Zur Startseite
HomeTestsNetbooks > HP Pavilion dm1-4055eg
KURZTEST HP Pavilion dm1-4055eg
Rasanter Rechenzwerg
von Maximilian Jopp am So, 12.02.2012



Testbericht / Fazit
Im HP Pavilion dm1-4055eg präsentiert sich uns der stärkste Fusion-Kern aus der E-Serie. AMD liefert hier einen Zweikernprozessor mit einem Takt ab Werk von 1,65 GHz. Mit auf dem Chip ist auch direkt die Grafikeinheit - eine AMD Radeon HD 6320M. Hier hat die vorliegende AMD E-450 APU seinen Geschwistern etwas voraus, denn der Standardtakt der Grafikeinheit hebt sich per Turbotakt von 500 MHz auf 600 MHz an.


Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg

Optisch entspricht das HP Pavilion dm1-4055eg nicht ganz dem bereits getesteten Vorgänger Pavilion dm1-3101eg. Eine leichte Abwandlung des Chassis lässt es jetzt eher mit dem HP Mini 210 vergleichen - jedoch mit einer Diagonalen von 11,6 Zoll. Bei der Verarbeitung bleibt der Eindruck - ähnlich wie beim Pavilion dm1-3101eg - solide. Neu ist, dass unter dem Akku ein SIM-Kartenfach angedeutet ist. Momentan ist aber noch keine Version des Pavilion dm1 mit UMTS Modul erhältlich (Stand 12.02.2012).

angedeutetes SIM-Kartenfach
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: angedeutetes SIM-Kartenfach

Weiterhin setzt HP auf seine Tastatur im Island-Style Design. Nicht nur die Tasten der Tastatur, sondern auch das Multi-Touchpad fallen äußerst groß aus, sodass es sich gut arbeiten lässt.

Oberseite / Tastatur
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: Oberseite / Tastatur

Spezifikationen HP Pavilion dm1-4055eg
- 11,6 Zoll HDready LED Display (1366x768 Pixel, glare)
- AMD E-450 Fusion APU (1,65 GHz)
- AMD Radeon HD 6320
- 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
- 500 GByte Festplatte (5.400 U/min)
- 3x USB 2.0, HDMI, VGA, 2x Audio
- GBit-Lan, WLan b/g/n, Bluetooth
- Kartenleser, Webcam
- Windows 7 Home Premium 32-Bit

Link: mehr Details im Datenblatt

Seitenansichten
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: Seitenansichten

Der Fusion-Kern von AMD setzt in der Kategorie „Netbooks / Mini-Notebooks“ neue Leistungsmaßstäbe. Der Dual-Core lässt mit 180 Punkten im Geekbench und kurzen 2.968 Sekunden im POV-Ray Test die Intel Atom Konkurrenz weit hinter sich.
Povray 3.6 (CPU) [Sekunden]
Kategorie: Netbooks
0
2.000
4.000
6.000
8.000
13.709

Nicht anders zeigt sich das Bild im Cinebench R9.5. Bereits nach 112 Sekunden ist der Single Core Render Test abgeschlossen - im Multiple Core Render Test sind es gar nur 60 Sekunden. Das gesamte System kann sich schließlich mit 423 Punkten im PassMark Performance Test rühmen.
Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Kategorie: Netbooks
0
80
160
240
320
443

Aber auch etwas Spieleleistung offenbart die Fusion-Plattform. Hohe 35.346 Punkte im Aquamark03 und 2.700 Punkte im 3DMark06 sprechen für sich. Unterstrichen wird das vom Grafiktest in World in Conflict. So lässt sich World in Conflict bei sehr niedrigem Detailgrad mit 36 FPS im Schnitt und 18 FPS minimal durchaus schon spielen.

Sehen lassen können sich zudem die Transferraten der Festplatte. Die 500 GByte fassende HDD von Samsung liest mit stolzen 102,8 MByte/s und schreibt mit 86,6 MByte/s. Die Plattern rotieren mit ruhigen 5.400 U/min.

Die leistungsstarke Ausstattung heizt dem kleinen Chassis unter Last ordentlich ein. Hier messen wir bis zu 38 °C an der Oberseite und 44 °C an der Unterseite. Besser sieht es im Idle-Betrieb aus - maximal 33 °C und 36 °C an Ober- und Unterseite sind vollkommen akzeptabel.

Temp. Idle Oberseite
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: Temp. Idle Oberseite

Temp. Idle Unterseite
Bild: notebookjournal.de/as
Temp. Idle
Unterseite
Temp. Last Oberseite
Bild: notebookjournal.de/as
Temp. Last Oberseite
Temp. Last Unterseite
Bild: notebookjournal.de/as
Temp. Last
Unterseite

Sehr ruhig verhält sich die Lautstärke der Kühlung. Lediglich 27,6 dB(A) bei Akkubetrieb und aktivem Stromsparmodus und nur 28,7 dB(A) sind im Idle kaum zu hören. Unter Volllast beträgt die Geräuschkulisse noch angemessene 39,9 dB(A). Bei genauem Betrachten der Unterseite fällt auf, dass sie komplett plan ist und die einzigen Lüftungsschlitze sich linksseitig befinden.

Unterseite ohne Öffnungen
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: Unterseite ohne Öffnungen

Die Mobilität bleibt trotz höherem Strombedarf der AMD Fusion- gegenüber der Intel Atom-Plattform angemessen. Die Akkulaufzeiten entsprechen somit 522 Minuten (8:42 h) im Idle-Betrieb und 287 Minuten (4:47 h) unter Last. Das Gewicht ist nicht unerheblich und schlägt - zusammen mit dem Akku - mit 1.525 Gramm zu Buche. Durch die kompakte Bauweise findet das Pavilion dm1-4055eg dennoch in jeder Tasche Platz.
Gewicht inklusive Akku [g]
Kategorie: Netbooks
0
400
800
1.200
1.580

Das Display von nur 11,6 Zoll Diagonale löst mit angemessener HDready-Auflösung auf. Das Panel (CMO N116B6-L04) ist nicht entspiegelt, was gerade bei einem recht mobilen Gerät unvorteilhaft ist. Die Helligkeit wartet mit annehmbaren 181 cd/m² im Schnitt auf - genügt aber nicht um einem sonnigen Tag etwas entgegenzusetzen.

Ausleuchtung
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: Ausleuchtung

durchschnittl. Luminanz [cd/m²]
Kategorie: Netbooks
0
60
120
180
240
318

Ebenso schafft es der Kontrast mit 190:1 bei maximaler Helligkeit und mit 172:1 bei 100 cd/m² nur zum Mittelmaß. Verbleiben noch die Blickwinkel, die links und rechts recht stabil sind, dafür jedoch oben und unten schnell die Farben invertieren lassen.

Fazit
Was uns HP hier bietet ist ein wirklich leistungsstarkes Mini-Notebook, das allen Aufgaben gewachsen scheint. Schließlich zeigt World in Conflict bei sehr niedrigen Details sogar spielbare Frameraten.

HP Pavilion dm1-4055eg
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg

In Kauf genommen muss eine erhöhte Abwärme am Chassis - bei jedoch ruhiger Geräuschkulisse. Des Weiteren kommt die Mobilität nicht an Atom-Netbooks ran. Angesichts der respektablen Ausstattung, die den meisten Anwendungsszenarien nahe kommt, kann das aber zu verkraftet werden.

schwarzer Displaydeckel
Bild: notebookjournal.de/as
HP Pavilion dm1-4055eg: schwarzer Displaydeckel

Schließlich ist es das Display, dass durch eine spiegelnde Oberfläche und nur durchschnittlicher Helligkeit eine Standortwahl erschwert.

Aktuelle Angebote (12.02.2012):
HP Pavilion dm1-4055eg (notebooksbilliger.de) - 349 Euro
HP Pavilion dm1-4055eg + Brenner (notebooksbilliger.de) - 379 Euro
HP Pavilion dm1-4055eg (HP Store) - 379 Euro
HP Pavilion dm1-4055eg (comtech.de) - 390 Euro


Auf der nächsten Seite: Benchmarks


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Netbooks

Testergebnis
Netbooks
HP Pavilion dm1-4055eg
befriedigend
Test vom 12.02.2012


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

hohe Netbook-Leistung
rasante und große HDD
große Eingabegeräte
ordentliche Ausstattung
recht laut unter Last
hitzig unter Last
hohes Gewicht für Geräteklasse
spiegelndes Display



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 349 €

Hersteller-Preis
379 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport