Zur Startseite
HomeTestsGaming bis 16,4" > Toshiba L500-164
TEST Toshiba L500-164
Günstiges Gaming-Notebook?
von Annegret Seufert am Fr, 25.09.2009



Einige User haben im Forum um einen Test des Toshibas L500-164 gebeten. Wir haben es daraufhin sofort bestellt, sogar zweimal.

Wir haben das Notebook zweimal bestellt, um den Leistungsunterschied zwischen der Windows Vista Home Premium 32 Bit und 64 Bit zu testen. Für die Notenberechnung nutzen wir die 64 Bit Ergebnisse.

Bevor das L500 in der Redaktion war, haben wir uns schon Gedanken darüber gemacht, in welche Kategorie es das Notebook schaffen wird. Nun sind wir schlauer. ATI Mobility Radeon HD 4650 Grafikkarte und Intel Core 2 Duo P8700 Prozessor arbeiten gut zusammen, das Toshiba L500-164 wird in der Gaming-Kategorie getestet.

Datenblatt des Toshiba L500-164
Prozessor: Intel Core 2 Duo P8700 (2,53 GHz)
Ram: 4 GByte Arbeitsspeicher
Display: 15,6 Zoll HD-Ready Display (1366 x 768 Pixel)
Grafik: ATI Mobility Radeon HD 4650 (1 GByte DDR3 VRAM)
Speicher: 400 GByte
Besonderheiten: eSATA, HDMI
Betriebssystem: Microsoft Windows Vista Home Premium
(32Bit oder 64 Bit bei erstem Systemstart auswählbar.)
Preis: 729 Euro bei Notebooksbilliger.de

Link: Schwestermodell L500-131 ab 689 Euro bei AMAZON (15.6"/T6500/4GB/400GB/ATI HD 4650-1GB)

Design und Verarbeitung
Das Toshiba L500-164 fällt den Testern sofort ins Auge. Das L500 blinkt und glänzt - aber angenehm. Der Klavierlack macht es möglich. Das Notebook ist in Schwarz-Grau gehalten und mit sehr viel Lack überzogen.

Die Tester erkennen ein leicht welliges Streifenmuster auf dem Deckel. An sich sieht es wirklich schön aus. Allerdings ist das Notebook schon nach dem Auspacken mit Fingerabdrücken übersät. Leider passen die Fingerabdrücke nicht zum sonstigen Design und fallen auf den ersten Blick auf.

Deckelansicht
Bild: notebookjournal.de/MM
Gut verbaut, der Deckel des L500-164

Das Chassis ist in einem silbrigen Grau gehalten. Es ist ebenfalls mit Lack überzogen. Auch hier finden die Tester wieder das Streifenmuster und Fingerabdrücke werden auch hier magisch angezogen.

Die Tasten sind in einem mattem Silber-Grau gehalten. Das Chassis und die Tastatur geben eine farblich angenehme Kombination ab. Die Tasten des Touchpads und die Multimediatasten sind ebenso wie die Tastatur in einem matten Silber-Grau gehalten.

Das Touchpad hat die gleiche Farbe und Musterung wie das Chassis. Allerdings ist die Fläche ein wenig angeraut, das ist auch der einzige Unterschied von Touchpad und Oberfläche der Handballenauflage.

Bei der Verarbeitung hat Toshiba diesmal fast alles richtig gemacht und sahnt daher Punkte ab. Der Deckel sitzt fest am Chassis und auch am Deckel selbst erkennen wir keine Mängel. Bei leichtem Druck auf dem Deckel erkennen wir kein Druckmerkmal am Display.

Die Scharniere sitzen fest. Allerdings so fest, dass die Tester die zweite Hand zur Hilfe benötigen, um das Notebook zu öffnen. Bei den ersten Öffnungen des L500 gaben die Scharniere ein leises Quietschen von sich. Allerdings hat sich das nach dem zehnten Öffnen wieder gegeben.

Mit zwei Händen schaffen wir es nicht, das Chassis zu verbiegen. Es ist fest und gut verbaut. Bei Druck gibt die Handballenauflage kaum merklich nach. Während des Arbeitens würde das nicht auffallen. Ebenso die Tastatur, auf Druck gibt sie kaum merklich nach. Die Tasten liegen angenehm und machen das Notebook, aus Sicht der Tester, für Vielschreiber attraktiv.

Touchad
Bild: notebookjournal.de/MM
angenehme Nutzung garantiert

Das Touchpad reagiert auf jede Berührung. Das leicht angeraut Pad bringt ein angenehmes Arbeiten mit sich. Durch die angeraute Fläche verfehlen wir nicht so leicht das Ziel, wie bei den glatten Touchpads.


Auf der nächsten Seite: Toshiba L500-164 im Gamecheck


 


Kommentare zum Artikel ( 14 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Günstiges Gaming-Notebook?
von shin81 am Mi, 16.12.2009 10:55 Uhr

Hallo. Ich frage mich, ob dieses Notebook Gigabit Lan hat. Auf
der Herstellerseite steht nämlich tatsächlich nur 100 M/Bit.
Hier auf der Seite, weist das Datenblatt zum PC aber die 1000
M/Bit aus. Was stimmt nun? [/QUOTE] Es hat nur 100M/Bit
Lan. Auch hier im Datenblatt steht das. Bei Gigabit ist ein
rotes Minus.
AW: Günstiges Gaming-Notebook?
von JaPosama am Fr, 11.12.2009 00:09 Uhr

im moment gibt es das l555-10N um den selben preis es
unterscheidet sich zu dem labtop eig. nur vom display, das L555
hat nen 17zoll glaubts ihr er hat mehr leistung? oder sind
beide gleich
AW: Günstiges Gaming-Notebook?
von floatnotebookjournal am Mi, 09.12.2009 14:03 Uhr

Hallo. Ich frage mich, ob dieses Notebook Gigabit Lan hat. Auf
der Herstellerseite steht nämlich tatsächlich nur 100 M/Bit.
Hier auf der Seite, weist das Datenblatt zum PC aber die 1000
M/Bit aus. Was stimmt nun? Vielen Dank und schöne
Grüße, Florian

Kategorie:
Gaming bis 16,4"

Testergebnis
Gaming bis 16,4"
Toshiba L500-164
gut
Test vom 25.09.2009


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Touchpad und Tastatur
Grafikleistung
Gesichtserkennung
Display Kontrast
Quietschende Scharniere



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 799 €

Hersteller-Preis
899 €

Service Hotline
01805 / 969010 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport