Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Panasonic Toughbook CF-Y7
TEST Panasonic Toughbook CF-Y7
Leichter Leisetreter
von grunw am Mi, 06.02.2008



Tendenz zur Leistungsmitte
In unseren Performance-Tests zeigt sich durchweg das gleiche Bild. Das Toughbook CF-Y7 bietet eine solide Leistung im Office-Bereich, kann aber nicht zur Spitze aufschließen. Das liegt unter anderem am verbauten Prozessor. Die Low-Voltage Variante des Core 2 Duo 7500 braucht wenig Strom, bietet dafür aber auch nur 1,6 GHz - anstatt 2,2 GHz wie der T7500.

Wie sich dieser Unterschied in der Praxis auswirkt hat die Redaktion beim PassMark-Test feststellen können.

407,6 Punkte
Bild: notebookjournal.de/mO
Mit 407, 6 Pass Mark Punkten sortiert sich das CF-Y7 im guten Mittelfeld ein

Das Asus U3S mit einem Intel Core 2 Duo T7500 hat bei diesem Test 170 Punkte mehr erreicht als das CF-Y7 mit der L7500 Variante. Dafür sind die Akkulaufzeiten beim Asus U3S aber auch um einiges geringer. Hier scheiden sich also einmal mehr die Geister zwischen Leistung und Mobilität.

Auf Mobilität setzt Panasonic bei der Wahl der Grafikkarte. Für ein Subnotebook üblich kommt hier eine shared memory Lösung zum Einsatz (Intel GM965). Bei Windows XP stehen dem Chip 384 MByte, bei Vista nur 251 MByte Arbeitsspeicher zur Verfügung.

Für die nötigen Anwendungen stehen dem Nutzer 1 GByte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Dieser ist um ein weiteres GByte erweiterbar.

Naneben getippt!
Tastatur und Maus sind der Schwachpunkt des CF-Y7. Das Touchpad fällt zunächst optisch durch seine runde Form auf. An manchen Stellen ist die recht nützlich. Zum Beispiel beim Scrollen, das beim Toughbook ähnlich dem iPod ausgeführt wird. Durch kreisende Bewegungen am Rand des Touchpads kann man bequem durch Dokumente navigieren.

Leider ist die Größe des Feldes etwas zu klein. Bei längeren Bewegungen auf dem Bildschirm hätte das Pad ein wenig größer ausfallen können.

Bei der Tastatur fallen noch größere Mängel auf. Wichtige Tasten wie Leer- und vor allem Eingabetaste sind eindeutig zu klein ausgefallen. Für geübte Zehn-Finger-Schreiber ist einige Umgewöhnung nötig.

Hinzu kommt ein verändertes Layout der Tastatur. Einige Tasten befinden sich einfach nicht da, wo sie auf einer "normalen" Tastatur zu finden sind. Ärgerliche Vertipper sind somit keine Seltenheit.

Tastaturlayout
Bild: Notebookjournal/SM
Schlechte Eingabetaste, dafür breite Pfeiltasten




Auf der nächsten Seite: Von eiskalt bis richtig heiß

Anwendung
Performance Test (Pass Mark Rating)Punkte407.6
Cinebench R9.5 (Multiple CPU Render Test)Sekunden46
Cinebench R9.5 (Single CPU Render Test)Sekunden85
GeekbenchPunkte194.1
Povray 3.6 (CPU)Sekunden1542
Festplatte
Performance Test (Sequential Read)in MB/s40.8
Eingabe
Schalter, TastenPunkte2
TastaturPunkte3



 


Kommentare zum Artikel ( Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Panasonic Toughbook CF-Y7
gut
Test vom 06.02.2008


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

sehr robust
gute Akkulaufzeit
viele Sicherheitsfeatures
sehr leise im Normalbetrieb
verändertes Tastaturlayout
kleines Touchpad
hoher Preis



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter-Preis
2280 €

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
November 2007