Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Samsung 600B5B-HC1
TEST Samsung 600B5B-HC1
Fürs Grobe
von Robert Harring am Do, 02.02.2012



Klang / Eingabegeräte / Ausstattung

Die Stereo-Lautsprecher des Samsung B5B haben einen guten Klang, aber eine überschaubare Maximallautstärke. Im Bassbereich ist wenig geboten, da keine Subwooferlösung verbaut wurde. Immerhin gibt es bei Maximallautstärke keine Verzerrungen. Der Audio-Controller von Realtek macht seine Arbeit auch über den Kopfhörerausgang gut. Er beherrscht High-Definition Audio, was aber mangels Anschlüssen nur über den HDMI-Ausgang abgerufen werden kann.

Eingabegeräte

Die Tastatur nutzt den Platz im Gehäuse gut aus, links und rechts bleibt nur ein Rand von jeweils acht Millimetern. Der Cursorblock ist leicht nach unten abgesetzt, ein Zahlenblock ist vorhanden. Deswegen sind aber die Tasten etwas zu schmal geraten, so dass man sich gelegentlich vertippt. Der Tastenhub ist klein und das Tippgefühl klapprig mit zu weichem Druckpunkt, was einen schlechten Eindruck hinterlässt. Ja, man kann mit dieser Tastatur auch längere Texte schreiben, für ein Notebook in dieser Preisklasse hätten wir uns aber mehr Qualität gewünscht. Dafür steckt die spritzwassergeschützte Tastatur auch ein versehentlich über das Notebook geleertes Glas Wasser weg, ohne Flüssigkeit ins Gehäuseinnere dringen zu lassen.

Samsung 600B5B Tastatur
Bild: Notebookjournal/AS
Die Tastatur des Samsung 600B5B ist spritzwassergeschützt.


Samsung 600B5B Zusatztasten
Bild: Notebookjournal/AS
Samsung 600B5B
Zusatztasten
Samsung hat keine separaten Multimedia-Bedientasten verbaut, dafür finden sich über der Tastatur Schalter zum Ein- und Ausschalten der Webcam und des Mikrofons, WLAN, Modem und Bluetooth, sowie ein Schalter zum Sperren des Rechners, was bei Arbeiten an vertraulichem Material praktisch ist. Allerdings bietet Windows diese Funktion auch über den Tastatur-Shortcut Windows-L.

Das Touchpad erkennt auch Gesten, seine raue Oberfläche sorgt aber dafür, dass die Finger nicht so flott über die Fläche flitzen wie auf anderen Geräten. Auf Dauer sind die Pads der Konkurrenz wie HP Elitebook oder MacBook Pro angenehmer zu bedienen. Die Tasten des Pads haben einen guten Druckpunkt. Wer lieber einen Joystick schiebt, kann auf einen kleinen blauen Pointing Stick in der Mitte der Tastatur zurückgreifen, mit dem sich der Mauszeiger sehr präzise bewegen lässt.
Zusätzlich hat das Samsung 600B5B einen gut bedienbaren Fingerabdruck-Sensor, der auf Wunsch den Login absichern kann.

Ausstattung

Als CPU verwendet das 600B5B einen Intel Core i7-2720QM, der zu den Quad-Core Prozessoren mit Sandy Bridge Architektur gehört. Er bietet vier Kerne und kann dank Hyperthreading acht Threads gleichzeitig bearbeiten. Der Basistakt von 2,2 GHz kann bei Bedarf mittels der Turbo Boost-Funktion auf bis zu 3 GHz bei Belastung von vier Kernen oder bis zu 3,3 GHz bei Belastung von nur einem Kern dynamisch gesteigert werden.

Die Nvidia Optimus-Technik sorgt dafür, dass bei geringer Grafiklast die stromsparende integrierte Grafik Intel HD Graphics 3000 die Anzeige ansteuert und die stromfressende Einsteiger-Workstation-Grafik Nvidia Quadro NVS 4200M nur anspringt, wenn Hochleistung gefragt ist. Die NVS 4200M basiert auf dem Consumer-Grafikchip Geforce GT 520M und zeichnet sich vor allem durch speziell auf Business-Anwendungen, z. B. CAD, optimierte Treiber aus.

Die eingebaute Hitachi-Festplatte fasst 640 GByte an Daten. Leider dreht sie mit 5.400 Umdrehungen pro Minute relativ langsam, eine SSD ist nicht vorhanden. Dafür verfügt die Harddisk über einen Fallsensor, der die Beschleunigung erkennt, die bei einem Sturz entsteht, und die Schreib-/Leseköpfe der Platte in Parkposition fährt, so dass die Festplatte nicht beschädigt wird. Wegen dieser Schutzfunktion sollte man dem Samsung auch ein paar Sekunden Zeit nach dem Zuklappen gönnen, bevor man es schwungvoll anhebt und davon trägt. Ist das Gerät dann noch nicht im Standbymodus, kann es vorkommen, dass der Sensor die Festplatte abschaltet und ein Neustart nötig wird, bevor man weiter arbeiten kann.

Samsung 600B5B Seitenansichten
Bild: Notebookjournal/AS
Samsung 600B5B Seitenansichten

An Schnittstellen bringt das Samsung 600B5B eine gute Ausstattung mit. An der linken Gehäuseseite sitzen der Anschluss für das Netzteil, eine Gigabit-LAN-Buchse, ein VGA- und ein HDMI-Anschluss zur Grafikausgabe, ein Steckplatz für Expresscard/34-Erweiterungskarten sowie zwei USB 3.0-Ports. Von den zusätzlichen zwei USB 2.0-Ports auf der rechten Gehäuseseite hat einer eine Aufladefunktion und kann wahlweise auch als eSATA-Port dienen. Ebenfalls auf der rechten Gehäuseseite befinden sich der DVD-Brenner und ein Anschluss für ein Kensington-Lock.

An der Vorderseite des Gerätes befindet sich ein Speicherkartenleser für alle gängigen Formate.
Der WLAN-Chip kommuniziert nach dem schnellen Standard 802.11n, auch Bluetooth ist vorhanden. Das Gerät funkt auch über ein 3G Modem nach den Standards HSUPA, HSDPA, UMTS, EDGE, und GPRS.

Außer dem Netzteil liegen im Karton des Samsung 600B5B Recovery-DVDs und ein Handbuch. Auf dem Gerät ist neben Windows 7 Professional einiges an Software vorinstalliert. Dazu gehören beispielsweise eine 90-Tage-Testversion von Norton Internet Security 2011, Skype und eine Samsung-eigene Lösung zum Update der Gerätetreiber. Ebenso wird eine Backup-Software beim ersten Start aktiviert, die weitere Recovery-DVDs brennt und auf Wunsch auch das System komplett sichert.

Über einen Anschluss unten am Gerät lässt sich eine optional erhältliche Docking-Station verbinden, die zusätzliche Schnittstellen wie DVI, seriellen und parallelen Port oder PS/2-Anschlüsse bietet. Die Docking Station ist aber zum Testzeitpunkt Januar 2012 von Samsung noch nicht näher spezifiziert, auch, ab wann diese erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.


Auf der nächsten Seite: Leistung / Emissionen / Mobilität


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Samsung 600B5B-HC1
gut
Test vom 02.02.2012


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Spritzwassergeschützte Tastatur
Stabiles Magnesium-Gehäuse
Workstation-Grafik
schneller Prozessor
auch unter last leise
Bildschirm zu blickwinkelabhängig
Festplatte zu langsam
Tastatur mäßig
Grafik in Spielen nur untere Mittelklasse



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1399 €

Hersteller-Preis
1599 €

Service Hotline
01805 / 121213 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport