Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Asus K52JR - SX059V
TEST Asus K52JR - SX059V
Asus' K-Serie mutiert zum Entertainer
von Robert Tischer am Mi, 24.02.2010



Optik und Verarbeitung
Asus K52: mit namhaften Soundsystem
Bild: Notebookjournal.de/MM
Asus K52: mit
namhaften
Soundsystem
Lange begeisterte Asus‘ K-Serie sparsame Gemüter. Die 15-Zoller konnten mit niedrigen Preisen Nutzer ohne große Ansprüche überzeugen. Die K-Serie stand bisher für stabile, und für die meisten Anforderungen ausreichend ausgestattete, Office-Notebooks. Beim letzten Test eines Asus K, dem K51AC, zeichnete sich der Weg zum Entertainer ab. Nun haben wir mit dem K52J ein wahres Multimedia-Notebook auf dem Tisch stehen. Ob der 15,6-Zoller das Zeug zum glorreichen Entertainer hat, werden wir untersuchen.

Link: Testbericht zum Asus K52AC

Asus K52: Aufkleber auf Handballenauflage
Bild: Notebookjournal.de/MM
Asus K52: Aufkleber auf Handballenauflage

Datenblatt Asus K52J
- Intel Core i3 350M (2,27 GHz)
- 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
- 15,6-Zoll Display (1366 x 768 Pixel)
- 500 GByte Festplatte
- ATI Mobility Radeon HD5470 (1 GByte DDR3)
- 3x USB, HMDI, VGA, Audio In & Out, Ethernet, Kartenleser
- Nummernblock, Multi-Touchpad, Gesichtserkennung, DVD-Brenner
- Windows 7 Home Premium 64-Bit

In unserem Preisvergleich ist das Asus K52J ab 671 Euro gelistet. Online-Shops wie notebooksbilliger.de und amazon.de verlangen für den 15-Zoller etwas mehr.


Optik und Verarbeitung
Das Asus K52J sucht den Mittelweg zwischen edlem Begleiter und zurückhaltender Wohnzimmertisch-Applikation. Der Deckel ist auf der Rückseite mit braunem Glanzlack überzogen und mit kleinen Karos verziert. Im geschlossenen Zustand sollte der 15-Zoller mit Vorsicht bewegt werden. Der Lack auf der Deckelrückseite ist nicht der Kräftigste und merkt sich zu harte Handhabung mit Kratzern. Mit Ringfingern oder schweren Stiften ist also Vorsicht geboten. Auf der Innenseite des Deckels entpuppt sich ein spiegelndes Display, was sich mit dem schwarzen Glanzlack auf dem Rahmen leider sehr gut versteht. Beides sorgt für Irritationen in hellen Räumen.


Asus K52: Touchpad
Bild: Notebookjournal.de/MM
Asus K52: Touchpad
Die lackierten Karos auf der Deckelrückseite finden wir auf der Handballenauflage und rund um die Tastatur wieder. Während auf dem Deckel der Glanzlack für Fingerabdrücke ein Magnet ist, überzeugt die Oberseite des Chassis‘ mit einer matten Oberfläche. Die Karos treten mit einer leichten Vertiefung in Erscheinung. Haptisch sorgt das für eine gute Griffigkeit, welche sich in das Touchpad hineinzieht.

Entgegen den bisherigen Asus K-Notebooks verstecken sich die Scharniere im geöffneten Zustand hinter dem Chassis. Somit wirkt das Asus K52J zierlicher und flacher. An den Seiten und an der Unterseite dominiert schwarzes Plastik.

Asus K52: Power-Schalter
Bild: Notebookjournal.de/MM
Asus K52: Power-Schalter

Wie von den bisher getesteten Notebooks der K-Serie bekannt, ist auch das aktuelle Testgerät gut verarbeitet. Mit vollem Kraftaufwand ist das Chassis nicht zu verbiegen - Ein Novum bei Notebooks in der Preiskategorie um 700 Euro. Schwachstellen machen wir unter den planen Oberflächen aus. Handballenauflage, Tastatur und Unterseite zeigen nur sehr kleine Dellen sobald wir unsere Finger ansetzen.

Asus K52: spiegelndes Display
Bild: Notebookjournal.de/MM
Asus K52:
spiegelndes Display
Als zukünftige Baustelle für die Asus-Entwickler können wir den Deckel empfehlen. Die Verwindungssteifheit ist nicht mit der des Chassis zu vergleichen. Hier finden wir durchschnittliche Verarbeitungsqualität. Große Dellen, starke Biegungen und, wie bereits erwähnt, der kratzempfindliche Lack sorgen für herben Punktverlust.


Auf der nächsten Seite: Anschlüsse, Sound, Display


 


Kommentare zum Artikel ( 4 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Asus K52JR - SX059V - Asus' K-Serie mutiert zum Entertainer
von Nobody am Sa, 13.03.2010 15:20 Uhr

Tia das fiepen greift umsich. Erst Dell dann Sony jetzt Asus,
na hoffentlich ist es nicht ansteckend. Der Asus Suport wird
das Problem nicht wegbekommen. Das hat schon Dell und Sony
nicht geschaft. Das liegt mehr an Intel als an den einzelnen
Herstellern.
Ds fiepsen kommt aus dem CPU!
von hanesbanes am Sa, 13.03.2010 13:56 Uhr

Hab die untere Klappe bei meinem K52JR mal abgenommen um das
Geräusch zu lokalisieren und ganz klar das Fiepen kommt von
CPU! Immer wenn ich ein Prog. starte fängt es aus dem CPU zu
pfeifen (Hab mein Ohr rangehalten) Kann natürlich auch von der
Kühlleitung kommen die auf dem CPU ansetzt! Also ganz klar
das ist ein Fall für den Asus-Service! Fehler gut...
AW: Asus K52JR - SX059V - Asus' K-Serie mutiert zum Entertainer
von DaniakCGN am Mi, 03.03.2010 18:54 Uhr

Habe das Notebook gekauft. Läuft alles super und
einwandfrei. Nur wie kriege ich dieses fiepsen weg? das macht
einen wahsinnig. Hilft ein bios update?

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Asus K52JR - SX059V
gut
Test vom 23.02.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

stabiles Chassis
leiser Lüfter
geringe Abwärme
deutlich wahrnehmbares Fiepen
Tastatur gibt nach
kein eSATA



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 671 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport