Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Toshiba Satellite P750-13G
KURZTEST Toshiba Satellite P750-13G
High-Speed Musiktruhe
von Matthias Weiß am Mo, 27.02.2012



Gut gerüstet
Ein kerniger Bursche steht auf dem Schreibtisch. Auf dem Deckel gibt sich der 15-Zöller mit dicken Lettern als Toshiba zu erkennen. Im Inneren des Satellite P750-13G rennt Intels Core i7-2670QM, und eine mit 2 GByte Videospeicher ausgestattete Nvidia Geforce GT 540M sorgt für den klaren Blick auf die Inhalte.

Toshiba Satellite P750-13G Seitenansicht
Bild: Notebookjournal/AS
Das Toshiba Satellite P750-13G geöffnet in der Seitenansicht

In der Geräteklasse um die 800 Euro geizt der allerdings keinen Schönheitspreis gewinnende Japaner nicht mit Ausstattungsmerkmalen. Ein Blick auf den linken Gehäuserand offenbart den recht ungewöhnlichen TV-Eingang. Mit einer Antenne versehen, macht sich der Nutzer per internem DVB-T-Empfänger vom Wohnzimmer unabhängig. Drei USB 3.0-Ports, einer im USB-2.0-Format, Kartenleser, Blu-ray-Player und einem Harman/Kardon-Lautsprecher-System avancieren das Gerät zum Entertainer par excellence. Trotzdem gibt es auch Mängel zu registrieren.

Toshiba Satellite P750-13G zugeklappt
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite P750-13G in geschlossenem Zustand


Spezifikationen Toshiba Satellite P750-13G
- 15,6-Zoll HD ready (1366x768 Pixel); Glare
- Intel Core i7-2670QM (2,2 – 3,1 GHz)
- Nvidia GeForce GT 540M, 2 GByte VRAM
- 8 GByte DDR3-RAM (beide Slots belegt)
- 750 SATA 3.0-Festplatte (5400 RPM)
- 3 x USB-3.0, 1 x USB-2.0, Kartenleser
- HDMI, VGA, Webcam
- W-LAN (b/g/n), Bluetooth 3.0, Gigabit-Ethernet
- Integrierter DVB-T-Empfänger (hybrid) inkl. Fernbedienung
- 2,65 kg inkl. Akku

Verarbeitung
Wenn das Toshiba auf den ersten Blick recht wuchtig daher kommt, so offenbart es dennoch die eine oder andere Schwachstelle. Der merkwürdige Kunststoff, der die optische wie haptische Anmutung von schlecht gesägtem Holz, das eine Weile in Schellack gelegen hat, besitzt, ist einerseits auf der Höhe der Handballen nachgiebig.

Toshiba Satellite P750-13G Scharnier
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite P750-13G: Scharnier und Lautsprecher

Toshiba Satellite P750-13G Scharnier
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G Scharnier
Andererseits ist der Deckel des Bildschirms nicht gerade verwindungssteif. Der Rahmen des Bildgebers knirscht überdies bei leicht grober Behandlung in seinen Fugen. Die einzelnen Bauteile geben sich auf diese Weise als recht halbherzig verarbeitet zu erkennen. Auch der Power-Button wackelt in seiner Fassung. Das geht angesichts dieses Preises eigentlich wesentlich besser.

Optik und Display
Toshiba Satellite P750-13G Label
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G Label
Machen wir uns nichts vor. Das Toshiba Satellite P750-13G ruft bedenklich heftig die Erinnerung an eine alte Musiktruhe wach. Nicht schön, dieses glänzende Plastik, was dem doch immerhin 1.049 Euro (UVP) teuren Medienwerk ein billiges Gepräge gibt. Diesen Laptop möchte ich nicht als Schaltzentrale fürs Entertainment im Wohnzimmer stehen haben. Die Tastatur hat schon nach wenigen getippten Worten ihren zweifelhaften Glanz verloren. Fingerspuren aller Orten.

Toshiba Satellite P750-13G Sensortasten
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G
Sensortasten
Toshiba Satellite P750-13G Touchpad
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G Touchpad
Toshiba Satellite P750-13G Seitenansicht
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G
Seitenansicht









A propos: Der breite Bildschirmrahmen, die spiegelnden Mausersatztasten, metallische Einfassungen von Lautsprechern – all diese Zierelemente schreien nach Aufmerksamkeit, die solch ein Gerät eigentlich nicht nötig haben sollte. Wer ein Freund des gepflegten Understatements ist, wird mit der Kiste nicht glücklich.

Toshiba Satellite P750-13G Bildschirminvertierungen
Bild: Notebookjournal/mw
Toshiba Satellite P750-13G und sein invertierender Bildschirm

Der Bildschirm ist leider verspiegelt und löst auch nur 1366 auf 768 Pixels auf. Die Blickwinkel sind von links und rechts ordentlich, sieht man von den starken Reflexionen einmal ab. Doch schon bei leichter Untersicht invertiert der Inhalt enorm. Die durchschnittliche Luminanz von 231 Candela pro Quadratmeter ist gebührlich. Doch in dieser Kategorie kann der Kunde gleichfalls ein wenig mehr erwarten.

Toshiba Satellite P750-13G Display-Ausleuchtung
Bild: Notebookjournal/mw
Toshiba Satellite P750-13G und seine Display-Ausleuchtung

Eingabegeräte und Ausstattung
Das Toshiba Satellite P750-13G besitzt eine sehr angenehme Tastatur, deren Lautstärke sich in Grenzen hält. Was für mobile Geräte eher eine Seltenheit darstellt, muss positiv an dem Gerät hervorgehoben werden: die Beleuchtung der Klaviatur. Warum jedoch die Spaltmaße so groß ausfallen, dass man im Dunklen das Licht unter den Tasten hervorscheinen sieht, ist eins dieser Rätsel in Sachen Verarbeitung mit Blick auf den Ladenpreis. Mit dem Touchpad ist das Manövrieren des Cursors über den Schirm dank der rauen Oberfläche ein Klacks. Es missfällt lediglich der doch recht laute Klickton der Mausersatztasten.

Toshiba Satellite P750-13G Touchpad
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite P750-13G: Das gute Touchpad aus der Nähe

Ausgerüstet ist das Toshiba Satellite P750-13G für beinahe alle Lagen. Sicher, es fehlt ein eSata-Steckplatz. Dennoch geizt das Notebook nicht mit Merkmalen. Und hier liegt seine Stärke.

Toshiba Satellite P750-13G Anschlüsse
Bild: Notebookjournal/mw
Toshiba Satellite P750-13G in vier Seitenansichten mit zahlreichen Anschlüssen

Das beginnt bei der leistungsstarken Intel Core i7-2670QM-CPU, dem acht GByte großen Arbeitsspeicher, der Mittelklasse-Grafikkarte Nvidia Gforce GT 540M, dem Blu-ray-Laufwerk, DVB-T-Empfänger (hybrid) mit umfänglicher Fernbedienung, die sich perfekt ins Mediencenter des Betriebssystems integriert, Kartenleser, Webcam. Der Laptop lässt sich per GBit-Ethernet ins Kabelnetz klemmen. Bluetooth beherrscht es in der Version 3.0 und im WLan funkt die Maschine nach 802.11b/g/n-Normen.

Toshiba Satellite P750-13G Sticker
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G Sticker
Toshiba Satellite P750-13G Sticker
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G Sticker
Toshiba Satellite P750-13G Statusleuchten
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite
P750-13G
Statusleuchten

Toshiba Satellite P750-13G Webcam
Bild: Notebookjournal/AS
Die Webcam des Toshiba Satellite P750-13G

Die Webcam löst mit mäßigen 1,3 MP auf. Über VGA- und HDMI-Schnittstellen lassen sich Geräte mit einer maximalen Auflösung von 2048 mal 1536 Pixel ansteuern. Für den guten Ton sorgt ein Harman/Kardon-Soundsystem, das recht ordentlich klingt. Bässe bringt es sogar mit. Möglicherweise liegt es an der dünnen Haut des Laptops, die vielleicht stärker in Schwingung zu versetzen ist. Drei USB 3.0-Ports und ein USB 2.0-Port sind gute und zukunftssichere Argumente, um dem Laptop eine zentrale Schaltstelle im Medienhaushalt angedeihen zu lassen – sähe es denn anders aus.

Mobilität / Emissionen / Leistung
Angesichts der Fülle der Features, die allesamt Strom ziehen, und der hungrigen CPU erfreuen die knapp über zwei Stunden Akku-Laufzeit unter Last. Der BatteryEater leerte das Kraftwerk des Toshiba im Reader-Test nach 321 Minuten – keine schlechten Ergebnisse für ein Gerät, dass hinsichtlich der Zusammenstellung seiner Komponenten an ein Unterhaltungsrelais für Studenten denken lässt.

Akkulaufzeit unter Last [Minuten]
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
80
160
240
373

An den Rechenleistungen gibt es rein gar nichts auszusetzen. Der Vierkerner aus dem Hause Intel erzeugt Ergebnisse, die sich sehen lassen können. In 634 Sekunden ist die Povray-Benchmark absolviert. Gute 1913 Punkte im Passmark-Test belegen, dass auch die Konfiguration der Komponenten stimmt. Allerdings ist eine schnellere Festplatte wünschenswert. Lediglich 52,7 MByte pro Sekunde werden im Schnitt von der 5400 U/Min drehenden hauseigenen MK7575GSX gelesen und 63 geschrieben. 3D-Spiele funktionierten mit der verbauten Nvidia Gforce GT 540M gleichermaßen sorgenfrei.

Performance Test (Pass Mark Rating) [Punkte]
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
400
800
1.200
1.600
2.473

Povray 3.6 (CPU) [Sekunden]
Kategorie: Multimedia bis 16,4"
0
400
800
1.200
1.600
2.322

Schmeißt man die Maschine an und arbeitet mit ihr im Bürosektor, gibt sie keinen Mucks von sich. Erst bei anspruchsvolleren Aufgaben setzt die Belüftung eine akustische Marke. Kurz bläht das Toshiba Satellite P750-13G, dann schweigt es wieder, es sei denn, rechenintensive 3D-Spiele sind in Betrieb. Dennoch ist der Klang des Geräts nicht unangenehm. Die gemessenen Temperaturen scheinen hoch zu liegen. Zumal unter Last (52 °Celsius an der Unterseite). Dennoch kochen dem Benutzer nicht die Schenkel.

Toshiba Satellite P750-13G Wärme/Oberseite
Bild: Notebookjournal/mw
Toshiba Satellite P750-13G Temperaturentwicklung bei Last (Oberseite)

Fazit
Das Toshiba Satellite P750-13G bietet hohe Leistungen in leider bieder-rustikalem und nicht allzu stabilen Gewand. Die Pluspunkte des Notebooks liegen eindeutig in seiner Ausstattung. Wann bekommt man schon einmal ein Gerät mit integriertem TV-Empfänger – sofern man nicht auf eine Built-to-Order-Lösung zurückgreift.

Toshiba Satellite P750-13G Aufsicht rechts
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite P750-13G geöffnet von oben rechts

Die Erweiterbarkeit ist gut. Toshiba hat nicht gespart und dem Laptop kaum etwas vorenthalten, was man in der multimedialen Heimstatt benötigt. Ferner braucht man sich auch nicht über die akzeptablen Akku-Laufzeiten beklagen. Wieder einmal liegt es an Kleinigkeiten, dem Design und der Verarbeitung, warum ein solches Gerät nicht uneingeschränkt empfohlen werden kann.

Aktuelle Angebote Toshiba Satellite P750-13G (27.02.2012):
Toshiba Satellite P750-13G (amazon.de) - 874 Euro
Toshiba Satellite P750-13G (computeruniverse.net) - 952 Euro

Toshiba Satellite P750-13G Aufsicht links
Bild: Notebookjournal/AS
Toshiba Satellite P750-13G geöffnet von oben links


Auf der nächsten Seite: Benchmarks Toshiba Satellite P750-13G


 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Toshiba Satellite P750-13G
gut
Test vom 27.02.2012


Aktuelle Note: gut  Erklärung

PRO KONTRA

Hohe Prozessor-/Grafikleistung
Leise, angenehme Tastatur
Starker DVB-T-Empfänger
Harman/Kardon-Soundsystem
Invertierender Bildschirm
Verarbeitungsmängel
Laute Touchpad-Tasten



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 850 €

Hersteller-Preis
1049 €

Service Hotline
01805 / 969010 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport