Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Toshiba Portégé R700-19L
TEST Toshiba Portégé R700-19L
Lautstarker Business-Winzling mit Core i3
von Shezan Kazi am Fr, 07.01.2011



Subnotebook für den Bildungsbereich
Toshiba konnte sich mit der Portégé R-Serie bereits im Jahr 2008 vor unseren Redakteuren beweisen. In einer R500-Variante mit Magnetscheiben-Festplatte wurde die Note "Sehr gut" erreicht. Nicht zuletzt spielten das Sonnenlicht taugliche Display und die lange Akkulaufzeit eine entscheidende Rolle.

Aktuelle Angebote (Stand 07.01.2011)
Link: Toshiba Portégé R700-19L bei Cyberport.de 899 Euro

Heute wollen wir das Toshiba Portégé R700-19L testen. Diese Konfiguration ist exklusiv für den Bildungsbereich bestimmt, und deshalb bewegt sich der Preis auch weit unterhalb dem anderer Modelle. Für 899 Euro bietet sich Schülern und Studenten, aber auch Lehrern und Dozenten die Möglichkeit ein kompaktes und leistungsfähiges Notebook zu erwerben. Toshibas Teach IT-Programm bietet zudem eine erweiterte 36-Monatsgarantie, welche hierzulande den Vor-Ort-Service beinhaltet.

Toshiba Portégé R700: Subnotebook für den Bildungsbereich
Bild: notebookjournal.de/SK
Toshiba Portégé R700: Subnotebook für den Bildungsbereich

Von der Menge abgrenzen will sich das R700-19L mit Docking-Anschluss, erweiterten Sicherheitsfeatures, Intel Core i3-370M Prozessor und Magnesium-Gehäuse. Innovativ soll auch das Airflow Kühlsystem sein, welches wir uns im Abschnitt Emissionen und Mobilität genauer ansehen werden.

Spezifikationen Toshiba Portégé R700-19L
Link: Mehr Infos im Datenblatt

- Intel Core i3-370M (2,4 GHz)
- 13,3-Zoll Display (1366 x 768 Pixel, HD-Ready, matt)
- 2 GB DDR3 Arbeitsspeicher
- 320 GB Festplatte (7.200 U/Min)
- Intel HD Graphics (bis zu 728 MB shared VRAM)
- 2x USB 2.0, E-SATA/USB-Kombiport (powered USB), Docking-Port
- Kopfhörer- und Mikrofonanschluss, 2-in-1 Kartenleser, Fingerprint-Reader
- Gigabit-Ethernet, WLAN 802.11b/g/n-Draft, Bluetooth
- Windows 7 Professional 64 Bit
- Nur für den Bildungsbereich




 


Kommentare zum Artikel ( 7 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Toshiba Portégé R700-19L - Lautstarker Business-Winzling mit Core i3
von canada am So, 06.02.2011 11:02 Uhr

Danke für die Mühe, habe mich zwischenzeitlich aber für ein
andereres Entschieden, denn das Modell was ich in der Hand
hatte war einfach alles andere als gut Verarbeitet und ich
vermerke es nochmal, dieses Modell hat [U][B]kein[/B][/U]
transreflektives Panel, wie im Test geschrieben!
AW: Toshiba Portégé R700-19L - Lautstarker Business-Winzling mit Core i3
von Shezan Kazi am Do, 20.01.2011 16:09 Uhr

Hallo, hier die Antwort von Toshiba: Sehr geehrter Herr
Kazi, vielen Dank für Ihre Email und die Möglichkeit einer
Stellungnahme. Wir haben Ihren Artikel mit großem Interesse
gelesen und eigene Test durchgeführt. Die von Ihnen
angesprochene Hitzeentwicklung der CPU im Stresstest liegt
innerhalb der von Intel vorgegebenen Spezifikationen....
AW: Toshiba Portégé R700-19L - Lautstarker Business-Winzling mit Core i3
von Shezan Kazi am Mo, 17.01.2011 10:53 Uhr

Habe soeben eine Mail von Toshiba erhalten, dass mein Anliegen
an die zuständige Abteilung weitergeleitet wurde. Updates
folgen..

Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Toshiba Portégé R700-19L
befriedigend
Test vom 07.01.2011


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

sehr leicht
schlank
sehr gute Anwendungsleistung
stabiles Magnesiumgehäuse
Lautstärke
Wärmeentwicklung
Display Helligkeit / Kontrast



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 899 €

Service Hotline
01805 / 969010 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport