Zur Startseite
HomeTestsOffice > Asus P43SJ-VO006X
KURZTEST Asus P43SJ-VO006X
14 Zoll Office Panzer
von Maximilian Jopp am So, 11.12.2011



Testbericht / Fazit
Asus zeigt mit dem P43SJ-VO006X einen robusten und schlichten Officebegleiter. Ganze 3,4 Zentimeter beträgt die Höhe des Kunststoffchassis. Dementsprechend überzeugt die Verarbeitung, da nicht nur der Displaydeckel, sondern auch die Oberseite der Base-Unit kaum nachgeben. Aber auch die großen Eingabegeräte und wenigen Schnittstellen zeigen bei den Spaltmaßen keine Auffälligkeiten.



Ebenso treffen wir die gute Verarbeitung auch an den Displayscharnieren an. Kehrseite des dicken Gehäuses ist das nicht gerade geringe Gewicht von 2,35 Kilogramm und die eher klobige Optik. Nichtsdestotrotz handelt es sich hierbei um ein prädestiniertes Office-Gerät, dass dem Alltag vor allem von der Verarbeitung her gewachsen ist.

Spezifikationen Asus P43SJ-VO006X:

Link: mehr Details im Datenblatt

- 14 Zoll HDready LED Display (1366x768 Pixel, matt)
- Intel Core i5-2410M (2,3 – 2,9 GHz)
- Nvidia Geforce GT 520M (1 GByte VRAM)
- 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
- 320 GByte Festplatte (5.400 U/min.)
- DVD-Brenner, Cardreader, Webcam
- 3x USB 2.0, VGA, HDMI, 2x Audio
- GBit-Lan, WLan b/g/n, Bluetooth
- 6 Zellen Li-Ionen Akku (5.200 mAh)


Aber nicht nur die Verarbeitung weiß zu gefallen. Auch die Anwendungsleistung lässt keine Wünsche übrig. Der Intel Core i5-2410M hat schon in vielen Modellen bewiesen, dass er für den Alltagsgebrauch mehr als genug Leistung abliefert. So auch im Asus P43S. In schnellen 690 Sekunden wird der Benchmark des POV-Ray Tests abgeschlossen.
Povray 3.6 (CPU) [Sekunden]
Kategorie: Office
0
800
1.600
2.400
3.200
4.113

Ebenso kurz ist das Rendern der Grafik im Cinebench R9.5 Benchmark – nur 31 Sekunden im Single Core Render Test und 15 Sekunden im Multiple Core Render Test. Eine mit 450,7 Punkten hohe Punktzahl gibt der Geekbench Benchmark aus. Der Passmark Performance Test schließt sich dem an und vergibt dem System respektable 1225,2 Punkte.
Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Kategorie: Office
0
400
800
1.200
2.002

Asus das Gerät mit einer Nvidia Geforce GT 520M mit 1 GByte VRAM ausgestattet, die permanent aktiv ist. Zum Spielen reicht die Leistung nur knapp. Gerade einmal 42 FPS werden in World in Conflict bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel und nur mittleren Details wiedergegeben. Der Hauptnutzen der Geforce wird wohl eher das CUDA Feature sein, um den Prozessor bei intensiven Rechenaufgaben zu unterstützen.


Die Ergonomie ist insgesamt akzeptabel. Speziell die Abwärme am Chassis ist mit 34,2 °C bzw. 34,5 °C an Ober- und Unterseite im Idle jedoch bereits leicht erhöht. Unter Last zeigen sich an einzelnen Stellen hohe Temperaturen von maximal 37 °C an der Oberseite und 41,3 °C an der Unterseite. Positiv verhält sich die Geräuschkulisse. Nur 27,4 dB(A) respektive 28,2 dB(A) gehen von der Kühlung im Stromsparmodus bei Akkubetrieb und Idle-Betrieb aus.


Bild: notebookjournal.de/mj
Temp. Idle Oberseite


Bild: notebookjournal.de/mj
Temp. Idle Unterseite

Bild: notebookjournal.de/mj
Temp. Last Oberseite

Bild: notebookjournal.de/mj
Temp. Last Unterseite

Das Display liefert nur ein durchschnittliches Ergebnis ab. Nur 182 cd/m² beträgt die Luminanz des immerhin matten Panels (CMO BT140GW02V9).


durchschnittl. Luminanz [cd/m²]
Kategorie: Office
0
80
160
240
383

Der Kontrast widerum schwächelt mit einem Verhältnis von nur 156:1 bei 100 cd/m² und 170:1 bei maximaler Helligkeit. Die Blickwinkel sind rund herum ordentlich stabil, sodass die Farben des Bildschirms erst spät invertieren. Da das Panel entspiegelt ist, kann es ohne störende Reflexionen auch im Außeneinsatz genutzt werden.

Fazit
Aufgrund der permanent aktiven Nvidia GPU nimmt das Gerät mit 70 Watt bei hoher Last mehr Strom auf, als mit der internen Intel HD 3000 Graphics. Folglich kommen auch die Akkulaufzeiten kürzer. Bei minimaler Ausleuchtung, deaktiviertem WLan Modul und geringer Auslastung schaltet sich das Gerät nach 333 Minuten (5:33 h) ab. Mit aktiviertem WLan Modul und hoher Last sinkt die Akkulaufzeit auf 199 Minuten (3:19 h). Alles in allem reicht eine Akkuladung in der Praxis für einen halben Arbeitstag. Somit sollte früher oder später eine Steckdose in der Nähe sein.


Der Preis für das Gerät ist nicht unerheblich. Für den Preis, der bei 698 Euro (Stand 11.12.2011) beginnt, bietet sich jedoch ein gut abgestimmtes Office-Gerät, das sich keine großen Fehler erlaubt.

Aktuelle Angebote (11.12.2011):
Asus P43SJ-VO006X (redcoon.de) - 709 Euro
Asus P43SJ-VO006X (notebook.de) - 729 Euro
Asus P43SJ-VO006X (cyberport.de) - 729 Euro
Asus P43SJ-VO006X (computeruniverse.net) - 733 Euro


Auf der nächsten Seite: Benchmarks


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
Asus P43SJ-VO006X
sehr gut
Test vom 11.12.2011


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

sehr robust
gute Anwendungsleistung
Display: matt, ausreichend ausgeleuchtet, brauchbare Blickwinkel
große Eingabegeräte
kein USB 3.0 oder eSATA
recht klobig



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 698 €

Service Hotline
01805 / 010920 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport