Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Lenovo Thinkpad T500
TEST Lenovo Thinkpad T500
Workstation mit Akku-Booster
von jseb am Mo, 15.09.2008



Thinkpad-Story
Es ist viel geschrieben worden. Für ihre Fans sind Thinkpads eine Legende. Klassische Notebooks, die durch Qualität und Beständigkeit überzeugen. Nicht ohne Grund haben sich die neuesten T-Serien Modelle T400 und T500 in Sachen Optik kaum verändert. Das typische Thinkpad-Gesicht bleibt zur Freude seiner Fans erhalten.

Formsprache
Bild: Notebookjournal/SJ
Lenovo Thinkpad T500: Die klassische Formsprache bleibt

Wir konzentrieren uns in diesem Test auf die wesentlichen positiven und negativen Merkmale des Thinkpad T500.

Tastatur-Mängel
Verarbeitung und Robustheit sind die Vorzeige-Merkmale der Thinkpads. Doch der jüngste Spross der T-Serie hält sein Versprechen nicht vollständig ein.

Scharnier
Bild: Notebookjournal/SJ
Lenovo Thinkpad T500: Scharnier-Typ wie bei den Vorgängern - Kabelverbindung
außerhalb des Scharniers

Von der Eingabe über die Handballenauflage bis zu den Scharnieren. Hier klappert, verbiegt oder knarrt nichts. Die Tasten haben den gewohnt deutlichen Druckpunkt und geben beim Tippen ein deutliches Geräusch wieder.

Die Tester bemerken jedoch ein leichtes Wippen des Tastatur-Betts bei der Eingabe. Besonders der Bereich links neben der Enter-Taste ist davon betroffen.

Hätten wir nicht ein T-Thinkpad vor uns – dessen Tastatur üblicherweise wie ein Brett liegt – den Testern wäre das kleine Manko gar nicht aufgefallen. Denn die Mehrheit unserer Office-Notebooks hat ein minimal bis leicht federndes Tastatur-Bett.

Eingabe
Bild: Notebookjournal/SJ
Lenovo Thinkpad T500: Die Eingabe wirkt aufgeräumt und hat viel Platz.

Die Thinkpad Formsprache hat sich kein Stück verändert. Vom Vollmetall-Scharnier über den ThinkVantage Button, der Nutzer findet alles am üblichen Platz.

Anschlüsse Front
Bild: Notebookjournal/SJ
Anschlüsse Front








Auf der nächsten Seite: Hybrid Grafik


 


Kommentare zum Artikel ( 4 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Bin kein Profi
von sherifpeter am Mo, 16.11.2009 15:52 Uhr

Hab das Notebook gekauft und bin bestens zufrieden, vor allem
ist es absolut flüsterleise. hab den P 8400 mit 2,26 GHz. Die
Akkulaufzeit und alles andere sind deutlich besser als bei Asus
X53 SA mit 2,40 das mit fast in den Wahnsinn trieb, vor allem
wegen der Lüftergeräusche die nicht hinzukriegen waren. Ein
Log an IBM für dieses Notebook zum Preis von 1039 Euro...
AW: Workstation mit Akku-Booster
von Pestilence am Sa, 10.01.2009 19:20 Uhr

Akkulaufzeit unter Last sind 124 Minuten angegeben. Ich denke
mal das Betrifft die Situation, wenn man die HD3650 aktiv hat.
Kann mir jemand sagen wie es mit der X4500MHD aussieht? Im Test
steht zwar "83 Minuten längere Laufzeit" aber das Betrifft ja
nicht die Bedingungen und Volllast. 124 + 83 != 239 :) Die
239 ist ja sicher Office-Betrieb bzw. Leerlauf. Suche...
AW: Workstation mit Akku-Booster
von jseb am Mo, 13.10.2008 08:32 Uhr

Auch andere Leser fragten uns ob das [B]Display
transflektiv[/B] ist. "Wesentlich wichtiger scheint mir jedoch
die zweite Frage: ist das Display wirklich transflektiv? Auf
der Webseite von Lenovo lässt sich dazu leider kein Hinweis
finden." JA, unser Testgerät war transflektiv. Wir haben
leider nur beim T400 Fotos von diesem Effekt unter Sonnenlicht
gemacht, doch bei...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Lenovo Thinkpad T500
sehr gut
Test vom 15.09.2008


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Leise in jeder Betriebsart
Sonnenlicht taugliche Anzeige
Hohe CPU & GPU Leistung
Geringe Laufzeit mit HD3650



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1400 €

Service Hotline
01805 / 253558 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
September 2008