Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Acer Aspire 3810T-354G32N
TEST Acer Aspire 3810T-354G32N
Neues Subnotebook aus der Timeline-Serie
von Danielle Colditz am Fr, 26.06.2009



Warum noch ein Timeline?
Nachdem wir nun schon zwei Timelines im Test hatten, wollen wir euch auch einen Testbericht zum 13-Zoller 3810T liefern. Da die Hardware mit den Versionen 5810T und 4810T identisch ist, gehen die Tester in diesem Update lediglich auf die Unterschiede ein.

Alles Weitere zur Verarbeitung, der Ausstattung, den Eingabegeräten sowie der Anwendungsleistung findet ihr im Artikel zum Acer Aspire 4810T.

Link: Verarbeitung
Link: Eingabe, Ausstattung und Anwendung


Konfiguration Acer Aspire Timeline 3810T-354G32N
- Intel Core 2 Solo SU3500, 1,4GHz
- 4GByte DDR3 SDRAM
- Intel GMA 4500MHD
- 1366 x 768 Zoll, spiegelnd
- 320 GByte Festplatte
- Multi-Card-Reader, VGA, HDMI
- Windows Vista Home Premium
- Preis: ab 670 Euro bei AMAZON


Detaillierte Ausstattung im Datenblatt

Im Ergonomie-Bereich hat sich nichts getan. Der 13-Zoller bleibt auch unter Last kühl und leise. Bei einer Laufzeit von 324 Minuten kann sich der User über ein ausdauerndes Subnotebook freuen.
Akkulaufzeit unter Last [Minuten]
Akkulaufzeit bei 30% CPU-Last
Kategorie: Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
0
100
200
300
456

Mit einem Gewicht von 1,6 Kilo schicken wir das 3810T in der Subnotebook-Kategorie an den Start. Bereits der 14-Zoller musste sich gegen die meist teurere Konkurrenz behaupten. Der große Bruder konnte sich bereits in unserer Top 10 platzieren. Kann der 13-Zoller nachziehen?

Helligkeitsverteilung
Bild: notebookjournal.de/DC
Helligkeitsverteilung
Beim Messen der Leuchtstärke des Panels erleben die Tester eine positive Überraschung. Das verbaute (spiegelnde) LGD01F7 Display ist mit 262 cd/m² wesentlich heller als das des 4810T. Leider geht die hinzugewonnene Leuchtstärke zulasten der Kontraste.
durchschnittl. Luminanz [cd/m²]
Helligkeit der Anzeige
Kategorie: Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
0
80
160
240
394

Diese verschlechtern sich deutlich. Wir messen einen Wert von 142:1 bei maximaler Helligkeit. Die Farbdarstellung ist dementsprechend milchig und leblos. Die Blickwinkel sind horizontal (bis etwa 40 Grad) wie vertikal (bis etwa 10 Grad) instabil.

Display bei Sonnenlicht
Bild: notebookjournal.de/DC
Display bei Sonnenlicht



Helligkeit und Kontrast
durchschnittl. Luminanzcd/m²262
Schwarzwert bei 100 cd/m2cd/m²0.68
Schwarzwert bei maximaler Helligkeitcd/m²1.84
Kontrast bei 100 cd/m2:1147
Kontrast bei maximaler Helligkeit:1142



 


Kommentare zum Artikel ( 8 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Alles eine Frage des OS
von jannor am So, 30.08.2009 21:24 Uhr

Hier ein ausführliches review über das timeline mit
SU9400: [url]http://www.trustedreviews.com/laptops/review/2009
/08/27/Acer-TravelMate-Timeline-8371-944G32N---13-3in-Laptop/p6
[/url] 397 bzw. 424 Minuten Laufzeit. Ein Traum.
Alles eine Frage des OS
von ben.rec am Di, 14.07.2009 19:17 Uhr

Ich habe das 3810t jetzt seit ca. 10 Tagen und muss sagen, dass
ich auch schnell von Vista und Bloadware genervt war. Nach
einer frischen, sauberen Windows 7 Installation fühlt sich der
Kleine (auch dank SSD-Upgrade!?) sehr schön an, arbeitet
schnell und (fast) lautlos im Eco-Mode. Und ca.7,5 Std.
Akkulaufzeit bei Office/Wlan sprechen für sich, oder...
AW: Neues Subnotebook aus der Timeline-Serie
von Danielle am Di, 30.06.2009 09:24 Uhr

huhu ihr lieben, danke für den hinweis mit den usb-ports. da
hatte sich wohl ein fehler eingeschlichen. ihr habt recht: es
sind drei usb-schnittstellen.

Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Acer Aspire 3810T-354G32N
sehr gut
Test vom 26.06.2009


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Akkulaufzeit
Display-Helligkeit
geriner Verbrauch
gute Verarbeitung
schlechte Kontraste
Anwendungsleistung



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 599 €

Service Hotline
0900 / 1002237 (Euro 0,99/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport