Zur Startseite
HomeTestsMultimedia bis 16,4" > Sony Vaio VGN-FZ21M
TEST Sony Vaio VGN-FZ21M
Multimedia mit Prahlfaktor
von Daniel Wodniczak am So, 14.10.2007



XXL-Software
Eigentlich klingt Sony Vaio nach äußerst mobilen Mini-Notebooks zu sehr hohen Preisen, die für Heimanwender meist unerschwinglich sind. Dass es auch anders geht, versuchen die Japaner mit dem VGN-FZ21M zu beweisen. Das 15,4-Zoll-Notebook will Multimedia-Nutzer begeistern und bietet dafür unter anderem ein Blu-ray-Disc-Laufwerk für die neue hoch auflösende Video-Generation.


Bild: notebookjournal.de/TH
Mehr Zubehör findet sich im Karton nicht. Dafür enthält aber die Festplatte
bereits einige Extras.

Der Premium-Strategie gerecht wird aber auch die übrige Hard- und Software. Zwar befinden sich im Karton keine Extras wie Tasche oder Zweitakku, aber auf die Festplatte hat Sony einige Software kopiert. Ein Test-Office 2007, sowie Works und das Sicherheitspaket von Norton finden sich auf beinahe jedem Notebook. Sony macht hier keine Ausnahme, außer dass das etwas umfangreichere Norton 360 installiert ist und zwei Monate kostenlos genutzt werden kann. Aber das ist noch längst nicht alles.


Bild: notebookjournal.de/TH
Die Hardwareliste macht einen guten Eindruck. Der Test zeigt zum Teil anderes.

Aus der eigenen Software-Schmiede kommen die Vaio Video & Photo Suite, sowie das Authoring-Tool Click-to-DVD. Zusätzlich sind einige kostenlose Programme wie Skype und der DivX-Player bereits vorinstalliert. Hinzu kommen drei Vollversionen aus dem Hause Adobe: Photoshop Elements, Premiere Elements und Acrobat Standard.

Die Leistungsträger
Geht man von den bloßen Daten aus, verspricht die Hardware eine beachtliche Leistung. Ein 2 GHz schneller T7250-Core-2-Duo Prozessor von Intel bildet das Herzstück des Notebooks. 2 GByte Arbeitsspeicher und die 200 GByte große Festplatte sollen genug Platz auch für speicherhungrige Anwendungen bieten.

In unserem Leistungstest kann diese Konstellation jedoch nicht nach den Sternen greifen. Zwar liefert die CPU Werte im oberen Drittel, doch die Festplatte ist langsam. 34,8 MByte/s im Passmark Performance Test „Sequential Read“ sind alles andere als ein guter Wert. Die Notebooks in unseren Top10 schaffen hier deutlich mehr.

Benchmark-Vergleich des Sony Vaio VGN-FZ21M.


Bild: notebookjournal.de/TH
Das Sony Vaio VGN-FZ21M in der Gesamtansicht

Was kann die Grafik?

Bild: notebookjournal.de/mO
Auch im 3DMark ist das Sony Notebook Durchschnitt.
Auch die Grafik macht dem Vaio VGN-FZ21M zu schaffen. Die Nvidia GeForce 8400M-GT mit 256 MByte dediziertem Speicher kann zwar einige Punkte einheimsen, sieht im Vergleich mit echten Gamer-Books aber alt aus. Immerhin 53.133 Punkte im Aquamark konnten wir messen. Für gelegentliches Spielen kann das ausreichen und für Multimediafunktionen reicht es ebenfalls.


Auf der nächsten Seite: Ergonomische Höhen und Tiefen

Anwendung
Performance Test (Pass Mark Rating)Punkte498.3
Cinebench R9.5 (Multiple CPU Render Test)Sekunden36
Cinebench R9.5 (Single CPU Render Test)Sekunden65
GeekbenchPunkte228.2
Povray 3.6 (CPU)Sekunden1148
Grafik
Aquamark 03Punkte53133
Futuremark 3DMark 2006Punkte2496
Fear (Minimum/Minimum) averageFPS295
Fear (Low/Low) averageFPS187
Fear (Medium/Medium) averageFPS51
Fear (High/High) averageFPS36



 


Kommentare zum Artikel ( 0 Antworten )
Zur Diskussion im Forum


Kategorie:
Multimedia bis 16,4"

Testergebnis
Multimedia bis 16,4"
Sony Vaio VGN-FZ21M
gut
Test vom 10.10.2007


Aktuelle Note: ausreichend  Erklärung

PRO KONTRA

Verarbeitung
Geräuschentwicklung
Blu-ray-Disc
Mobilität



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Hersteller-Preis
1250 €

Service Hotline
01805 / 776776 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport