Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B
TEST Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B
Leistungs- und lautstarker Begleiter
von Shezan Kazi am Mo, 11.04.2011



Einleitung
Vor wenigen Wochen hat ein Vorserienmodell der Vaio SB-Serie einen Boxenstopp in unserer Redaktion eingelegt. Heute testen wir das VAIO SB1Z9E/B, so wie es im Ladenregal steht. Die SB-Serie ist zwischen der S- und der Z-Serie angesiedelt und wird diese nach deren Abverkauf vermutlich ersetzen. Bei Notebooks gilt immer öfter die Devise: kleiner, leichter, länger (Akku) und Sony hat diesen Trend mit den Vaio Notebooks als einer der ersten erkannt.

Aktuelle Angebote (07.06.2011):
Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B (hoh.de) - 1.190 Euro
Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B (amazon.de) - 1.269 Euro
Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B (notebooksbilliger.de) - 1.299 Euro
Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B (cyberport.de) - 1.299 Euro


Der Haken bei den Vaios war, dass man bislang zwischen Leistung/Ausstattung oder erschwinglichen Preisen wählen musste. Mit Preisen ab 999 Euro soll die SB-Reihe anscheinend eine neue Ära einläuten.

Datenblatt Sony VAIO VPC-SB1Z9E/B

Link: Weitere Details im Datenblatt

- 13,3-Zoll Display (1366 x 768 Pixel, matt, HD-Ready)
- Intel Core i5-2410M (2,3 – 2,9 GHz)
- 6 GB DDR3 Arbeitsspeicher
- 500 GB Festplatte (5.400 rpm)
- AMD Radeon HD 6470M (512 MB)
- HDMI, VGA, USB 3.0, BluRay-Laufwerk, Docking-Anschluss
- WLAN (802.11 b/g/n), Gigabit-Ethernet, Bluetooth, UMTS
- im Preisvergleich ab 1229 Euro

Optik und Verarbeitung
Sony CPV-SB1Z9E/B: chromiertes VAIO-Logo
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B:
chromiertes
VAIO-Logo
Das VAIO SB1Z9E wirkt wegen der geraden Linien schlanker als die S- und Z-Modelle (ist auch auf dem Papier dünner). Der Farbton der Arbeitsfläche ist Anthrazit mit einem kleinen Purpurstich und harmonisiert sehr gut mit dem matten Schwarz der Tastatur, des Displaydeckels und der Unterseite. Auf stilistischen Schnickschnack - etwa Klavierlack, Spalte, etc. wie beim Sony F21 – wird hier verzichtet, was das Gesamtbild aber keineswegs trübt. Die abgeflachten Kanten und die Bügelfalte im Inneren versprühen Eleganz und Hochwertigkeit.

Sony CPV-SB1Z9E/B: schlicht und elegant
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B: schlicht und elegant

Alle Oberflächen sind matt und die meisten aus Metall. Die Innenbekleidung – also Handballenauflage, Tastaturmatte und Displayrahmen – ist aus anthrazitem Aluminium und sehr glatt. Displaydeckel und die Unterseite der Basiseinheit sind aus schwarzem Magnesium mit einer leicht körnigen Strukturierung. Dank der metallenen Oberflächen hat dieses Notebook eine sehr gute Haptik und im Idle auch einen angenehm kühlen Touch.

Sony CPV-SB1Z9E/B: Magnesiumlegierung
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B: Magnesiumlegierung

Metallische Bauteile haben den Vorteil, dass sie auf den ersten Blick sehr hochwertig wirken. Kunststoff ist aber wesentlich leichter und genauer zu verarbeiten – bei gleichem Kostenaufwand. Das Testgerät zeigt auch die eine oder andere Nachlässigkeit bei der Verarbeitung. Da wären die scharfen Kanten und auch die nicht passgenaue Verbindung von Aluminium-Handballenauflage und Magnesium-Unterseite. Aber auch der Fingerprint-Reader sitzt krumm und buckelig zwischen den beiden Maustasten und erweckt den Anschein, als hätte jemand mit dem Hammer darauf geschlagen.

Sony CPV-SB1Z9E/B: ungleicher Spalt auf der Vorderseite
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B:
ungleicher Spalt auf
der Vorderseite
Sony CPV-SB1Z9E/B: scharfe Kanten und ungenaue Passform
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B:
scharfe Kanten und
ungenaue Passform
Sony CPV-SB1Z9E/B: schlechte Verarbeitung beim Fingerprint-Reader
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B:
schlechte
Verarbeitung beim
Fingerprint-Reader

Die Stabilität der Magnesium-Legierung kann sich sehen lassen. Die Unterseite lässt sich zwar an manchen Stellen eindrücken, wirkt dabei aber nicht fragil. Die Aluminiumflächen sind weniger verwindungssteif. Sehr steif ist die Handballenauflage, die Tastaturmatte hingegen gibt an jeder Stelle leicht nach. Der sehr dünne Displaydeckel ist stärker, als man auf den ersten Blick vermuten würde, lässt sich aber mit einem knarzenden Geräusch verbiegen. Druck lässt sich nicht ohne Weiteres auf das Panel zwingen, was der Magnesiumlegierung zu verdanken ist.

Sony CPV-SB1Z9E/B: Stabilität des Displays
Bild: notebookjournal.de/SK
Sony CPV-SB1Z9E/B:
Stabilität des
Displays
Den Scharnieren fehlt es an Stärke, weil aber das 13-Zoll Display schlank und leicht ist, darf sich die Kritik auf das Nachwippen beschränken.

Bis auf die wenigen Mängel bei der Verarbeitung ist das Vaio SB sehr hochwertig verarbeitet und dank stabilem Chassis auch für Road-Warrior geeignet.



Auf der nächsten Seite: Eingabegeräte / Display / Mobilität


 


Kommentare zum Artikel ( 16 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B - Leistungs- und lautstarker Begleiter
von un1que am Mo, 30.05.2011 22:55 Uhr

Ich habe gehört, dass wohl bald auch die SA-Serie herauskommt.
Welche Änderungen wird es dort geben? Kann man erwarten, dass
sich etwas im Bereich des Lüfterauslasses ändern wird?
Inwieweit könnte sich der Preis erhöhen? Mir kommt die Frage
nun auf, weil ich jetzt mit dem Gedanken spiele die SB-Serie
mit kostenloser Garantieerweiterung auf 3 Jahre zu Gemüte zu
führen....
AW: Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B - Leistungs- und lautstarker Begleiter
von 007FB am So, 01.05.2011 10:30 Uhr

Guten Morgen, ich bin neu hier und habe den Test mit großem
Interesse gelesen, da das Vaio SB in meiner Auswahl für ein
neues Notebook ist. Hat irgendjemand hier schon Erfahrung mit
der konfigurierbaren SSD ( Zugriffswerte, Geschwindigkeit beim
sequentielles Lesen/Schreiben,...)? Und hat vllt . jemand
schon Infos zum Display der kommenden SA-Serie? Dies und...
AW: Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B - Leistungs- und lautstarker Begleiter
von Strohhutdieb am Mi, 13.04.2011 09:41 Uhr

also trotz aller Kritik, ich finde es schon spannend dass Sony
es schafft, trotz eines so offensichtlichen Kontruktionsfehlers
in der Kühlung, eine bessere (wenn auch lautere) Kühlung hin zu
bekommen als manch ähnlich teure Geräte von anderen
Herstellern.. Das spricht trotz aller Mängel irgendwie für
Sony ^^ Denn man beachte manch 18" Modell anderer Hersteller,
die...

Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Sony Vaio VPC-SB1Z9E/B
gut
Test vom 11.04.2011


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Andwendungs- und 3D-Leistung
Stabiliät und Verarbeitung
in der Praxis gute Akkulaufzeit
Eingabegeräte
mattes Display
Kommunikationsmöglichkeiten
lauter Lüfter unter Last
unter Last sehr hohe Temperaturen
Touchpad-Tasten
scharfe Kanten an Base-Unit



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1229 €

Hersteller-Preis
1299 €

Service Hotline
01805 / 776776 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport