Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Acer Travelmate 5740G-434G64Mn
TEST Acer Travelmate 5740G-434G64Mn
Matter Einstiegsgamer von Acer
von Marco Obendorf am Fr, 28.05.2010



Office meets Multimedia
Eine interessante Kombination aus Office- und Multimedia-Notebook bietet Acer mit dem Travelmate 5740G. Den günstigen 15-Zoller gibt es in verschiedenen Ausstattungsvarianten. Wir nehmen das 5740G-434G64Mn für 774 Euro genauer unter die Lupe.

Unser Testgerät bietet neben einem Intel Core i5 430M Prozessor eine ATI Mobility Radeon HD5650 Grafikkarte sowie ein mattes Display. Damit können Nutzer im Freien arbeiten und müssen auch nicht auf das eine oder andere Spielchen verzichten.

Aktuelle Angebote
Acer Travelmate 5740G-434G64Mn (Amazon.de) - 774 Euro
Acer Travelmate 5740G-434G64Mn (Notebooksbilliger.de) - 777 Euro
Acer Travelmate 5740G-434G64Mn (Cyberport.de) - 777 Euro
Acer Travelmate 5740G-434G64Mn (HoH.de) - 777 Euro

Acer TM 5740G
Bild: Notebookjournal.de/MM
Acer Travelmate 5740G

Acer Travelmate 5740G-434G64Mn:
- Mattes 15,6-Zoll HD-Ready Display (1366 x 768 Pixel)
- Intel Core i5 430M Prozessor (2,27 – 2,53 GHz)
- 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
- ATI Mobility Radeon HD5650 (1 GByte DDR3 VRAM)
- 640 GByte Festplatte (5.400 U/min)
- HDMI, WLAN mit n-Draft, Bluetooth
- Windows 7 Home Premium 64 Bit
- Preis: ab 774 Euro

Detaillierte Ausstattung im Datenblatt

Optik, Verarbeitung und Eingaben


Bild: Notebookjournal.de/MM
Acer Travelmate 5740G - Deckel

Travelmate steht für Acers Office- und Business-Reihe. Demnach fällt das Design des 15-Zollers anders als bei der Aspire-Serie dezent und aufs Wesentliche beschränkt aus. Hochglanzflächen sucht man an dem Notebook vergebens. Dunkelgrau, bläulich schimmernde und matte Oberflächen dominieren. Optische Highlights sind ebenfalls so gut wie nicht vorhanden. Einzig die silbernen Acer-Logos am Deckel und am Displayrahmen heben sich von der (tristen) Umgebung ab.

Acer TM 5740G
Bild: Notebookjournal.de/MM
Acer Travelmate 5740G

Bei der Wahl des Chassis hat sich der Hersteller bei den TimelineX-Modellen bedient. Letztere fallen besonders durch ihr schmales Äußeres auf. Beim Travelmate 5740G ist das ähnlich. Aufgrund des schmalen Deckels und der schmalen Unterseiten macht das Notebook einen schlanken Eindruck. Ein Aspire 5740G (nicht Travelmate) wirkt im direkten Vergleich wuchtiger und dicker, obwohl es zwischen den Modellen faktisch nur wenige Millimeter Unterschied gibt.

Dem Notebook ist nicht anzusehen, dass es mit der Hardware von Multimedia-Notebooks bzw. Einstiegsgamern bestückt ist. Einzig die Aufkleber auf der Handballenauflage weisen auf die potente Hardware hin. Es ist ein Entertainer im Gewand eines Office-Notebooks.

Gegenüber den glänzenden Flächen der Aspire-Reihe bieten die matten Flächen des Travelmate 5740G mehr Sicherheit, um unbeschadet auch härtere Einsätze zu überstehen. Kratzer, Verschmutzungen und Fingerabdrücke werden nicht so schnell offensichtlich wie mit glänzenden Oberflächen.

In Sachen Verarbeitung macht das Notebook eine gute Figur. Lediglich die Verwindungssteifigkeit des Deckels fällt aufgrund der schmalen Bauweise nicht ganz so gut aus. Ansonsten besitzt das Gehäuse eine sehr gute Stabilität. So gibt die Handballenauflage erst bei sehr starkem Druck nach. Auch die Tastatur sitzt ausreichend fest. Einzig im Bereich der Return-Taste ist mit harten Anschlägen ein Nachwippen spürbar.

Die beiden Scharniere haben den Deckel fest im Griff. Nur mit zwei Händen lässt sich das Notebook öffnen. Das Display bleibt damit im geöffneten Zustand bei holprigen Gegebenheiten in seiner Position.


Anders als bei vielen aktuellen Acer Modellen besitzt das Travelmate 5740G kein Keyboard mit frei stehenden Tasten. Bis auf die Pfeiltasten sind alle Tasten groß dimensioniert. Auch Abweichungen vom Standardlayout sind nicht zu finden. Dagegen ist der Abstand etwas zu gering ausgefallen und auch der sehr kurze Abwärtshub ist gewöhnungsbedürftig. Nach kurzer Eingewöhnungszeit haben sich aber auch Vieltipper mit dem Keyboard angefreundet.

An dem Multi-Touch-Mausersatz (Zoom-Funktion mit zwei Fingern) gibt es dagegen nichts auszusetzen. Eingaben werden präzise umgesetzt. Gleiches gilt für die Touchpadtasten. Sie lassen sich gut bedienen, auch wenn der Druckpunkt präziser sein könnte.


Auf der nächsten Seite: Anwendungs- und 3D-Leistung

Gehäuse
Verwindungssteifheit GehäusePunkte3
Stabilität HandballenauflagePunkte3
Eingabe
Schalter, TastenPunkte1.5
TastaturPunkte2



 


Kommentare zum Artikel ( 36 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Acer Travelmate 5740G-434G64Mn - Matter Einstiegsgamer von Acer
von Santanico13 am Mo, 16.05.2011 09:05 Uhr

Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage zu dem
o.g. Notebook: Dieses schneidet im Test (ebenfalls auf dieser
Seite) sehr gut ab. Ich frage mich, mit welchem ATI-Treiber
getestet wurde: Neben der ATI-Karte ist ein Intel-Chipsatz
(HM55 meine ich) verbaut. Dieser ist allerdings werkseitig von
Acer [U]deaktiviert[/U], so dass ausschließlich mit der
ATI-Karte...
AW: Acer Travelmate 5740G-434G64Mn - Matter Einstiegsgamer von Acer
von Tommes92 am Fr, 25.03.2011 15:22 Uhr

also gibt es auch nicht die hoffnung dass in zukunft durch ein
"patch" vom hersteller die integrierte grafikkarte aktiviert
werden könnte?
AW: Acer Travelmate 5740G-434G64Mn - Matter Einstiegsgamer von Acer
von Berni643 am Di, 28.09.2010 11:50 Uhr

Ich hab mir gestern diesen Laptop gekauft, und muss sagen er
ist wirklich sehr leise. Das oben erwähnte Fiepsen beim dimmen
des Bildschirms tritt bei mir nur in der vorletzten
Verdunkelungsstufe auf (stört mich nicht, da man den Bildschirm
so dunkel kaum verwendet). Es ist meiner Meinung nach auch
eine beachtlich starke Helligkeit möglich. Der Sound ist
natürlich...

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Acer Travelmate 5740G-434G64Mn
sehr gut
Test vom 28.05.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Gute 3D-Performance für Multimedia
Mattes Display / Outdoor-fähig
Niedriger Stromverbrauch
Verarbeitung
Geringe Geräuschentwicklung
Deaktivierter Intel HD Chip
Kontrastschwaches Display
Wärmentwicklung Arbeitsumgebung unter Last



Game Check:
Call of Duty: Modern Warfare 2:

Bioshock 2 :

CMR: DIRT 2 :

Left 4 Dead 2:

Metro 2033:

Race Driver GRID:

World in Conflict:



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 774 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
April 2010