Zur Startseite
HomeTestsGaming bis 16,4" > MSI GX600 Turbo + T9300
TEST MSI GX600 Turbo + T9300
Testupdate - Turbo-Penryn im zweiten Gang
von Stefan Trunzik am Mo, 28.04.2008



Gib mir die Kraft - Penryn-Turbo
Die Zeit der Turbo-Buttons scheint nicht vergehen zu wollen. Zumindest Hersteller MSI versucht diese Tradition am Leben zu erhalten, doch nicht mit einem Heruntertakten bei der Aktivierung. 20% Leistungssteigerung werden in Werbeprospekten und auf der Homepage angepriesen.

Diskutiert im Forum!
MSI GX600 Turbo-Button für Penryn T9300

Komplett
Bild: Notebookjournal/SJ
MSI GX600: Das Update soll den Penryn mit Turbo versorgen.

Wir konnten schon im vorigen Jahr das GX600 mit einem T7700 testen. Hier kamen wir tatsächlich auf eine Taktsteigerung der Kerne sowie dem FSB, die den 20% sehr nahe kommt. Nun kann man sich das Notebook mit noch mehr Power leisten. Ein Intel Core-2-Duo T9300 soll in Verbindung mit dem Turbo-Button neue Rekorde in der Anwendungsleistung erzielen.

Anschlüsse links
Bild: Notebookjournal/SJ
Anschlüsse links
Viele Ab- und Aufstriche gibt es nicht zu verzeichnen. Lediglich das HD-DVD-Laufwerk wurde durch ein normales DVD-Laufwerk ersetzt. Neben dem Penryn T9300 wird dem Käufer ein weiterer GByte RAM spendiert. Somit arbeitet das Gerät nun mit 3 GByte. Auch eine größere Festplatte (320 GB) wurde verbaut.

Ohne Tribals aber mit Einschränkungen
Im Design ändert sich ein kleiner, aber wesentlicher Faktor. Keine Tribals-Aufdrucke mehr. Den genauen Grund für die Entfernung können wir nur erahnen. Wahrscheinlich will MSI den Kundenbereich des GX600 erweitern und auch Kunden ansprechen, die Tribals genauso gut finden wie volle Mülltonnen in der Innenstadt-Sonne.

Geklappt
Bild: Notebookjournal/SJ
MSI GX600: Macht einen guten Eindruck ohne Tribals

Die lackierte Hartplastik-Oberfläche bietet die notwendige Stabilität unterwegs, bei gröberer Handhabung sind jedoch deutlich knackende Geräusche im Chassis zu hören. Typisch für eine Plastik-auf-Plastik Konfrontation.

Das mattgraue Touchpad ist wohl fehl am Platz. Es scheint nicht direkt in das Design des GX600 zu passen, während sich der silbern-glänzende Hintergrund des Power-Buttons-Panels gut integriert.



2,6 Kg wiegt das gute Stück. Mit dem 830g schweren Netzteil sind wir bald schon an der Grenze der guten Mobilität.

20% mehr Leistung - Mythos oder Wahrheit?
Kommen wir zum versprochenen Leistungsschub. Im PassMark gelang im Turbo-Modus ein Wert von 844 Punkten. Der Povray-Test wurde in 814 Sekunden abgearbeitet. Letzteres kommt auf einen deutlich höhere Zeit von 938 Sekunden ohne Turbo-Funktion. Diese Werte lassen sich durch den erhöhten Takt von CPU und FSB belegen.

PassMark
Bild: notebookjournal.de/mO
MSI GX600: Auch hier neue Bestwerte

Povray
Bild: notebookjournal.de/mO
MSI GX600: Neuer Rekordhalter im Povray-Test

Beide Kerne takten im Turbomodus rund 400 MHz höher als normal. Der FSB setzt etwa 120 MHz drauf. Wir sprechen hier von einer Takterhöhung von 15% auf beiden Ebenen.

Die GPU wird mit dem Turbo-Button nicht beeinflusst, was auch die Spielleistung nicht deutlich erhöht. World in Conflict konnte sich nur in den gering qualitativen Bereichen mit Turbo durchsetzen. Ab der mittleren Detailstufe liegen Turbo und Nicht-Turbo gleich auf.



Auf der nächsten Seite: Durchschnitts-Gamer

Laufzeitmessung / Gewicht
Gewicht inklusive Akkug2650
Gewicht Akkug316
Gewicht Netzteilg830
Anwendung
Performance Test (Pass Mark Rating)Punkte843.5
Cinebench R9.5 (Multiple CPU Render Test)Sekunden23
Cinebench R9.5 (Single CPU Render Test)Sekunden43
GeekbenchPunkte354.5
Povray 3.6 (CPU)Sekunden814.47



 


Kommentare zum Artikel ( 5 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Testupdate - Turbo-Penryn im zweiten Gang
von ciVic am Fr, 09.05.2008 17:37 Uhr

Hat mal jemand Linux auf dem Gerät installiert? Funktioniert
sowas problemlos? Und bei einigen Notebooks hat man die
Vanderpool-Technik (die Virtualisierungstechnik von Intel) der
CPU abgeschaltet, ist das beim GX600 auch so? Würde halt gerne
Windows und Linux möglichst auch gleichzeitig, z.B. per Xen
laufen lassen. Und welcher WLAN-Chipsatz wurde verwendet?
Titel einfügen
von Qing am So, 04.05.2008 19:23 Uhr

Kommentar für die Akkulaufzeit ist doch ungerecht, in diesem
Test ist nur ne 6 cell Akku dabei(siehe datenblatt, hab auch
gerade bemerkt), während es im letzten Test von 7525HD 9 cell
Akku drin ist.
AW: Testupdate - Turbo-Penryn im zweiten Gang
von jenne am Mo, 28.04.2008 17:39 Uhr

Hm, irgendwie enttäuscht mich das Ergebnis. Gut finde ich
schonmal, dass die Tribals weg sind! :) Aber was mich doch
jetzt sehr ins zweifeln gebracht hat, ist die Akkuleistung!
Ich mein 93 Minuten und das im "Idle" Zustand. War das zu
erwarten bei dem Leistungspakett? Kann man den Akku aufrüsten?
Gut, die Frage kann ich mir selbst beantworten. Ja, kann man.
Aber...

Kategorie:
Gaming bis 16,4"

Testergebnis
Gaming bis 16,4"
MSI GX600 Turbo + T9300
gut
Test vom 28.04.2008


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

Turbo-Button
Anwendungsleistung
mattes Display
Gehäuseverarbeitung
Geräusch- und Wärmeentwicklung
Display-Ausleuchtung



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
1030 €

Service Hotline
01805 / 009777 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport