Zur Startseite
TEST LG S210-K.CBMAG
Kleines Chassis, große Leistung
von Robert Tischer am Fr, 15.01.2010



Display
LG setzt im S210 nicht auf Panels eigener Produktion, sondern verbaut ein Panel vom chinesischen Hersteller Lenovo. Weshalb LG auf die hervorragenden eigenen Panels verzichtet, können wir nicht sagen, aber die Wahl des 1280 x 800 Pixel auflösenden Lenovo-Panels war ein Fehlgriff.
durchschnittl. Luminanz [cd/m²]
Bildschirmhelligkeit
Kategorie: Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
0
80
160
240
394
Die Verteilung der Helligkeit, (166 cd/m²) ist beinahe inakzeptabel. In den oberen Ecken und an der rechten Seite dunkelt das Display sichtbar ab. Ein homogen ausgeleuchtetes Bild kann das Panel in keiner Helligkeitsstufe abgeben.

LG S210: ungleichmäßige Helligkeitsverteilung
Bild: noteboookjournal.de/RT
LG S210: ungleichmäßige Helligkeitsverteilung

Die Blickwinkel schränken den Nutzer nur in der Vertikalen ein. Ab etwa 35° verzerren die Farbverfälschungen das Bild bis zur Unkenntlichkeit. In der horizontalen Achse dagegen kann der Nutzer fast bis zum maximalen Winkel Informationen aus dem Bild holen. Nur leichte Kontrastverluste machen sich bemerkbar. Der Kontrast ist auch bei frontalem Blick äußerst mau. Bei maximaler Helligkeit messen wir ein schlechtes Kontrastverhältnis von 97:1. Schuld daran ist der zu helle Schwarzwert von 1,7 cd/m². Zum Vergleich – das Alienware M17x erreicht einen Schwarzwert von 0,18 cd/m², was mit der guten Helligkeit einen Kontrast von 1.268:1 ergibt.

LG S210: Spiegelndes Display
Bild: noteboookjournal.de/MM
LG S210: Spiegelndes Display


Anschlüsse
Das 12,1-Zoll Chassis ist mit den nötigsten Anschlüssen versehen. Zwei USB 2.0 und ein USB-kompatibler eSATA-Port sorgen für den Datentransfer zwischen externen Geräten und dem LG S210. Der Mini-USB-Port ist nur zum synchronisieren mit anderen Rechnern gedacht. Die S-Link Technologie versorgt den Steckplatz in Mini-USB-Form nicht mit Strom und setzt auf andere Spezifikationen als der USB-Standard.

LG S210: Anschlüsse rechts
Bild: notebookjournal.de/MM
LG S210: Anschlüsse
rechts
LG S210: Anschlüsse links
Bild: notebookjournal.de/MM
LG S210: Anschlüsse
links
LG S210: SIM-Karten Slot ohne Funktion
Bild: notebookjournal.de/MM
LG S210: SIM-Karten
Slot ohne Funktion

Externe Displays können mit HDMI und VGA angeschlossen werden. Jeweils ein Eingang und Ausgang stehen den Audiosignalen zur Verfügung. An der rechten Seite befindet sich eine Anschlussmöglichkeit für eine Docking Station. Welche Docking Station an dem S210 angeschlossen werden kann, ist uns nicht bekannt, auf der LG-Homepage ist kein Port Replicator gelistet. Fündig wurden wir beim Etailer notebooksbilliger.de, der eine Docking Station von LG im Sortiment listet.

Link: LG Electronics Port Replicator

LG S210: externer DVD-Brenner
Bild: noteboookjournal.de/MM
LG S210: externer DVD-Brenner


Auf der nächsten Seite: Mobilität und Ergonomie


 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Kleines Chassis, große Leistung
von noplan am Sa, 16.01.2010 15:07 Uhr

[QUOTE]97:1[/QUOTE] Wow. Ist das evtl. der niedrigste Wert,
den ihr jemals beim Testen gemessen habt? Quasi ein Rekord? ;)
Was ein gutes Display ausmacht, weiß ich, seit ich mein
altes Acer durch ein MacBook Pro ersetzt habe.
AW: Kleines Chassis, große Leistung
von EAPOCS am Sa, 16.01.2010 00:40 Uhr

Etwas betagtes Notebook.

Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
LG S210-K.CBMAG
befriedigend
Test vom 15.01.2010


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

sehr gutes Leistungsgewicht
stabile Verarbeitung
angenehme Eingabegeräte
verhältnismäßig dunkles Display
schlechte Helligkeitsverteilung
lauter Lüfter unter Last



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter-Preis
969 €

Service Hotline
01803 11 54 11 (Euro 0,09/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport