Zur Startseite
HomeTestsOffice > Sony Vaio SVE14A2M6EW
TEST Sony Vaio SVE14A2M6EW
Die Braut trägt Weiß – Lifestyle-Notebook für Einsteiger
von Marcel Magis am Di, 11.12.2012



Einleitung, Spezifikationen, Gehäuse und Verarbeitung

Eine graue Maus ist das Sony VAIO SVE14A2M6EW wirklich nicht. Neben unserem weißen Testmodell mit türkisfarbenen Akzenten bietet der japanische Hersteller das Notebook auch in anderen Farben an: Schwarz mit roten Elementen und ganz in Pink beispielsweise. Nur online bei Sony erhältlich sind die Farbe Silber sowie die mit Blumenmustern geschmückten Bloomin-wave-White- und -Pink-Varianten. Diese sprechen wohl eher romantische Naturen an.

Sony Vaio SVE14A2M6EW
Bild: notebookjournal.de
Das Sony Vaio SVE14A2M6EW hat vor allem durch die türkisfarbenen Elemente und
den weißen Glossy-Flächen ein auffälliges Design.

Aber das Äußere allein ist nicht alles, auch die inneren Werte müssen stimmen. Unter der Haube des exzentrischen Notebooks steckt ein Dual-Core-Prozessor mit 2,4 GHz. Die Festplatte ist mit 500 GB ausreichend groß bemessen. Wofür das in der Praxis reicht, muss sich allerdings erst zeigen. Im Gegensatz zum Trend lassen sich Akku, Festplatte und Arbeitsspeicher vom Anwender austauschen beziehungsweise erweitern.

Eine interessante Aussteuer bringt das Vaio SVE14A2M6EW ebenfalls mit: Tasche und Bluetooth-Maus liefert Sony im passenden Design zum Notebook mit.

Spezifikationen Sony Vaio SVE14A2M6EW

Display: 14-Zoll, 1366 x 768 Pixel, glänzend
Prozessor: Intel Core i3-3110M (2,4 GHz)
Grafik: AMD Radeon HD 7670M (1 GB)
Arbeitsspeicher: 4 GB DDR3 RAM (1600 MHz)
Massenspeicher: 500 GB HDD (5400 U/min)
Schnittstellen: 2 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, Kartenleser (SD, MMC), HDMI, VGA, Audio-In, Audio-Out
Konnektivität: WLAN (b/g/n), Gigabit-Ethernet
Abmessungen / Gewicht: 342 x 33,6 x 245 mm / 2227 g,
Sonstige Ausstattung: 1-Megapixel-Webcam, DVD-Brenner

Weitere Infos im Datenblatt


Angebote vom 11.12.2012

Sony Vaio SVE14A2M6EW (computeruniverse.net) - 739 Euro
Sony Vaio SVE14A2M6EW (cyberport.de) - 739 Euro
Sony Vaio SVE14A2M6EW (notebooksbilliger.de) - 739 Euro
Sony Vaio SVE14A2M6EW (amazon.de) - 779 Euro


Gehäuse und Verarbeitung

Das Auffälligste am Sony Vaio ist seine „Verpackung“. Gehäusedeckel und Arbeitsfläche bestehen aus glänzend weißem Plastik, der Displayrahmen und -scharniere aus silberfarbenem Plastik. Oberhalb der Arbeitsfläche verwendet Sony ebenfalls Kunststoff, der aber vom Aussehen irgendwo zwischen Chrom und gebürstetem Aluminium liegt. An der linken und rechten Seite nimmt Sony wieder die Farbe des Displayrahmens auf. Die Unterseite ist durchgängig schlicht schwarz gehalten.

Sony Vaio SVE14A2M6EW
Bild: notebookjournal.de
Praktisch: Auf der Vorderseite des Sony Vaio SVE14A2M6EW informieren fünf LEDs
den Anwender beispielsweise darüber, ob eine SD-Karte im Slot steckt.

Besonders auffällig sind die farblichen Akzente, die der Hersteller setzt. Türkisfarbene Plastikstreifen sind im Displayrand sowie an der linken und rechten Seite zu finden. Dadurch ergibt sich von der Seite aus gesehen ein „Wrap-Design“. Passend dazu ist die Base-Unit höher als der Display-Deckel, ein Streifen vorne an der Arbeitsfläche bleibt also unbedeckt.

Eine Einfassung in Türkis spendiert der Hersteller zudem Touchpad und Keyboard-Tasten. Zu diesen Verzierungen will das Grün der Beschriftung des Power-Buttons nicht ganz passen. Einen Farbtupfer anderer Art bietet die Assist-Taste, deren Schriftzug Sony pink gestaltet hat.

Sony Vaio SVE14A2M6EW
Bild: notebookjournal.de
Die Displayscharniere des Sony Vaio SVE14A2M6EW aus Plastik machen keinen
besonders vertrauenserweckenden Eindruck.

Das Display lässt sich leicht verwinden, dabei knarzt es leicht. Die Display-Scharniere halten den Bildschirm zufriedenstellend im Griff: erst bei stärkeren Rucklern gerät das Display aus seiner Position.

Die Base-Unit macht einen etwas stabileren Eindruck, aber sie lässt sich ebenfalls verwinden. Schwachbrüstig gibt sich das Vaio auf der Arbeitsfläche. Sowohl Handballenablage als auch die sehr dünne Plastikabdeckung um die Tasten herum lassen sich leicht nach unten drücken. Das Gehäuse knarzt dann nicht nur, es zeigte sich sogar eine fatale Schwachstelle.

Bei Druck auf einer bestimmten Stelle der Handballenablage war es möglich, mit dem Sony Vaio zu "musizieren". Dann drückt man direkt auf die Festplatte, die die Prozedur mit einem Jaulen quittiert. Das kann zu bleibenden Schäden an der Festplatte führen.



Die Chromleiste über der Tastatur ist ebenfalls instabil, hier sind die Auswirkungen allerdings nicht so dramatisch.

Sony Vaio SVE14A2M6EW
Bild: notebookjournal.de
Auf der Unterseite des Sony Vaio SVE14A2M6EW findet man drei Klappen, hinter
denen sich Akku, Arbeitsspeicher und Festplatte verbergen.

Vier Gummifüße auf der Unterseite verhindern, dass das Sony Vaio verrutscht. Ihr Grip ist selbst auf sehr glatten Arbeitsflächen hervorragend.




 


Kommentare zum Artikel ( 3 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Sony Vaio SVE14A2M6EW - Die Braut trägt Weiß – Lifestyle-Notebook für Einsteiger
von Fela am Do, 13.12.2012 13:16 Uhr

Mir stellt sich langsam die Frage, ob Sony seine Rechner
überhaupt verkaufen will. Die Standardkonfigurationen vieler
Rechner sind im Grunde genommen unbrauchbar aufgrund des
Displays (das sie im Konfigurator auch besser anbieten), das
ist mir auch schon vorher aufgefallen. Ich bin mir ehrlich
gesagt nicht sicher, ob die Intention ist, ernstzunehmende
Kunden in den...
AW: Sony Vaio SVE14A2M6EW - Die Braut trägt Weiß – Lifestyle-Notebook für Einsteiger
von Marcel Magis am Mi, 12.12.2012 17:12 Uhr

Und wieder mal ein Test der völlig unbrauchbaren
Basis/(Deppen?) Konfiguration. Natürlich darf man hier Sony
den Vorwurf machen, dass sie ein derartig schrottiges Display
überhaupt irgendwo einbauen, aber man MUSS das Gerät ja nicht
so furchtbar konfigurieren. Für 780€ bekäme ich das Gerät
aktuell direkt bei Sony mit i5-3210M anstelle des unbrauchbaren
i3, 1600*900...
AW: Sony Vaio SVE14A2M6EW - Die Braut trägt Weiß – Lifestyle-Notebook für Einsteiger
von Fela am Mi, 12.12.2012 09:57 Uhr

Und wieder mal ein Test der völlig unbrauchbaren
Basis/(Deppen?) Konfiguration. Natürlich darf man hier Sony
den Vorwurf machen, dass sie ein derartig schrottiges Display
überhaupt irgendwo einbauen, aber man MUSS das Gerät ja nicht
so furchtbar konfigurieren. Für 780€ bekäme ich das Gerät
aktuell direkt bei Sony mit i5-3210M anstelle des unbrauchbaren
i3, 1600*900...

Kategorie:
Office

Testergebnis
Office
Sony Vaio SVE14A2M6EW
befriedigend
Test vom 11.12.2012


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Tastatur
Schnittstellen
Zubehör
Display
Gefährdete Festplatte durch zu dünne Base-Unit
Stabilität
Klang
Geräuschentwicklung



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 739 €

Hersteller-Preis
758 €

Service Hotline
01805 / 776776 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport