Zur Startseite
HomeTestsGaming ab 17" > Acer Aspire 8943G-728G128TWn
TEST Acer Aspire 8943G-728G128TWn
Acers neues 18-Zoll Top-Modell
von Marco Obendorf am Fr, 14.05.2010



Generalüberholt – von Außen
Vor etwa 3 Monaten erreichte Acers damaliges TOP-Modell, der 18-Zoller Aspire 8942G-728G128TWn, die Note "Sehr gut". Jetzt präsentiert der Hersteller den Nachfolger 8943G welcher mit einem komplett neuen Gehäuse aufwartet.


Aktuelle Angebote:
Acer Aspire 8943G-728G128TWn (Notebooksbilliger.de) - 1.614 Euro
Acer Aspire 8943G-728G128TWn (Amazon.de) - 1.698 Euro

Bei der Hardwarebestückung hat sich im Vergleich zum Vorgänger nichts verändert. Wie beim 8942G soll auch das 8943G mit einem Intel Core i7 720QM Prozessor, 8 GByte DDR3 Arbeitsspeicher, einer ATI Mobility Radeon HD5850 Grafikkarte und zwei großen 640 GByte Festplatten anspruchsvolle Multimediaanwender zufrieden stellen.

Das Zubehör fällt im Vergleich zum Vorgänger rationaler aus. So besitzt das 8943G keinen integrierten DVB-T Adapter und keine dazugehörige Antenne. Dafür kommt Acer den Interessenten preislich entgegen, denn das 8943G ist günstiger als sein Vorgänger. In unserem Preisvergleich ist der neue 18-Zoller ab 1.614 Euro gelistet. Zum Vergleich: das 8942G kostete zu Beginn 1.699 Euro.


Ausstattung Acer Aspire 8943G-728G128TWn:
- 18,4 Zoll FullHD Display verspiegelt (1920 x 1080 Pixel)
- Intel Core i7 720QM (1,6 – 2,8 GHz) Prozessor
- 8 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
- ATI Mobility Radeon HD5850 (1 GByte DDR3 VRAM)
- 2 x 640 GByte Festplatten (5.400 U/min)
- Blu-ray, Fernbedienung, HDMI, 5.1 Lautsprechersystem
- Windows 7 Home Premium 64 Bit
- Preis: ab 1.614 Euro

Detaillierte Ausstattung im Datenblatt

Optik, Verarbeitung und Eingaben
Sofort fällt auf, dass von dem Vorgängerchassis nichts mehr geblieben ist. Acer hat das Gehäuse des 18-Zollers komplett umgekrempelt. Dabei setzt der Hersteller auf einen der Notebooktrends unserer Zeit – Metallapplikationen.


Der Mix aus dunklem Hartplastik und hellen Metalloberflächen lässt das 8943G im Vergleich zum 8942G hochwertiger erscheinen. Der komplette Bereich rund um die Tastatur besteht aus einer durchgängigen Metallplatte, aus der die einzelnen, silbernen Tasten herausragen.

Die dunkle Arbeitsumgebung und das schwarze Zylinderlook Scharnier mit silbernen Enden bilden dazu einen schicken Kontrast. Ebenfalls in Metalloptik erstrahlt der Deckel. Das Ziel verfehlt Acer damit nicht. Im Vergleich zum 8942G setzt das 8943G in Sachen Wertigkeit und Haptik noch eins drauf.


Bild: Notebookjournal.de/MM
Schmale Silhouette

Die großen Metallflächen auf der Arbeitsumgebung bringen aber Nachteile bei den Emissionen mit sich. Mehr dazu im Emissions- und Mobilitätsabschnitt auf Seite 3.

Die Verarbeitung des 8943G liegt auf dem gleichen, guten Niveau des Vorgängers. Wirklich Anlass zur Kritik gibt kein Bereich des Notebooks. Die Deckel-, Unterseiten- und Handablagen-Stabilität ist ohne Tadel. Knarzende oder unerwünschte Nebengeräusche sind ebenfalls nicht auszumachen.


Bild: Notebookjournal.de/MM
Zusatzfunktion des Touchpads

Komplett verschwunden ist eine zusätzliche Multimediakonsole. Diese wurde stattdessen in das Multi-Touch-Touchpad integriert. Mittels der zentrierten Taste, inklusive silbernen Ring wird ein zweiter Touchpad-Modus aktiviert und blau leuchtende Symbole zur Steuerung von Medien eingeblendet.

Ähnliche Pads brachten bereits Asus und Tochiba auf den Markt. Durchsetzen konnten sie sich allerdings nicht. Die sehr glatte Oberfläche des Touchpads erschwert zu dem Eingaben. Zumindest bei nicht trockenen Fingern werden Eingaben ausgebremst. Die Umsetzung ist allerdings für ein Touchpad mit glatter und spiegelnder Oberfläche gelungen.

Aufgrund des neuen Keyboards besitzt das Notebook keine Beleuchtung mehr für die frei stehenden Tasten. Die gräuliche Beschriftung der silbernen Tasten lässt sich bei schlechten räumlichen Bedingungen zu schwer erkennen. Die Größe und Abstände sind aber sehr gut. An dem knackigen Druckpunkt und der guten Federung werden Vielschreiber gefallen finden.


Auf der nächsten Seite: Anwendungs- und 3D-Leistung


 


Kommentare zum Artikel ( 8 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Spielen
von shocker am Fr, 04.06.2010 23:42 Uhr

Hallo wie gut kann man mit diesen Notebook Crysis oder GTA 4
Spielen mfg
AW: Acer Aspire 8943G-728G128TWn - Acers neues 18-Zoll Top-Modell
von Fela am Mo, 17.05.2010 16:30 Uhr

Könnt ihr mir verständlich erklären, wie man bei einem derart
grottigen Display noch von einem [B]'guten'[/B] Desktop
Replacement sprechen kann? Ich finde es momentan geradezu
unerträglich, mit welchen Displays die Hersteller durchkommen,
weil nirgendwo einmal Klartext getestet wird.
AW: Acer Aspire 8943G-728G128TWn
von oBi am Mo, 17.05.2010 10:55 Uhr

Das von uns getestete Notebook besitzt keine
Hintergrundbeleuchtung für die Tastatur und das Touchpad
erkennt mehrere Finger, ist also Multi-Touch-fähig.

Kategorie:
Gaming ab 17"

Testergebnis
Gaming ab 17"
Acer Aspire 8943G-728G128TWn
gut
Test vom 14.05.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

3D- und Anwendungsleistung
Ausstattung / Zubehör
Lautsprechersound
Niedriger Stromverbrauch
Wärmeentwicklung Gehäuse
Nur DDR3 Videospeicher
Leucht und kontrastschwaches Display



Game Check:
Battlefield: Bad Company 2:

Bioshock 2 :

Call of Duty: Modern Warfare 2:

CMR: DIRT 2 :

Far Cry 2 :

Just Cause 2:

Left 4 Dead 2:

Metro 2033:

Race Driver GRID:

World in Conflict:



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1614 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Mai 2010