Zur Startseite
HomeTestsNetbooks > Dell Inspiron Mini 1012
TEST Dell Inspiron Mini 1012
Pine Trail Update im Dell Mini
von Robert Tischer am Mo, 01.02.2010



Pine Trail hinter interessanter Optik
Dells neueste Netbook-Generation ist gewachsen. Zumindest in Höhe, Breite und Tiefe. Das Display bleibt weiterhin im 10,1-Zoll Format und die Größe der Tastatur entspricht, wie im Vorgänger, 92% des Standardlayouts. Ob sich sonst noch was geändert hat, werden wir in diesem Testbericht aufzeigen.

Dell Inspiron Mini 10
Bild: notebookjournal.de/AS
Dell Inspiron Mini 10

Datenblatt Dell Inspiron Mini 1012
CPU: Intel Atom N450 (1,66 GHz)
RAM: 1 GByte DDR2 Arbeitsspeicher
GPU: Intel GMA 3150
LED: 10,1-Zoll WSVGA-Display (1024 x 600 Pixel)
Ports: 3x USB, VGA, Ethernet, Audio In & Out, Kartenleser
Gewicht: 1375 Gramm
Akku: 56 Wh
Preis: 348 Euro

Außen Bunt – Innen Schwarz
Unser Testgerät ist in „Alpine White“ getunkt worden. Alternativ bietet Dell auch Farben mit Namen wie „Pretty Pink“, „Passion Purple“ oder auch „Obsidian Black“ an. Letztere gehört zur Basisausstattung und ist nicht aufpreispflichtig. Für alle anderen Farben verlangt Dell 49 Euro.

Dell Inspiron Mini 10
Bild: notebookjournal.de/AS
Dell Inspiron Mini 10

Dell Mini 10: In Farbe getaucht
Bild: notebookjournal.de/AS
Dell Mini 10: In
Farbe getaucht
Der Aufpreis für das „Alpine White“ unseres Testgerätes hat sich gelohnt. Wer nicht mehr auf Apples Netbook warten kann und bisher mit einem MacBook gearbeitet hat, wird sich sofort heimisch fühlen. Finger hinterlassen zwar auch hier ihre Spuren, sind aber nur bei genauerem Hinschauen sichtbar – nicht so bei den anderen Farben.

Dell Inspiron Mini 10
Bild: notebookjournal.de/AS
Dell Inspiron Mini 10

Sobald der Mini geöffnet wird zeigt sich das schwarze Innenleben des Dell Netbooks. Displayrahmen und Handballenauflage sind mit Glanzlack versehen. Die geriffelte Oberfläche der Handballenauflage bietet höchstens Kinderhänden festen Halt - zu kurz ist diese für ausgewachsene Hände. Aber das kennen wir auch von anderen Netbooks.

Stabil, stabiler, Mini

Dell Inspiron Mini 10
Bild: notebookjournal.de/AS
Dell Inspiron Mini 10

Nicht nur die dick aufgetragene Farbe vermittelt einen qualitativen Eindruck, auch die Stabilität des Inspiron Mini 10 ist nahezu einwandfrei. Zwar sind bei äußerster Gewaltanwendung Verformungen am Gehäuse und Deckel erkennbar, aber die Hardwarekomponenten sehen wir nicht in Gefahr.


Auf der nächsten Seite: Bei der Leistung hakts...


 


Kommentare zum Artikel ( 4 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

wie kommt ihr auf diese astronomische akku laufzeit ?
von Gregor.S. am Mo, 01.03.2010 17:49 Uhr

hab das netbook seit letzter woche Freitag und egal wieviel
ich deaktiviere ich komme MAXIMAL auf 5 stunden also bitte
verratet mir was ich falsch mache ich habe dafür auch nur
250€ bezahlt hattet ihr ein 6 zellen akku ? hab ein 3
Zeller. ich arbeite mit dem Ding in der Schule und es läuft
nur eine Textdatei ich schreibe und speichere (sichern...
AW: Titel einfügen
von Derpet am Mi, 03.02.2010 12:16 Uhr

Vielen Dank :) PS: Ich persönlich find ja auch das 1 GB zu
wenig ist. ;)
AW: Titel einfügen
von oBi am Di, 02.02.2010 14:43 Uhr

Bei den Pro und Kontras war der Redakteur etwas kleinlich. Es
ist richtig, dass bei den Netbooks ein Arbeitsspeicher von
1GByte normal ist. Wir haben die Pro und Kontras zu dem Mini 10
korrigiert.

Kategorie:
Netbooks

Testergebnis
Netbooks
Dell Inspiron Mini 1012
gut
Test vom 29.01.2010


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung
Gute Tastatur
Kein Lüfter, daher leise
Gute Ausstattungsmöglichkeiten
Langsame Festplatte
Spiegelndes Display



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter-Preis
348 €

Service Hotline
069 9792 7200 (Euro 0,04/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Januar 2010