Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Samsung R580 Aura Hawk
TEST Samsung R580 Aura Hawk
TOP10 Stürmer mit Core i5 und GT 330M
von Robert Tischer am Mi, 27.01.2010



Nvidia statt ATI
Sticker verweisen auf Hard- und Software
Bild: notebookjournal.de/AS
Sticker verweisen
auf Hard- und
Software
Das Samsung R522 war bei Gamern mit schmalem Geldbeutel sehr beliebt. Dank der ATI Mobility Radeon HD4650 ist trotz des niedrigen Preises ordentliche 3D-Leistung vorhanden. In dem Nachfolger R580 verbaut Samsung Grafikkarten von Nvidia. Ob die Leistung der GT 330M Grafikkarte mit der ATI HD4650 aus dem Vorgänger mithalten kann, werden wir in diesem Test prüfen.

Link: Informationen zur G300M-Serie von Nvidia

Design
Bild: notebookjournal.de/AS
Das Samsung R580 ist mit rotem Glanzlack überzogen

Datenblatt Samsung R580
CPU: Intel Core i5 520M (2,4 – 2,93 GHz)
RAM: 4 GByte DDR3 Arbeitsspeicher
GPU: Nvidia Geforce GT 330M (1 GByte DDR3)
HDD: 500 GByte Festplatte (5400 rpm)
LED: 15,6-Zoll HD-ready Display (1366 x 768 Pixel)
Ports: 3x USB, 1x eSATA/USB, HDMI, VGA, Ethernet, Audio (In & Out), Kensington Lock, ExpressCard (34mm), Kartenleser (SD, SDHC, MMC)
Opt. Laufwerk: DVD-Brenner
Akku: 48Wh
Preis: ab 815 Euro

Bei den Online-Shops notebooksbilliger.de und Amazon ist das Samsung bereits lieferbar.

Optik – Aus zwei mach eins
Der Nachfolger des R522 kommt im Design des R560 daher. Während das R522 mit mattem Schwarz für Understatement sorgte, müssen Besitzer des Samsung R580 mit rotem Glanzlack („Red Pattern“) vorlieb nehmen. Mit den geschwungenen rosaroten Linien und den fließenden Farbübergängen vom glänzenden Rot zu Schwarz, hält auch am R580 der Lifestyle Einzug. Samsung spricht hier von „Black Red Gradation Top“.

Design
Bild: notebookjournal.de/AS
Lackierung mit Tiefenwirkung

Den fließenden Farbübergang finden wir auch auf der Arbeitsoberfläche. Zum Display hin dunkelt das Rot kontinuierlich ab und behält die rosaroten Streifen bei. Samsung hat sich bei der Gestaltung des Power-Schalters und den Lautsprecherabdeckungen an kühler Sachlichkeit orientiert. Dezent, aber dennoch einen Blick Wert, heben sie sich gut von der Chicklet-Tastatur und der rotschwarzen Oberfläche ab.

Arbeitsfläche
Bild: notebookjournal.de/AS
Die Arbeitsfläche des R580

Wer das Samsung R580 und das R522 miteinander vergleicht wird feststellen, dass kaum Änderungen seitens Samsung vorgenommen wurden. An dem schmalen Chassis des R580 finden wir eine Verteilung der Anschlüsse wie am R522. Auch die Scharniere und die Kanten am R580 entsprechen denen des Vorgängers.

Anschlüsse – Nichts Neues

So finden wir auch am R580 die meisten Anschlüsse auf der linken Seite. Neben den beiden Videoausgängen HDMI und VGA befinden sich ein Ethernet-Port und zwei USB-Steckplätze, von denen einer mit dem schnellen eSATA-Anschluss ausgestattet ist.

Zusätzlich platzieren sich noch zwei Audio-Anschlüsse und ein ExpressCard-Slot im vorderen Drittel der linken Seite. Auf der rechten Seite finden nur noch ein DVD-Brenner und zwei eng aneinander liegende USB-Ports Platz. An der Front sitzt der Speicherkartenleser (SD, MMC).


Auf der nächsten Seite: Anwendungsleistung & Emissionen


 


Kommentare zum Artikel ( 72 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Samsung R580 Aura Hawk - TOP10 Stürmer mit Core i5 und GT 330M
von LudwigM am Fr, 11.06.2010 12:13 Uhr

also ich finde jetzt das bei meinem r560 nichts verzerrt hat,
und ich möchte halt nichts schlechteres bekommen! deswegen
frage ich!
AW: Samsung R580 Aura Hawk - TOP10 Stürmer mit Core i5 und GT 330M
von SCARed am Di, 08.06.2010 13:57 Uhr

sorry, es ist eine weile her, das ich das R580 hier hatte. ich
würde aber wie bei fast allen NB-lautsprechern erwarten, dass
sie bei max. lautstärke verzerren. dafür sind die dinger
eifnach zu klein, um wiklrich passabel LAUTEN sound zu
erzeugen.
AW: Samsung R580 Aura Hawk - TOP10 Stürmer mit Core i5 und GT 330M
von LudwigM am Di, 08.06.2010 11:02 Uhr

Jah das die lautsprecher nicht das beste sind is klar nur sie
sollen halt nich verzerren bei max lautstärke! Tun sie das
denn?

Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Samsung R580 Aura Hawk
sehr gut
Test vom 27.01.2010


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

sehr gute Anwendungsleistung
für Multimedia starke 3D-Leistung
gute Eingabegeräte
subjektiv leiser Lüfter
kontrastschwaches Display
kurze Akkulaufzeit
Windows 7 nur mit 32-Bit



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 809 €

Hersteller-Preis
950 €

Service Hotline
01805 / 121213 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
Januar 2010