Zur Startseite
HomeTestsAngetestet > Medion Akoya Mini E2076 D
TEST Medion Akoya Mini E2076 D
Die Größe ist doch entscheidend
von Robert Tischer am Di, 29.12.2009



Miniatur-Nettop
Nettops sollen klein und sparsam sein – und klein ist das Medion Akoya Mini E2076D. Sogar so klein, dass kein WLAN- oder Bluetooth-Modul (Mini PCI-Express) in dem Gehäuse Platz findet.
Miniatur-PC
Bild: Notebookjournal/AS
Medion Akoya Mini E2076D: Der Miniatur-PC hat sogar eine Grafikkarte (Nvidia
Ion)

Bleibt da noch genügend Raum für Atom und Nvidia Ion, oder muss der Lüfter den Prozessor und die Grafikkarte dauerhaft kühlen? Bereits auf der IFA-Preview im Sommer 2009 haben wir den Mini-PC mit damals noch passivem Kühlsystem und hoher Abwärme vor die Linse bekommen.

Video: Medion Akoya Mini E2066D / E2076D

platzsparend
Bild: Notebookjournal/SJ
Medion Akoya Mini E2076D: Viele Käufer wünschen sich einen platzsparenden PC -
hier ist er.

Datenblatt Medion Akoya Mini E2076D
CPU: Intel Atom N230 (1,6GHz)
RAM: 2 GByte DDR2 Arbeitsspeicher
HDD: 320 GByte Festplatte
GPU: Nvidia Ion (9400M) mit 256 MByte GDDR
Ports: 6x USB, DVI, Ethernet, WLAN per USB-Adapter, Audio Out/In
Maße: 15 x 2 x 17 cm
Preis: 329 Euro; ab dem 12.01.2010 im MEDIONshop

Klein, kleiner, Akoya Mini
Das kleine Medion Akoya ist an der Vorderseite mit schwarzem Glanzlack verziert und passt sich damit gut der Umgebung an – sofern der Monitor auf dem Schreibtisch ebenfalls mit schwarzem Klavierlack aufwarten kann.

Wer mit dem glänzenden Lack nichts anfangen kann, der dreht das Akoya Mini einfach um, denn die Rückseite ist Mattschwarz. Für Anti-Schwarze legt Medion dem Akoya einen VESA-Rahmen bei, der den Mini-PC an die Rückseite des Monitors pappt.

Ansicht liegend
Bild: Notebookjournal/AS
Medion Akoya Mini E2076D: Ansicht liegend

Wer den E2076D an die Rückseite eines großen Monitors schraubt, der kommt nur noch schwer an die sechs USB-Ports. Zwei der USB-Steckplätze gehen für den WLAN-USB-Dongle und den Bluetooth-Stick für die Tastatur drauf. Aufgrund des kleinen Gehäuses haben die USB-Port nicht viel Platz, wodurch ein großer breiter USB-Stick leicht die benachbarten Steckplätze verdecken könnte.

VESA-Halterung
Bild: Notebookjournal/SJ
Medion Akoya Mini E2076D: per VESA-Halterung montiert


Auf der nächsten Seite: Anschlüsse und Eingabegeräte


 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

Lüfter zu laut
von happymen am Mi, 31.03.2010 15:54 Uhr

Habe noch was vergessen, der Lüfter im Gerät ist viel zu laut.
Es sind sehr stöhrend lauten Strömungsgeräusche zu hören, die
mich sehr nerven, wenn der Ton mal leise ist. Zudem darf die
blaue LED ruhig etwas dunkler sein, denn eine blaue
Zimmerbeleuchtung finde ich nicht cool. Habe die abgeklebt,
damit es nicht hinter dem TV Abends alles blau leuchtet. Zum
Medion...
HDMI Anschluss
von happymen am Mi, 31.03.2010 15:47 Uhr

Ich habe das Gerät seit der KW11/2010 im Besitz. Es ist im
Lieferumfang ein DVI zu HDMI Adapter enthalten, der das
digitale Audio des ION Chipsates auf den DVI ausgibt. Damit
läuft er seit dem ersten Tag an einem Sony 32" LCD TV
einwandfrei. Leider ist der Medion Support vollkommen
überfordert und bietet Rückrufe an, die nicht erfolgen. Die
Anleitung ist ein Witz. Das im...

Kategorie:
Angetestet



PRO KONTRA

geringe Abmessungen
VESA-Halterung
viele Anschlüsse
geringe (3D-)Leistung
lauter Lüfter



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt



Hersteller-Preis
329 €

Service Hotline
01805 / 633466 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Januar 2010