Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Samsung 600B5B-HC1
TEST Samsung 600B5B-HC1
Fürs Grobe
von Robert Harring am Do, 02.02.2012



Fazit: Ein Power-Arbeitsgerät fürs Grobe

Das Samsung Serie 6 600B5B HC1 spielt preislich in der Oberklasse mit. Dabei kann es mit einigen Besonderheiten aufwarten, hat aber auch einige Schwächen. So wäre ein Blu-Ray-Laufwerk in dieser Preisklasse durchaus wünschenswert. Der Bildschirm ist zwar brauchbar, bei der Konkurrenz gibt es aber noch deutlich bessere. Die Tastatur ist für Vielschreiber nicht präzise genug. Die Festplatte ist recht langsam, eine SSD würde das Starten von Windows und von Programmen deutlich beschleunigen.

Die Besonderheit und Spezialisierung des Samsung 600B5B ist seine Robustheit. Es gibt nicht viele Notebooks, die hohen Druck, freien Fall und Übergießen mit Flüssigkeiten aushalten, aber auch hier hat das 600B5B Konkurrenz. Lässt man die „fully ruggedized“-Geräte außer Betracht, die komplett gegen Staub und Wasser geschützt sind und auch sonst kaum kaputt zu kriegen sind, bietet beispielsweise auch Panasonic mit dem CT-F8 eine gehärtete Business-Baureihe an, allerdings mit weniger Leistung und zu deutlich höheren Preisen ab 1.800 Euro. Und Dell verkauft das Latitude E6420 ATG sogar in ähnlicher Konfiguration zu einem ähnlichen Preis, allerdings nur mit einer Displayauflösung von 1366 x 768 Pixeln.


Die für Profi-Anwendungen zertifizierte Grafiklösung NVS 4200M ist ein weiteres Argument, das für das Gerät spricht – zu diesem Gesamtpreis. Allerdings ist sie beim Spielen nicht ganz so schnell wie Consumer-Grafikchips der Mittelklasse.

Alles in allem ist das Samsung 600B5B HC1 also ein Tipp für die, die ein Profi-Notebook mit guter Leistung und äußerlichem Understatement suchen, das auch raue Behandlung klaglos wegsteckt. Benötigt man die Workstation-Grafik und die semi-ruggedized-Ausstattung, dann kann man auch das Preis-/Leistungsverhältnis als gut bezeichnen, andernfalls sind die Innereien zu durchschnittlich. Daher vergeben wir nur ein befriedigendes Preis-Leistungs-Siegel.

Wer einen matt lackierten Unimog sucht, der auch durch Kaffeelachen surft und kleinere Stürze aushält, darf zugreifen. Ansonsten ist das Design des 600B5B sicher noch ein Statement für Individualität, in der Oberklasse gibt es bei anderen Geräten aber teilweise deutlich mehr Grafikpower, schnelle SSDs und bessere Bildschirme – man könnte für das Geld ja auch Porsche fahren.

Aktuelle Angebote (02.02.2012):
Samsung 600 B5B HC1 (notebooksbilliger.de) - 1436 Euro
Samsung 600 B5B HC1 (notebook.de) - 1499 Euro
Samsung 600 B5B HC1 (cyberport.de) - 1499 Euro
Samsung 600 B5B HC1 (amazon.de) - 1507 Euro




 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Samsung 600B5B-HC1
gut
Test vom 02.02.2012


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Spritzwassergeschützte Tastatur
Stabiles Magnesium-Gehäuse
Workstation-Grafik
schneller Prozessor
auch unter last leise
Bildschirm zu blickwinkelabhängig
Festplatte zu langsam
Tastatur mäßig
Grafik in Spielen nur untere Mittelklasse



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1399 €

Hersteller-Preis
1599 €

Service Hotline
01805 / 121213 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport