Zur Startseite
HomeTestsSmartphones > Sony Xperia Z
ANGEFASST Sony Xperia Z
Big in Japan – Sony Xperia Z mit großem Full-HD-Touchscreen
von Maxi Haase am Do, 14.03.2013



Einleitung, Spezifikationen, Aussehen und Handling

Das Xperia Z ist Sonys erstes Modell mit Quad-Core-Prozessor – ein deutliches Zeichen, dass man in der Highend-Klasse mitspielen will, wo beispielsweise Samsung Galaxy S3 und Apples iPhone 5 angesiedelt sind. Sony hat daher so ziemlich alles an Technik in das Smartphone gesteckt, was momentan möglich ist: Zur Vierkern-CPU gesellen sich 2 GB Arbeitsspeicher, eine 13-Megapixel-Kamera, die Videos in HDR aufnehmen kann und ein LTE-Modul für schnelles, mobiles Internet. Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 mit Sonys überarbeiteter Nutzeroberfläche „Sony UI“ zum Einsatz, ein Update auf Android 4.2 soll bald folgen.

Soyn Xperia Z
Bild: notebookjournal.de
Mit dem Xperia Z will Sony wieder in der Highend-Klasse der Mobiltelefone
mitmischen.

Highlight soll das mit 1920 x 1080 Pixeln auflösende 5-Zoll-Display sein. Nur wenige Smartphone bieten eine so hohe Displayauflösung. Aktuell zählen das HTC One und das Samsung Galaxy S4 dazu, sind aber zum Testzeitpunkt nicht lieferbar.

Spezifikationen Sony Xperia Z

Display: 5,0-Zoll, Full-HD-LCD-Touchscreen (1920 x 1080 Pixel)
Prozessor: Qualcomm Snapdragon APQ8064 (1,5 GHz)
Grafik: Adreno A320
Arbeitsspeicher: 2 GB
Massenspeicher: 16 GB
Schnittstellen: Micro-USB 2.0, Headset-Anschluss, microSD-Slot
Konnektivität: LTE, UMTS, HDSPA, GPRS, Edge, WLAN (802.11 b/g/n), Bluetooth 4.0, NFC
Abmessungen / Gewicht: 139 x 71 x 8 mm / 146 g
Sonstige Ausstattung: 13-Megapixel-Kamera, Sony MH-EX300AP Headset, Ladekontakt für kabellose Dockingstation


Angebote vom 14.03.2013

Sony Xperia Z (notebooksbilliger.de) - 620 Euro
Sony Xperia Z (amazon.de) - 629 Euro
Sony Xperia Z (cyberport.de) - 629 Euro
Sony Xperia Z (getgoods.de) - 649 Euro


Aussehen und Verarbeitung

Zur Markteinführung ist das Sony Xperia Z in drei verschiedenen Farben erhältlich: Neben einer schwarzen und einer weißen gibt es auch eine auffälligere violette Variante, die für unseren Test vorlag. Für ein stimmiges Design sorgen eine verglaste Vorder- und Rückseite sowie Abdeckungen, die alle Schnittstellen „unsichtbar“ machen. Der Hauptzweck der Abdeckungen ist allerdings ein anderer: Sind alle Anschlüsse verschlossen, ist das Smartphone nach den Standards IP55 und IP57 wasserdicht und staubgeschützt. Einen Test in einer Karaffe voll Wasser überstand das Sony Xperia Z schadlos. Das Youtube-Video wurde weiter abgespielt, auch der Sound war noch zu hören. Die Bedienung des Touchscreen unter Wasser ist jedoch aufgrund des kapazitiven Displays nicht möglich. Auch wenn es mal auf das Xperia Z regnen sollte, ist das Smartphone kaum zu gebrauchen. Der mit Wassertropfen benetzte Touchscreen des Xperia Z interpretiert Befehle falsch.



Für optische Akzente sorgt einzig der silberfarbene Einschalt-Button, der rechts an der Seite sitzt. Er gefällt mit ausreichend starkem und deutlichem Druckpunkt, sodass er nicht versehentlich betätigt wird.

Ein Rahmen aus glasfaserverstärktem Polyamid hält das Gerät zusammen und fasst die Glasflächen ein. Sie sind mit einer kaum wahrnehmbaren Splitterschutzfolie überzogen, die das Glas vor Bruch bei Stürzen bewahren soll. Alles in allem wirkt das mit 8 mm sehr flache Xperia Z elegant. Lediglich die unschönen Aufdrucke von Serien- und Produktnummer, Barcode samt „Made-in-China“-Inschrift und Entsorgungshinweis passen nicht ins Bild eines Premium-Smartphones. Hier haben es Konkurrenten mit wechselbarem Akku leichter: Sie können die per Norm festgelegten Hinweise dezent unter der Haube verstecken, während Sony keine andere Wahl bleibt, als die Informationen außen aufzudrucken.

Sony Xperia Z
Bild: notebookjournal.de
Die Aufdrucke im unteren Bereich stören das gelungene Design des Sony Xperia Z,
sind aber gesetzlich vorgeschrieben.

An der Verarbeitungsqualität ist nichts auszusetzen. Die Spaltmaße zwischen Einfassung, Glas- und Kunststoffflächen sind gleichmäßig. Das Xperia Z fühlt sich insgesamt wertig an und kann sich vom Materialeindruck anderer Kunststoffgehäuse wie etwa beim Samsung Galaxy S3 deutlich absetzen. Knarzende Geräusche, wie sie bei Kunststoffgehäusen häufig üblich sind, treten beim Sony Xperia Z nicht auf.




 


Kommentare zum Artikel ( 9 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Sony Xperia Z - Big in Japan – Sony Xperia Z mit großem Full-HD-Touchscreen
von puremind am Di, 19.03.2013 12:19 Uhr

Hofentlich auch bei verschiedenen Lichtverhältnissen. Ich
bin auf jeden Fall auf die Ergebniise gespant. Hoffentlich
verbaut HTC nicht unterschiedliche Kamera-Modulen in
unterschiedlichen Ländern, wie LG es tut. iPhone 5 ist bei
der Kamera dafür bekannt übergesättigte Farben zu haben. Wurde
eine Kontrol-Kamera als Referenz verwendet? Wurde auch bei
bewegten...
AW: Sony Xperia Z - Big in Japan – Sony Xperia Z mit großem Full-HD-Touchscreen
von Oliver Bünte am Di, 19.03.2013 11:33 Uhr

Unser Test zum HTC One wird heute Abend online gehen. Wir haben
dabei die Kameras von Sony Xperia Z, HTC One und Apple iPhone 5
miteinander verglichen. Dabei haben wir einen exakt gleichen
Testaufbau bei exakt gleichen Objekten, exakt gleicher
Beleuchtung, gleichen Blickwinkeln und gleicher Entfernung zu
den Objekten aufgebaut und Fotos erstellt. Bisher habe ich
keinen...
AW: Sony Xperia Z - Big in Japan – Sony Xperia Z mit großem Full-HD-Touchscreen
von puremind am Mo, 18.03.2013 17:31 Uhr

Zur Kamera XZ vs. HTC One bitte noch mal hier
schauen: [URL="http://www.youtube.com/watch?feature=player_emb
edded&v=wPD_z93nG5I"]http://www.youtube.com/watch?feature=playe
r_embedded&v=wPD_z93nG5I[/URL] HTC One gewinnt locker. Aber
Optimus G ist der Sieger!

Kategorie:
Smartphones



PRO KONTRA

Leistung
Headset
Wasserdicht und staubgeschützt
Display
Spaltmaße



 Artikel
 Galerie




Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 620 €

Service Hotline
01805 / 776776 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport