Zur Startseite
HomeTestsOffice > Lenovo ThinkPad T410
KURZTEST Lenovo ThinkPad T410
Ode an das 16:10 ThinkPad
von Shezan Kazi am Sa, 01.10.2011



Anfang des Jahres hatten wir die neuen T-Modelle (T420 und T520) getestet und waren begeistert von deren Leistungsfähigkeit und den klassischen ThinkPad-Tugenden Stabilität, Erweiterbarkeit und Verarbeitung.


Doch die Preise der aktuellen Serie sind happig und nicht für jedermann erschwinglich bzw. rentabel. Wer sich aber mit einem Auslaufmodell begnügen kann, der bekommt oftmals hervorragende Geräte zu sehr attraktiven Preisen. Gerade deshalb sind wir bei Notebookjournal der Meinung, dass solche Kandidaten getestet werden müssen, denn neuer ist nicht immer besser.

Technische Daten Lenovo ThinkPad T410 2522-K3G
- 14,1-Zoll Display (1440 x 900 Pixel, matt, WSXGA+)
- Intel Core i5-560M (2,66 – 3,2 GHz)
- 1x 4 GB DDR3 RAM
- 320 GB Festplatte (7.200 rpm)
- Nvidia Quadro NVS 3100M (512 MB); DisplayPort, VGA
- 5x USB (1x powered, 1x eSATA), Firewire 400, Kartenleser
- ExpressCard 34mm, Docking-Anschluss, UltraBay (DVD-RW)
- Fingerprint-Reader, Webcam, WLAN, Bluetooth, Gigabit-LAN
- Im Preisvergleich ab 827,68 Euro

Optik und Verarbeitung
Über das ThinkPad-Design gibt es nicht viel zu sagen. Im Grunde genommen unverändert seit 1992 polarisiert das kantige und einfache Design mehr als jedes andere Notebook. Klare Linien, wenig Schnickschnack und hohe Funktionalität sind Charakteristika. Der mattschwarze Kunststoff wird hauptsächlich vom roten TrackPoint akzentuiert. Die abgerundete Handballenauflage ist sehr verwindungssteif, wie auch der Rest des Gehäuses, was dem Magnesium Rollcage zuzuschreiben ist. Die Verarbeitung ist makellos und zusammen mit der hohen Stabilität ist dieses Notebook wie geschaffen für Vielreisende.


Der Displaydeckel wird von den massiven Edelstahlscharnieren fest positioniert und lässt sich kaum verbiegen. Die Doppelhaken sorgen für einen einwandfreien Deckelverschluss.

Im Vergleich zum T420 hat das T410 ganz klar die Nase vorn. Stabilität und Verarbeitung würde ein gewisser Barney Stinson als „legendary“ bezeichnen, was beim T420 nicht mehr der Fall ist (Displaydeckel zu instabil).


Aktuelle Angebote (30.09.2011)
Lenovo ThinkPad T410 (notebooksbilliger.de) - 699 Euro
Lenovo ThinkPad T410 (cyberport.de) - 699 Euro
Lenovo ThinkPad T410 (notebook.de) - 799 Euro


Auf der nächsten Seite: Eingabegeräte


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
Lenovo ThinkPad T410
sehr gut
Test vom 01.10.2011


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

hochauflösender Bildschirm
Gute Anwendungsleisten
Eingabegeräte
Anschlussvielfalt
Stabil und unempfindlich
kein Optimus möglich
ständig drehender Lüfter



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
notebooksbilliger.de
(018 05) 999 71 31
www.notebooksbilliger.de

Anbieter-Preis
799 €

Hersteller-Preis
1405 €

Service Hotline
01805 / 253558 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport