Zur Startseite
HomeTestsOffice > Lenovo ThinkPad T61ND218GE
TEST Lenovo ThinkPad T61ND218GE
Saftloser Kraftprotz
von Daniel Wodniczak am Fr, 01.06.2007



Technik auf dem neusten Stand
Für alle auf der Suche nach einem leistungsstarken Bürorechner, der auch auf Reisen ein zuverlässiger Begleiter ist und dabei nicht viel Platz wegnimmt, ist das ThinkPad T61 von Lenovo ein heißer Kaufkandidat. Ausgestattet mit der Intel Centrino Pro Technologie und Nvidias Quadro NVS 140M-Grafik verfügt das Notebook über ein topaktuelles Innenleben. In unseren Benchmarks führte das zu neuen Spitzenwerten in der Anwendungsperformance.

Centrino-Pro ist die Business-Variante
Bild: Notebookjournal/SM
Centrino-Pro ist die Business-Variante von Intels neuem Chipsatz.

Mit starker CPU
Unserem Lenovo-Testgerät merkt man die Ausrichtung auf den Businessbereich deutlich an. Auf viel Schnickschnack verzichtet das T61. Weder Maus und Tasche noch Software befinden sich als Zugabe im Karton. Dafür hat das Gerät selbst aber einiges zu bieten.

Die CPU hört auf den Namen T7300. Der 2 GHz schnelle Core-2-Duo-Prozessor von Intel verfügt über große Kraftreserven und beschert dem System eine herausragende Leistung. Den Povray Benchmark schaffte das Notebook beispielsweise ganze 100 Sekunden schneller als unser bisher bestes Office-Gerät.

und toller Grafik
Sehr gute Werte erreichte auch die Quadro NVS 140M-Grafik. Nvidia hat bei dieser 128 MByte-Version ganze Arbeit geleistet. Im Büro-Segment haben nur wenige Notebooks eine bessere Leistung zustande gebracht. An die Spitze des gesamten Feldes konnte sich das T61 mit 214 FPS etwa beim Shooter F.E.A.R. setzen.

Fernwartung jetzt auch per WLAN
Die 1024 MByte Arbeitsspeicher entsprechen dem heute notwendigen Vista-Standard. Neu ist hingegen der Centrino Chipsatz, der hier in der Pro-Version zum Einsatz kommt. Diese richtet sich speziell an Business-Kunden und ist mit einem Gigabit-Ethernet-Chip ausgestattet. Außerdem sind Centrino-Pro-Notebooks voll kompatibel zu Intels Active Management Technology (AMT). Damit können die Rechner aus der Ferne gewartet werden, neuerdings auch per Funkverbindung.

Thinkvantage Taste
Bild: Notebookjournal/SM
Die Thinkvantage Taste öffnet den IBM-Support.


Auf der nächsten Seite: Notebook mit Taschenlampe

Anwendung
Performance Test (Pass Mark Rating)Punkte506.8
Cinebench R9.5 (Multiple CPU Render Test)Sekunden36
Cinebench R9.5 (Single CPU Render Test)Sekunden64
GeekbenchPunkte236.9
Povray 3.6 (CPU)Sekunden1221.7



 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Saftloser Kraftprotz
von THOMSON am Mi, 20.06.2007 16:04 Uhr

FRAGE ZU: Display-Qualität des T61/R61: - Gibt es ein
"graininess/sparkle"-Effekt (kristallisierender Effekt) auf den
14" und 15,4"-Displays des T61 und des R61? - Ist ein LG
oder Samsung-Panel verbaut? - Wie steht es mit der
vertikalen Winkelstabilität des 14" & 15,4"? - Unterscheiden
sich die Displayqualitäten des R61 vom T61? Ich würde mich
freuen, wenn...
AW: Saftloser Kraftprotz
von winkelman am Sa, 16.06.2007 09:33 Uhr

Bei einem 26 Wh Akku ist die Laufzeit von 88 min auch kein
Wunder. Hoffe, dass Lenovo auch Versionen mit 6 oder 8 Zellen
Akkus anbieten wird. Mit der Langlauftradition die die
"alten" T-Serie-Modelle an den Tag legten scheint es jedenfalls
vorbei zu sein...
AW: Saftloser Kraftprotz
von Morcar am Sa, 16.06.2007 02:25 Uhr

Gibt es für Die Grafik einen 3DMark2005 oder 06 Vergleichswert?
Mit FPS in FEAR kann ich nicht viel anfangen. Danke + Grüße

Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
Lenovo ThinkPad T61ND218GE
sehr gut
Test vom 04.06.2007


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

CPU
GPU
hohe Auflösung
miserable Akkulaufzeit
steife Scharniere
keine Webcam



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
notebooksbilliger.de
(018 05) 999 71 31
www.notebooksbilliger.de

Anbieter-Preis
1699 €

Service Hotline
01805 / 253558 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Juni 2007