Zur Startseite
HomeTestsAngetestet > MSI Wind U100-1616XP weiß luxury
TEST MSI Wind U100-1616XP weiß luxury
MSI Wind Überlastungs-Test
von jseb am Do, 23.10.2008



Frischer Wind auf dem Schreibtisch
Das MSI Wind U100-1616XP rangiert auf Platz drei unserer Top 10 Mini-Notebooks & Netbooks. Das Gerät hatte die Redaktion im Test durch gute Laufzeit, Leistung und eine matte Anzeige überzeugt. Jetzt will die Redaktion wissen: taugt der MSI Mini als Desktop-Ersatz?

Viele PC-Nutzer stellen sich die Frage: warum überhaupt noch ein reguläres Notebook oder einen Desktop-PC im Haus haben. In handlicher Form bieten Mini-Notebooks Leistung, die für 80 Prozent der PC-User ausreicht. Schnell noch ein DVD-Laufwerk, Tastatur, Maus sowie TFT dranklemmen und schon hat man einen vollwertigen PC.

Für unterwegs wird der Mini von seinen Kabeln befreit und leistet dank gutem Akku unterwegs seine Dienste. Das Beste: der Nutzer hat überall dieselben Programme und Daten bei der Hand.

19-Zoll Erweiterung
Bild: Notebookjournal/SJ
MSI Wind U100-1616XP: Traum eines jeden Netbook-Besitzers, Notebookjournal auf
19-Zoll

MSI Wind U100 – perfekter Tischrechner?
Wir haben uns den MSI Wind U100-1616XP luxury in die Redaktion geholt. Wir wollten wissen, wie viele Geräte problemlos angeschlossen werden können. Das Wichtigste sind die Fotos. Wie sieht ein solches Setting aus?

Um das Kabel-Chaos auf dem Schreibtisch kommt der Nutzer nicht herum. Die Flut an Kabeln und Hubs auf dem Tisch ließe sich nur vermeiden, wenn der erweiterte Desktop (2 Anzeigen gleichzeitig) nicht genutzt wird. So könnte der MSI Wind samt Kabeln neben oder unter dem Tisch verschwinden.

dritter USB-Port
Bild: Notebookjournal/SJ
MSI Wind U100-1616XP: Den dritten USB-Port nutzen wir für einen High-Speed USB
Stick

Doppel-Monitor
Der richtige Luxus fängt aber erst im Dual-Monitor Betrieb an. Notebookjournal.de auf 19-Zoll und gleichzeitig Heise.de auf 10-Zoll – ein Traum. Dieser Betriebsmodus kann einfach über die Windows Anzeigen-Optionen aktiviert werden. Dort kann auch eingestellt werden, ob der Übergang zwischen 19- und 10-Zoll an der oberen Bildschirmkante passiert oder besser rechts oder links.

Das Format und die Auflösung sollten jedoch nicht zu groß gewählt werden. Schon bei 19-Zoll und WUXGA Auflösungen (1920x1200) schwimmen die Konturen. Sollte das auftreten muss der Nutzer die Auflösung Schritt für Schritt verringern. Dieses Problem wird bestehen bleiben, bis Netbooks mit DVI-Anschluss ausgestattet sind.

USB-Hubs und Geräte
Die Tester haben folgende Geräte per USB angeschlossen
- Drucker: Canon Pixma MP610
- Festplatte: 320 GByte 2,5-Zoll (Stromversorgung über USB)
- Blu ray, HD-DVD Combo: LG BE06 LU10 (DVD Brenner)
- Maus: Logitech MX18
- USB Mischpult + Mikrofon
- Logitech Headset
- Tastatur: Acer
- TFT: 19-Zoll Acer
- CardReader
- 4 GByte USB-Stick

Es traten keine Probleme bei der Erkennung der Hardware auf. Lediglich die externe 320 GByte Festplatte wollte nicht mit jedem USB-Hub funktionieren. Unter Umständen wird ein zweiter Steckplatz für die externe Festplatte fällig, wenn der Strom eines Ports nicht ausreicht.

Hinweis zu den USB-Hubs: Für Geräte mit hohen Datendurchsätzen (externes DVD Laufwerk, Festplatte) sollte ein USB 2.0 Hub benutzt werden. Für Eingabegeräte oder auch Drucker genügt ein alter USB 1.1 Hub. Einige Hubs bieten – falls der maximale Stromverbrauch überschritten wird – eine Anschlussmöglichkeit für ein Schalt-Netzteil (5 Volt).

Akku entfernt
Bild: Notebookjournal/SJ
MSI Wind U100-1616XP: Für die Lebenserhaltung sollte der Akku bei dauerhaftem
Betrieb als Desktop-Ersatz entnommen werden.

Bei der Benutzung im Office-Bereich oder Energiesparmodus ist der MSI Wind U100 flüsterleise. Typisch für viele Netbooks: ergonomische Merkmale wie Energieverbrauch und Wärmeentwicklung geben sich sehr gut.


Auf der nächsten Seite: Unterhaltung & Fazit


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Angetestet



PRO KONTRA

3 USB Ports
leise
Arbeiten auf zwei Bildschirmen
Ausreichend Leistung
Kabel Chaos
Kein Blu ray & HD-DVD



 Artikel
 Galerie




Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 440 €

Service Hotline
01805 / 009777 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Oktober 2008