Zur Startseite
HomeTestsOffice > HP 620
KURZTEST HP 620
Schicker Bürobegleiter
von Shezan Kazi am Di, 23.11.2010



Sieht gut aus
Das HP 620 ist äußerlich baugleich mit dem HP 625 (wir berichteten), bietet aber einiges mehr an Leistung. In unserem Kurztest werden wir somit auf deren Gemeinsamkeiten nicht weiter eingehen. Mit den Notebooks der 62x Reihe bietet HP angeblich solide Ausstattung zu sehr vernünftigen Preisen und hierauf soll im Folgenden der Schwerpunkt liegen - was ist dran an dieser Aussage?

Aktuelle Angebote:
HP 620 (notebooksbilliger.de) - 459 Euro
HP 620 (cyberport.de) - 519 Euro
HP 620 (hoh.de) - 539 Euro
HP 620 (amazon.de) - 567 Euro

HP 620: schicker Bürobegleiter mit Freizeittauglichkeit
Bild: notebookjournal.de/SK
HP 620: schicker Bürobegleiter mit Freizeittauglichkeit

Somit müsste sich dieses Office-Notebook nicht nur an Geschäftsleute, sondern an alle, die Surfen, Schreiben, Bilder bearbeiten und Videos betrachten möchten, richten. Dass es bereits genügend Laptops gibt, die all dies zu vernünftigen Preisen können, ist dem größten PC-Hersteller der Welt durchaus bewusst. Was HP zu bieten hat, um seine Marktposition zu verteidigen, und ob der IT-Magnat noch ein Ass im Ärmel hat, wollen wir uns im Folgenden ansehen.

Datenblatt HP 620

- Intel DualCore T4500 (2,3 GHz)
- Mattes 15,6-Zoll HD-Ready Display (1366 x 768 Pixel)
- 3 GB DDR3 Arbeitsspeicher
- Intel GMA 4500M HD
- 500 GB Festplatte (7200 U/Min)
- 3x USB 2.0, Expresscard, HDMI, VGA, Kartenleser
- Fast-Ethernet, WLAN (b,g,n), Bluetooth
- 6 Zellen Akku mit 4300 mAh (47Wh)
- Windows 7 Home Premium 32 Bit
- Preis: ab 449 Euro

Der eineiige Zwilling
Wie bereits erwähnt unterscheidet sich das HP 620 äußerlich nicht vom HP 625. Erfreulich ist, wie gut die Basiseinheit in puncto Stabilität und Verarbeitung auftritt. Sowohl die Handballenauflage, als auch die Unterseite lassen sich nahezu nicht eindrücken und können selbst teureren Notebooks Paroli bieten. Der Displaydeckel ist zwar auch gut verarbeitet aber leider nicht so verwindungssteif.

Link: Testbericht HP 625

HP 620: schick und professionell
Bild: notebookjournal.de/SK
HP 620: schick und professionell

Das Design des HP 620 ist zeitlos elegant und sehr ansprechend mit den grau strukturierten Flächen und den hochglänzenden Akzenten.








Die Tastatur ist wie auch beim HP 625 selbst für sehr lange Texte sehr gut geeignet und ähnelt den wesentlich teureren ProBooks von HP. Nach wie vor ungünstig sind die Multimediatasten am linken Tastaturrand, welche während des Tippens oft mit der Shift- und Strg-Taste verwechselt werden. Das Touchpad grenzt sich mit der glatten Oberfläche vom Rest der Handballenauflage ab und reagiert sehr präzise - nur die Tasten könnten einen besseren Druckpunkt vertragen.

Matter Bildschirm
Ein Merkmal, das die meisten Billignotebooks gemeinsam haben, sind deren spiegelnde Displays, an denen - wenn man ganz ehrlich ist - sich die Geister scheiden. Schön anzusehen und eine bessere Farbwahrnehmung sind wohl die einzigen Argumente, die für glänzende Displays sprechen - wenngleich dies eher subjektiv zu verstehen ist. Matte Displays hingegen bieten den Vorteil, dass man ohne Reflexionen selbst in sehr hellen Umgebungen arbeiten kann. Zudem ermüden die Augen beim Betrachten matter Displays nicht so schnell, da der Blick nicht von Reflexionen abgelenkt wird und der Fokus so durchgehend auf dem eigentlichen Bildschirminhalt fixiert bleibt.


Das HP geht mit gutem Beispiel voran und bietet einen matten Bildschirm, welcher trotz geringer Helligkeitswerte (durchschnittlich 184,2 cd/m²) auch in sehr hellen Umgebungen gut lesbar bleibt und weniger ermüdend ist als die spiegelnden Gegenstücke.


Auf der nächsten Seite: Ausstattung / Leistung / Mobilität


 


Kommentare zum Artikel ( 1 Antwort )
Zur Diskussion im Forum

AW: HP 620 - Schicker Bürobegleiter
von MixMasterMike am Do, 25.11.2010 00:06 Uhr

Wieso werden hier Äpfel mit Birnen verglichen? Warum schafft es
Notebookjournal nicht einen repräsentativen Vergleich ohne die
ständige Intel Bevorzugung zu schreiben, es gibt soviele HP 625
mit Dualcore Athlon II CPUs, also warum ausgerechnet nen Single
Core Modell testen, nur um dann ein Intel Modell besser
dastehen zu lassen, obwohl die Dualcore AMD Notebooks...

Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
HP 620
gut
Test vom 22.11.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung
matter Bildschirm
Tastatur
Akkulaufzeit
schnelle Fesplatte
Touchpad-Tasten
Displayhelligkeit
lauter Lüfter unter Last
hoher Stromverbrauch im Standby
nur 12 Monate Basisgarantie



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 459 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport