Zur Startseite
HomeTestsNetbooks > HP Compaq Mini 311c-1010eg
TEST HP Compaq Mini 311c-1010eg
Netbook mit Grafik-Power
von Sebastian Jentsch am Do, 28.01.2010



Nvidia Ion - die Pine Trail Alternative?
Im Jahre 2009 gab es einen Hype um Nvidia Ion. Die von Nvidia entwickelte Plattform kombinierte einen Chipsatz inklusive einer HD-fähigen IGP-Grafik (Geforce 9400M) mit einem stromsparenden Intel Atom Prozessor. Die Netbook-Fans freuten sich, war doch die Hoffnung groß, endlich HD-Inhalte auf dem tragbaren Mini-Begleiter spielen zu können.

Ansicht
Bild: Notebookjournal.de/AS
HP Compaq Mini 311c-1010eg: Der handliche 11.6-Zoller ist mit einer Nvidia Ion
Grafik 9400M ausgerüstet. Dieser steht ein Atom N270 zur Seite.

Bereits im Februar konnte Notebookjournal den Test eines Ion-Engineering-Samples veröffentlichen. Es vergingen dann Monate und viele Gerüchte bis die ersten Ion-Netbooks tatsächlich in Deutschland verfügbar waren. Lenovo (S12) und Samsung (N510) stritten sich um den Platz des ersten Ion-Minis. Letztlich war es das Samsung N510, das im Oktober 2009 in den Läden stand.

HandsOn: Nvidia ION Plattform

Link: Test Lenovo IdeaPad S12 ION

Link: Test Samsung N510-@nyNet N270 WBT21

Hersteller HP wollte auch mitmischen und stellte sein Ion-Modell im September 2009 vor. Doch erst jetzt steht der Compaq Mini 311 in den Läden und damit auch in der Redaktion. Wir wollen nicht nur betrachten, was Nvidia Ion leistet, denn das ist hinlänglich bekannt.

Interessanter ist die Frage, ob der Compaq Mini 311 mit der ersten Intel Atom Generation (N270) in Zeiten einer Netbook-Nachfolgegeneration (Pine Trail) immer noch eine Alternative ist.

Datenblatt Compaq Mini 311c-1110EG
- Prozessor: Intel Atom N270 1.60 GHz, 667 FSB
- Grafik: NVIDIA ION LE (IGP), bis 319 MByte Shared
- Anzeige: 11.6-Zoll, 1366 x 768, 720p, nicht entspiegelt
- Arbeitsspeicher: zwei GByte DDR3 (PC3-8500S)
- Festplatte: 320 GByte, 7.200 RPM
- Anschlüsse: 3x USB 2.0, LAN, WLAN 802.11bg, Bluetooth
- Akku: 5.100 mAh
- Betriebssystem: Windows 7 Home Premium 32bit
- Preis: 399 Euro; 375 Euro (Win XP & 160 GB HDD)

Link: Alle Details im Datenblatt zum HP Compaq Mini 311

Design und Optik

Ansicht von Oben
Bild: Notebookjournal.de/AS
HP Compaq Mini 311c-1010eg: Ansicht von Oben

HPs Compaq Mini 311 kommt als flacher 11.6-Zoller in die Redaktion. Das Gehäuse flacht nach vorne hin ab. Die Arbeitsumgebung fällt dadurch sanft ab, was einen schnittigen aber unauffälligen Eindruck hinterlässt.

Die glatten Flächen der Handballenauflage hinterlassen auf Grund der Farbe kaum Fingerabrücke. Die Haptik der Flächen ist angenehm glatt aber auf Dauer leicht schmierig.

Hochglanz Deckel
Bild: Notebookjournal.de/AS
HP Compaq Mini 311c-1010eg: Hochglanz Deckel in Schwarz

Die nicht entspiegelte Anzeige harmoniert mit dem Hochglanz-Rahmen des TFTs. Beim Einsatz unter Tageslicht müssen sich Nutzer aber auf doppelte Reflexionen einstellen.

Deckel
Bild: Notebookjournal.de/AS
HP Compaq Mini 311c-1010eg: Der Deckel, stabil aber anfällig für Kratzer


Verarbeitung
Das Gehäuse zeigt eine normale Robustheit, die in dieser Preisklasse zu erwarten ist. Wir können mit beiden Händen Deckel wie Chassis nur leicht verbiegen. Schon leichter Druck auf die Fläche des Deckels erzeugt Druckstellen auf dem Panel. Die Handballenauflage ist aber sehr fest und nur übertrieben großer Druck erzeugt leichte Eindellungen.

robuster Deckel
Bild: Notebookjournal.de/AS
HP Compaq Mini 311c-1010eg: Der Deckel lässt sich nur leicht verbiegen, ist aber
anständig robust.

Die Bodenplatte besteht aus drei Teilen, weshalb dieser Teil des Chassis zu leichten Verzerrungen neigt. Die Spalten zwischen Akku, Gehäuse und Wartungsklappe geraten in Bewegung, sobald wir etwas Kraft auf das Gehäuse wirken lassen. Alles in Allem befindet sich das HP Compaq Mini 311 aber in einem mehr als akzeptablen Bereich. Speziell die erstklassigen Eingabegeräte bringen dem Compaq Mini viele Wertungspunkte ein.

Die Scharniere sitzen akzeptabel fest in ihrer Einhängung. Sie halten den Deckel sehr stramm in Position. So stramm, dass Nutzer beide Hände zum Öffnen benötigen. Positiv daran ist das nicht vorhandene Nachschwingen der Displayanzeige.


Auf der nächsten Seite: Leistung Prozessor und Grafik


 


Kommentare zum Artikel ( 3 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Kein Multi Toupad?
von evogen am Do, 04.02.2010 14:37 Uhr

Also, bei meinem Hp mini 311 sind Zwei-Finger-Gesten möglich!
Bilder, Videos mit zwei Fingern zu zoomen, alles kein
Problem
AW: Netbook mit Grafik-Power
von jseb am Do, 28.01.2010 14:24 Uhr

PC3-8500S steht auf dem Modul - normaler DDR3 Speicher
AW: Netbook mit Grafik-Power
von Ferax am Do, 28.01.2010 14:17 Uhr

Ist das richtig so, ja? [QUOTE]zwei GByte SD RAM
DDR3[/QUOTE]

Kategorie:
Netbooks

Testergebnis
Netbooks
HP Compaq Mini 311c-1010eg
gut
Test vom 28.01.2010


Bonuspunkte für HD-Grafik
Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Gute Tastatur
HD-Grafik
HDMI
Gute Verarbeitung
kurze Laufzeit
nicht entspiegeltes TFT
lauter Lüfter
geringe Kontraste



Game Check:
Call of Duty 6:

Call of Duty 4 + 5:

World in Conflict:

Guild Wars:

World of Warcraft:



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 399 €

Service Hotline
01805 / 652180 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Dezember 2009