Zur Startseite
HomeTestsSubnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins > Samsung Q310 Aura
TEST Samsung Q310 Aura
13-Zoller im Crystal-Test
von Stefan Trunzik am Mo, 29.09.2008



Weich, billig oder Crystal-Look ?
Im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung in Berlin präsentierte Samsung gegenüber der Presse seine neusten Office-Notebooks. Neben dem 12-Zoller Q210 wurden die Augen vor allem auf das 13,3-Zoll Subnotebook Q310 gerichtet. Von außen nur anhand der Größe zu unterscheiden, wurde beiden Geräten der neue Crystal-Look verpasst.

Link: Foren-Diskussion Samsung Q310 Aura


Ausstattung:

- Intel Core-2-Duo P8400 (2,26 GHz)
- 4 GByte DDR2-Arbeitsspeicher
- 320 GByte SATA-Festplatte (5400 rpm)
- nVidia GeForce 9200M GS (256 MB VRAM)
- 13,3-Zoll WXGA LCD (1280x800)
- HDMI, Windows Vista Home Premium

Eine glänzend schwarze Oberseite mit mattierten Zügen am unteren Teil des Notebooks lockt Premium-User an. Bis auf die Display-Umrahmung wird auch der Innenraum komplett lackiert ausgeliefert. Der rote Effekt-Lack mit Farbübergang lässt die Handballenauflage edel wirken. Fingerabdrücke werden zwar magisch angezogen, Samsung legt jedoch ein passendes Putztuch bei.

Viele Fachzeitschriften und Internet-Medien streiten sich über die Verarbeitung aller Crystal-Look Modelle. Das Gaming-Pendant R560 konnte die Experten vom Notebookjournal bereits überzeugen. Die Kollegen der CHIP betitelten das Chassis als weich und billig.


Vergleichbare Gehäuseverstärkungen wie beim R560 finden wir in unserem Samsung Q310 nicht wieder. Die Handballenauflage gibt an der linken Seite stark nach und auch die gummierten Füße (Unterseite) sind nicht genug ausgehärtet. Bei starker Nutzung des Touchpads wird der Nutzer ein leichtes Wippen verspüren.


Auf der nächsten Seite: Verarbeitung & Display


 


Kommentare zum Artikel ( 2 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: COD4....Officenotebook???
von sugoi am Di, 07.07.2009 11:41 Uhr

Ich kann dir da teils zustimmen. Die Aussage finde ich
etwas weit her geholt: Wenn man sich einen kleinen Vergleich
der beiden Graphik-Chips anschaut stellt man doch fest, dass
man mit der GeForce 9200M GS doch fast die 3 fache 3D Leistung
bekommt. Da geht schon etwas mehr wie "Solitär oder Blackjack"
;) Benchmark: ------------ 3DMark2001 -- 3DMark03 - 3DMark05...
COD4....Officenotebook???
von bagger am Mi, 01.10.2008 14:28 Uhr

Also ich finde euren Test ein wenig Misslungen. Ich kann mit
meinem Q310 Problemlos COD4, Anno 1701, FarCry und Spore
zocken. Versucht das mal mit einer X4500. Das sich das Gehäuse
eindrücken lässt, muss kein Nachteil sein. Das Display scheint
aber wirklich scheisse zu sein!

Kategorie:
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins

Testergebnis
Subnotebooks, Ultrabooks, Ultrathins
Samsung Q310 Aura
gut
Test vom 29.09.2008


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

Tastatur + Touchpad
Gewicht
Akkulaufzeit
Wärmeentwicklung
Display Ausleuchtung / Kontrast
Verarbeitung Handballenauflage



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
1000 €

Service Hotline
01805 / 121213 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
September 2008