Zur Startseite
HomeTestsOffice > FSC Amilo Sa 3650
TEST FSC Amilo Sa 3650
Mobile Grundlage für den GraphicBooster
von Stefan Trunzik am Do, 18.12.2008



Core & Shell mit Eingabeschwächen
Was Asus mit der XG-Station in jahrelanger Arbeit nicht geschafft hat, hausiert nun beim Notebook-Hersteller Fujitsu Siemens. Ein schlichtes Office-Notebook wird mit externer Gaming-Power versehen. Das klingt verlockend – ist es auch. Die Kombination aus externen XGP-Grafik und Notebook ist bislang nur beim 13,3-Zoll Gerät FSC Amilo Sa 3650 gegeben. Knapp 1.300 Euro bezahlt der Kunde für das Komplettpaket. 1050 Euro allein für die Notebook-Grundlage.

Seitliche Ansicht
Bild: notebookjournal D/C
FSC Amilo Sa3650: Das Core & Shell Design prägt das Gerät.

Ausstattung:

- AMD Turion X2 Ultra ZM-86 (2,4 GHz)
- 4 GByte DDR2-Arbeitsspeicher
- 320 GByte Festplatte (5400 rpm)
- ATI Mobility Radeon HD 3870 (512 MB GDDR3)
- ATI Radeon HD 3200 OnBoard-Grafik
- 13.3-Zoll WXGA TFT (1280x800 Pixel, glänzend)
- HDMI, DVI, Firewire, XGP-Schnittstelle
- Windows Vista Home Premium

Unser Testmodell das Sa 3650 kommt im bekannten Core & Shell Design daher. Die typisch weißen Züge stehen in einem passenden Kontrast zur sonst schwarzen Arbeitsumgebung. Während Hersteller wie Asus und Acer auf rundere Züge setzten, bleibt Fujitsu Siemens beim hartkantigen Look. Die Mischung aus Consumer- und Business-Design soll den Kunden hierbei überzeugen.

Ohne viel drum herum zeigt sich das Sa 3650 mit einer durchschnittlichen Verarbeitung. Handballenauflage und Tastatur und Soft-Touch Mediapanel geben auf der rechten Seite zu stark nach. Schon bei leichten Schreibarbeiten ist ein Nachfedern zu spüren. Auf Dauer sicher kein positives Merkmal für das hochpreisige Paket.

Anschlüsse rechts
Bild: notebookjournal D/C
FSC Amilo Sa3650: Slot-In Laufwerk, eSATA, Netzwerkanschluss (LAN)

Vielschreiber werden schon nach wenigen Minuten die etwas zu kompakt geratene Tastatur verfluchen. Erst nach einer gewissen Eingewöhnungszeit hat der Nutzer das Keyboard im Griff. Dabei fehlen den Buchstaben nur knapp 2 mm im Vergleich zu einer externen Desktop-Tastatur. Fujitsu Siemens hätte sich hier mehr austoben können, schließlich befinden sich auf der linken und rechten Seite der Tastaturumrahmung keinerlei Sondertasten.


Auf der nächsten Seite: Touchpad & Anschlüsse

Gehäuse
Verwindungssteifheit GehäusePunkte2
Stabilität HandballenauflagePunkte2



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
FSC Amilo Sa 3650
gut
Test vom 18.12.2008


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

Grafikleistung OnBoard-Chip
Angenehme Akkulaufzeit
Silent-Modus
Ergonomie
Display-Kontrast



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1050 €

Service Hotline
0180 / 3777000 (Euro 0,09/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
November 2008