Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Lenovo Thinkpad T500
TEST Lenovo Thinkpad T500
Workstation mit Akku-Booster
von jseb am Mo, 15.09.2008



Laufzeit mit Steigerungspotenzial
Sind alle Tricks und Kniffe des Strom-Sparens aktiviert, so läuft das T500 bei aktiver ATI Radeon HD3650 (dediziert) lediglich 124 Minuten. Bei diesem Test mit 30% Prozessorlast (BatteryEater Classic Mode) sind WLAN und Bluetooth aus.

Akkulaufzeit unter Last [Minuten]
Konstant zirka 30% CPU-Last
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
80
160
240
373

Es geht aber noch mehr. 208 Minuten bei gleichem Test sind bei aktivierter X4500MHD Grafik (im Chipsatz) möglich. Das ist eine Steigerung von 66 Prozent (+83 Minuten!).

In unser Testsystem haben wir die 207 Minuten nicht aufgenommen, da der Standard-Betriebsmodi die ATI Radeon HD3650 ist.

Transflektiv im Sonnenschein
Besonders gut gefällt den Testern die transflektive Anzeige. Vereinfacht gesagt: eine reflektierende Folie hinter dem Farb-LCD reflektiert und hellt damit die Anzeige auf. Je direkter und stärker Sonnenlicht auf die Anzeige trifft, umso deutlicher wird der Bildschirminhalt erkennbar. Die Hintergrundbeleuchtung kann dabei ausgeschalten werden. Folgendes Foto stammt vom T400, der Effekt war beim T500-Testgerät jedoch derselbe.

transflektives TFT
Bild: Notebookjournal/SJ
Lenovo Thinkpad T400: Auch im Sonnenlicht bleibt das Bild sehr gut erkennbar
(transflektives TFT)

In Innenräumen kommt es dann auf die Helligkeit und den Kontrast an. Die Hintergrundbeleuchtung des WSXGA+ Displays (1.680 x 1050, LTN154P3-L02, matt) leuchtet im Durchschnitt mit 173 cd/m². Das ist nur unterer Durchschnitt.

durchschnittl. Luminanz [cd/m²]
Helligkeit der Anzeige
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
80
160
240
380

Deutlich besser schneidet allerdings der Kontrast ab. 384:1 bei 100 cd/m² lassen fast schon prächtige Farben auf der Anzeige erscheinen.

Die Blickwinkel sind hervorragend. Horizontal kann man Schrift erst ab 80 Grad Abweichung von der Mitte nicht mehr lesen. Mit den Farben ist es ebenso. Für den Anwender bedeutet das: Viele Kollegen können sich um die Anzeige versammeln – jeder wird Farben und Schrift deutlich erkennen.

Neuerungen
Endlich hat auch ein CardReader den Weg zur T-Serie gefunden. Er befindet sich – anders als beim T400 (14-Zoll) - an der Frontseite des Gerätes. Thinkpad-Nutzer können also endlich ihren USB-Card Reader in den Ruhestand schicken und einfacher Daten von Kameras etc. überspielen.

Ports Links
Bild: Notebookjournal/SJ
Lenovo Thinkpad T500: VGA, Display-Port, USB, ExpressCard, PCMCIA

Alle anderen Anschlüsse sind unspektakulär. Eine Liste findet sich im Datenblatt.

Anschlüsse Front
Bild: Notebookjournal/SJ
Anschlüsse Front








Think-Light
Bild: Notebookjournal/SJ
Lenovo Thinkpad T500: Keine Webcam aber Think-Light


Auf der nächsten Seite: Fazit: Workstation mit Akku-Booster


 


Kommentare zum Artikel ( 4 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Bin kein Profi
von sherifpeter am Mo, 16.11.2009 15:52 Uhr

Hab das Notebook gekauft und bin bestens zufrieden, vor allem
ist es absolut flüsterleise. hab den P 8400 mit 2,26 GHz. Die
Akkulaufzeit und alles andere sind deutlich besser als bei Asus
X53 SA mit 2,40 das mit fast in den Wahnsinn trieb, vor allem
wegen der Lüftergeräusche die nicht hinzukriegen waren. Ein
Log an IBM für dieses Notebook zum Preis von 1039 Euro...
AW: Workstation mit Akku-Booster
von Pestilence am Sa, 10.01.2009 19:20 Uhr

Akkulaufzeit unter Last sind 124 Minuten angegeben. Ich denke
mal das Betrifft die Situation, wenn man die HD3650 aktiv hat.
Kann mir jemand sagen wie es mit der X4500MHD aussieht? Im Test
steht zwar "83 Minuten längere Laufzeit" aber das Betrifft ja
nicht die Bedingungen und Volllast. 124 + 83 != 239 :) Die
239 ist ja sicher Office-Betrieb bzw. Leerlauf. Suche...
AW: Workstation mit Akku-Booster
von jseb am Mo, 13.10.2008 08:32 Uhr

Auch andere Leser fragten uns ob das [B]Display
transflektiv[/B] ist. "Wesentlich wichtiger scheint mir jedoch
die zweite Frage: ist das Display wirklich transflektiv? Auf
der Webseite von Lenovo lässt sich dazu leider kein Hinweis
finden." JA, unser Testgerät war transflektiv. Wir haben
leider nur beim T400 Fotos von diesem Effekt unter Sonnenlicht
gemacht, doch bei...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Lenovo Thinkpad T500
sehr gut
Test vom 15.09.2008


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Leise in jeder Betriebsart
Sonnenlicht taugliche Anzeige
Hohe CPU & GPU Leistung
Geringe Laufzeit mit HD3650



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1400 €

Service Hotline
01805 / 253558 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
September 2008