgezeichnet. Nutzer bekommen genügend Leistung um auch mit rechenintensiven Anwendungen der Video- oder Bildbearbeitung fertig zu werden.


Auf der nächsten Seite: Nvidia GeForce GTX 460M im Gamecheck

Festplatte
Performance Test (Sequential Write)in MB/s75.2
Performance Test (Sequential Read)in MB/s85.1
Anwendung
Performance Test (Pass Mark Rating)Punkte1197
Cinebench R9.5 (Multiple CPU Render Test)Sekunden15
Cinebench R9.5 (Single CPU Render Test)Sekunden38
GeekbenchPunkte503.3
Povray 3.6 (CPU)Sekunden801



 


Kommentare zum Artikel ( 3 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: DevilTech 9700 DTX - 15-Zoll Powergamer mit Nvidia GTX 460M
von Zauderer am Sa, 06.11.2010 18:27 Uhr

In comparison to the GTS 360M in the Qosmio X500
predecessor model, a huge performance increase can be recorded.
Quelle: Notebookreview [/QUOTE] Wo gerade die Rede
davon ist. Den W860CU gibt es von Cyber Systems auch mit der
GTS360 (38W+ Chip?/MXM?), die meines Wissens einen deutlich
geringeren Stromverbrauch hat, als die GTX460 (72W TDP des MXM
Boards inkl....
AW: DevilTech 9700 DTX - 15-Zoll Powergamer mit Nvidia GTX 460M
von oldboy am Mo, 01.11.2010 21:22 Uhr

Netter Test, aber einiges kann ich nicht nachvollziehen und es
wäre wirklich wünschenswert, wenn man ein paar mehr Spiele in
den Testparcour mit aufnimmt. So liest sich das Fazit und die
Empfehlung zu einer GTX 460 anstelle einer 5870er eher wie
Nvidia Werbung. Die Karte ist in Dirt 2 und FarCry sowie dem
Unigine Heaven wenig überraschend schneller. Jedem der...
AW: DevilTech 9700 DTX - 15-Zoll Powergamer mit Nvidia GTX 460M
von SCARed am Mo, 01.11.2010 20:39 Uhr

schickes NB zu einem wirklich guten preis. wenn nur der lüfter
etwas leiser wäre ... da sollte sich Clevo mal noch eine
scheibe vom Asus G73 abschneiden. und in verbindung mit der
GF460M wäre ein i5 samt NV-Optimus evtl. eine ausgesprochen
sinnvolle sache. so könnte man mit dem NB auch mal etwas
abseits von steckdosen arbeiten und wenn strom da ist auch ne
gescheite...

Kategorie:
Gaming bis 16,4"

Testergebnis
Gaming bis 16,4"
DevilTech 9700 DTX
sehr gut
Test vom 29.10.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

3D-Performance
Anwendungsleistung
Verarbeitung
Displaykontrast- und Helligkeit
Blickwinkelstabilität
gute Ausstattung
Lüfterlautstärke
kurze Akkulaufzeit
Stromverbrauch



Game Check:
Battlefield: Bad Company 2:

Call of Duty: Modern Warfare 2:

Bioshock 2:

Far Cry 2:

Left 4 Dead 2:

Mafia 2:

Metro 2033:

F1 2010:

CMR: DiRT 2:

World in Conflict :



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
1387 €

Service Hotline
+49 (0) 3464 27 8420 (Euro 0,06/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Oktober 2010