Zur Startseite
HomeTestsGaming bis 16,4" > Medion Erazer X6812 (MD98460)
TEST Medion Erazer X6812 (MD98460)
High-End Gaming zum kleinen Preis
von Stefan Trunzik am Mi, 08.12.2010



Einleitung, Verarbeitung & Leistung
Nachdem sich das Medion Erazer X6811 Gaming-Notebook bereits mit einer sehr guten Note und einem perfekten Preis-Leistungs-Verhältnis durch unseren Testparcours kämpfen konnte, schickt Medion nun das Erazer X6812 ins Rennen. Bauglich im 15,6-Zoll Chassis verzichtet dieses Notebook auf den 4-Kern Prozessor und startet dafür mit einem Intel Core i5-460M (2,53 – 2,80 GHz). Außerdem kommen Käufer des X6812 in den Genuss eines Blu-ray Laufwerks, Full HD Displays und einer 64 GB SSD. Letztere sorgt für deutlich schnellere Boot- und Ladezeiten unter Windows 7 Home Premium.

Aktuelle Angebote (Stand 08.12.2010):
Link: Medion Erazer X6812 (Intel Core i5 / GTX 460M) im Online-Shop



Spezifikationen Medion Erazer X6812 (MD 98460)

- 15,6-Zoll FullHD Display (1920x1080 Pixel), glänzend
- Intel Core i5-460M (2,53 – 2,80 GHz)
- 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher (1333 MHz RAM)
- 640 GB Festplatte + 64 GB SSD
- Nvidia Geforce GTX 460M (1,5 GB GDDR5 VRAM)
- Blu-ray Laufwerk, Express Card 54, 2x USB 2.0, 2x USB 3.0
- HDMI, eSATA, Gigabit LAN, Bluetooth 2.1, WLAN 802.11n
- 4x Audio-Schnittstellen inkl. S/PDIF, 8-Kanal Audio Out
- Windows 7 Home Premium (32 & 64 Bit Version)
- 9-Zellen Lithium-Ionen Akku
- 1199 Euro im Medion Online-Shop

Verarbeitung
Da sich die Medion Erazer Versionen X6811 und X6812 das gleiche Gehäuse teilen, werden wir in diesem Testbericht nicht auf die Verarbeitung und die Qualität des Chassis eingehen. Hierfür verweisen wir auf unseren ausführlichen Testbericht vom 19.11.2010. Zusammenfassend sei gesagt, dass sich das X6812 Notebook mit einem stabilen Gehäuse brüsten kann. Die Verarbeitungsqualität an den Kantenübergängen ist jedoch auch hier nicht zufriedenstellend.

Link: Medion Erazer X6811 - Design & Verarbeitung
Link: Medion Erazer X6811 - Anschlüsse


Gleiches Testupdate-Szenario wird für die Eigenschaften des Displays angewendet. Wie im X6811 wird ein Full HD Panel verwendet. Die durchschnittliche Helligkeit liegt bei 220 cd/m². Die Display-Entspiegelung wurde auch beim X6812 nicht untergebracht, somit ist das Gaming-Notebook nur bedingt outdoorfähig. Ob das Gerät in Sachen Akkulaufzeit und Emissionen überzeugt, erfahrt ihr hier:

Link: Medion Erazer X6812 – Emissionen & Akkulaufzeit

Anwendungsleistung
Wie bereits erwähnt schlägt sich unser aktuelles Testgerät mit einer Zweikern Intel Core i5-460M CPU durchs Gaming-Leben. Gegenüber der Quad-Core CPU Core i7-740QM aus dem Schwestergerät Erazer X6811 steht die scheinbar schwächere Performance keinesfalls schlecht da. Office- und Multimediaanwendungen meistert das Erazer X6812 ohne Probleme. Das Booten und Starten von Windows 7 und wichtigen Programmen geht mit Hilfe der 64 GB SSD noch schneller von der Hand. Oft genutzte und wichtige Software kann auf der kleinen SSD verstaut werden, während Datenarchive auf der großen 640 GB Festplatte Platz finden - eine gute Ergänzung für ein schnelleres Arbeiten. Leider setzen derzeit nur wenige Hersteller auf eine solch elegante Lösung.

Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Check der System-Leistung
Kategorie: Gaming bis 16,4"
0
600
1.200
1.800
2.400
3.159

In Benchmarks gesprochen fährt der Intel Core i5-460M Prozessor innerhalb von 781 Sekunden durch den Povray-Parcours. Das Gesamtsystem wird vom Passmark Tool "Performance Test 7" mit 1245 Punkten bewertet. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Note sind die schnellen Übertragungsraten der SSD. Im sequentiellen Schreiben wird ein Durchsatz von 160,5 MB/s gemessen, während Daten mit bis zu 165,6 MB/s gelesen werden können.

Futuremark 3DMark 2006 [Punkte]
Grafikbenchmark
Kategorie: Gaming bis 16,4"
0
4.000
8.000
12.000
16.000
22.752

Zwischenfazit: Der Intel Core i5-460M kann in Verbindung mit 4 GB DDR3 Arbeitsspeicher und einer Kombination aus SSD und HDD voll und ganz überzeugen. Office- und Multimediainhalte werden schnell abgearbeitet und selbst Rendering-Aufgaben wie im Film- und Musikschnitt erledigt die CPU tadellos. Auch für Gaming-Enthusiasten ist der Prozessor geeignet. Im Grafikbereich schneidet die aktuelle X6812 Konfiguration nur minimal schlechter ab als ihr Quad-Core Bruder X6811. Im Aquamark03 werden 129.000 Punkte erreicht, während der 3DMark06 mit 12.800 Punkten absolviert wird. Wir sprechen von einem Leistungsunterschied der zwischen 2-3% liegt.


Auf der nächsten Seite: Gamecheck (Spiele)


 


Kommentare zum Artikel ( 24 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Medion Erazer X6812 (MD98460) - High-End Gaming zum kleinen Preis
von diNovoM am Mi, 24.08.2011 18:33 Uhr

Das tut mir leid für dich, is ja echt Kunden-Ver*****e. Was
machst du jetzt? Selber Löten bzw. wen bekannten machen lassen?
AW: Medion Erazer X6812 (MD98460) - High-End Gaming zum kleinen Preis
von Frits Hoff am Mi, 24.08.2011 14:50 Uhr

Ein Laptop mit sehr gutem Preis / Leistungs-Verhältnis und
hervorragende Spezifikationen. Leider nach 10 Monaten ein
großes Problem. [B]Guter Service an der Medion scheint nicht
mehr zu existieren[/B], wahrscheinlich, weil sie im Juni von
Lenovo übernommen sind. Der Stecker des Adapters wird durch
Metallstifte in die Buchse Adapter beschädigt, so dass es kein
Strom...
AW: Medion Erazer X6812 (MD98460) - High-End Gaming zum kleinen Preis
von Thomas69 am Sa, 06.08.2011 11:07 Uhr

Ich hab den Erazer 6811mit Intel i5 480 und GTX 460..Hab 849 €
bezahlt und bin recht zufrieden.Leider hatte ich beim Kauf
nicht auf die Displayauflösung geachtet..:mad: Wie gesagt sonst
voll zufrieden.Beim 6812 hat sich ja nicht viel
geändert. mfg

Kategorie:
Gaming bis 16,4"

Testergebnis
Gaming bis 16,4"
Medion Erazer X6812 (MD98460)
sehr gut
Test vom 08.12.2010


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Anwendungsleistung
stabiles Chassis
Anschlussvielfalt
64 GB SSD
Blu-ray Laufwerk
Lautsprecher inkl. Subwoofer
Lautstärke unter Last
Display Kontrast / Blickwinkel
Verarbeitungsqualität



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
1199 €

Service Hotline
01805 / 633466 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport