Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Samsung NP540U3C-A01
TEST Samsung NP540U3C-A01
Handzahm – 13-Zoll-Ultrabook mit Touchscreen und Windows 8
von Maximilian Haase am So, 09.12.2012



Einleitung, Spezifikationen, Design und Verarbeitung

Samsung folgt dem gegenwärtigen Trend: Mit einem Touchscreen will der koreanische Hersteller die Serie-5-Ultrabooks fit für Windows 8 machen. Im Gegensatz zur Konkurrenz ist das NP540U3C aber noch ein "reinrassiges" Notebook - eine Slide-Funktion wie beim Sony Vaio Duo 11 oder eine Nutzung des Displays als „echtes“ Tablet wie beim Dell XPS 12 ist nicht möglich. Auch erreicht die Auflösung mit 1366 x 768 Pixeln nicht die hohe Pixeldichte der teureren Mitbewerber.

Samsung NP540U3C-A01
Bild: notebookjournal.de
Das Samsung NP540U3C-A01 folgt dem Trend zum Windows-8-Ultrabook mit
Touchscreen. Ansonsten will es mit 8 GB Speicher und 128 GB großer SSD punkten.

Dafür wird für knapp 1000 Euro mit 8 GB Arbeitsspeicher, 128-GB-SSD und Intel Core i5-3317U ordentlich Leistung geboten. Aussehen und Haptik schinden Eindruck. Kann sich das Samsung NP540 damit als günstige Alternative im Touchbook-Marktsegment etablieren?

Spezifikationen Samsung NP540U3C-A01

Display: 13,3 Zoll, WXGA (1366 x 768 Pixel), glänzend
Prozessor: Intel Core i5-3317U (1,7 – 2,6 GHz)
Grafik: Intel HD Graphics 4000
Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3-RAM (1600 MHz)
Massenspeicher: 128 GB SSD
Schnittstellen: 1 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, 1 x HDMI, Mini-VGA
Konnektivität: Gigabit-Ethernet, WLAN 802.11 (a/b/g/n), Bluetooth 4.0
Ausstattung: Kartenleser (SDXC, MMC), 1,3-Megapixel-Webcam
Abmessungen/Gewicht: 315 x 18 x 219 mm / 1770 g

Weitere Infos im Datenblatt


Angebote vom 09.12.2012

Samsung NP540U3C-A01 (amazon.de) - 999 Euro
Samsung NP540U3C-A01 (computeruniverse.net) - 999 Euro
Samsung NP540U3C-A01 (cyberport.de) - 999 Euro
Samsung NP540U3C-A01 (notebooksbilliger.de) - 999 Euro


Design und Verarbeitung

Das Gehäuse des Ultrabooks ist aus einem Materialmix gefertigt: Deckel und Handballenauflage bestehen aus gebürstetem, matt glänzendem Aluminium. Links in der Mitte des Deckels prangt der silberne Samsung-Schriftzug, der sich gut in die Designlinie einfügt. Oben am Gehäusedeckel sitzt eine Leiste, die wie die Unterseite aus Fiberglas gefertigt ist. Dank der verwendeten Materialien und der matten Lackierung sieht das Ultrabook seriös und nobel aus.

Samsung NP540U3C-A01
Bild: notebookjournal.de
Ein dezenter Griff hilft dem Anwender, das Samsung NP540U3C-A01 zu öffnen.

Ein dezenter Griff erleichtert das Öffnen des Displaydeckels. Das 13,3-Zoll-Display umrandet ein glänzender Kunststoffrahmen, der bei Touch-Benutzung schnell von unschönen Fingerabdrücken verunstaltet ist. Etwas links von der Mitte sitzt das große Touchpad, silberfarben umrahmt und etwas in die Base-Unit eingelassen.

Samsung NP540U3C-A01
Bild: notebookjournal.de
Das Äußere des Samsung NP540U3C-A01 wirkt durch das gebürstete Aluminium wertig.

Auf den ersten Blick fallen die ungleichen Spaltmaße der Touchpad-Tasten auf. Die rechte Taste ist schief eingepasst. An anderen Materialübergängen und Spalten, den Kunststoffauflagen für das Display und am Rande der Arbeitsfläche hat Samsung nicht mit letzter Präzision gearbeitet. Auch der Displayschluss ist ungenau: Bei zugeklapptem Deckel vergrößert sich der Spalt zur Base-Unit nach vorne hin, sodass ein Spalt von etwa einem Millimeter entsteht.

Diese Unsauberkeiten haben aber keinen Einfluss auf die Stabilität. Sie überzeugt insgesamt. Die Handballenauflage ist fest und die Tastaturmatte gibt erst auf stärkeren Druck leicht nach. Lediglich im Bereich der Lautsprecherleiste, die mittig unterhalb des Displays platziert ist, lässt sich die Base-Unit nennenswert eindrücken.

Samsung NP540U3C-A01
Bild: notebookjournal.de
Das Displayscharnier des Samsung NP540U3C-A01 macht einen stabilen Eindruck.

Die Displayscharniere erwecken einen vertrauenswürdigen Eindruck. Sie sind stabil und halten den Bildschirm auch bei Erschütterungen wie etwa auf Bahnfahrten gut in seiner Position. Die Scharniere können aber ein leichtes Nachwippen des Bildschirmes beim Justieren nicht verhindern. Der Deckel lässt sich ein wenig verformen, wirkt aber stabil und nicht bruchanfällig.




 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Samsung NP540U3C-A01
befriedigend
Test vom 09.12.2012


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung
Eingabegeräte
Akkulaufzeit
Lautstärke
Display
Gewicht



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 999 €

Service Hotline
01805 / 121213 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport