Zur Startseite
HomeTestsGaming bis 16,4" > MSI GT628Q-9047VHP
TEST MSI GT628Q-9047VHP
MSIs neuer & alter 15-Zoll-Gamer
von Marco Obendorf am Mo, 07.09.2009



Modellpflege
MSIs erfolgreiche Spielenotebooks der GT-Serie gehen in die nächste Runde. Bereits die GT627-Modelle zeichneten sich durch eine starke Performance, in Kombination mit einem Top Preis/Leistungs Verhältnis, aus.

Jetzt legt MSI nach und spendiert den 15-Zoller ein Update, welches allerdings dezent ausfällt. So wird die Nvidia GeForce 9800M GS Grafikkarte durch den Nachfolger GTS 160M ersetzt und MSI setzt nun auf ein Display-Panel aus dem Hause AUO. Was die Neuerungen bringen klären wir in diesem Artikel.


Links zu den Tests:
MSI GT627 - Performance-Schnäppchen
MSI GT627Q - Was bringt der Quadcore ?

Wir haben uns vom dem GT628 das Top-Modell in die Redaktion geholt, welches mit Intels mobiler Quadcore CPU Intel Core 2 Quad Q9000 aufwartet. 4 Rechenkerne in einem 15- oder 16-Zoll Notebook haben derzeit noch absoluten Seltenheitswert. In unserem Preisvergleich ist das GT628Q ab 1.350 Euro gelistet.

Ausstattung MSI GT628Q:
- 15,4 Zoll WSXGA+ Display (1680 x 1050)
- Intel Core 2 Quad Q9000 Prozessor (2 GHz)
- 4 GByte DDR2 Arbeitsspeicher
- Nvidia GeForce GTS 160M (1024 MByte GDDR3 VRAM)
- 500 GByte Festplatte (5400 U/min)
- Turbo-Drive, eSATA, HDMI, 7.1 Audio-Ports, Bluetooth, WLAN mit n-Draft
- Windows Vista Home Premium 32 Bit
- Preis: ab 1.350 Euro; GT628Q bei Amazon


Detaillierte Ausstattung im Datenblatt


Am Gehäuse und dementsprechend bei der Optik hat sich nichts verändert. Das GT628 ist absolut identisch mit dem GT627. Dunkle Flächen im gebürsteten Aluminium-Look dominieren und verzieren Handballenauflage und Deckel. Die rote Umrandung ist sicherlich Geschmackssache, unterstützt aber die Gaming-Ambitionen.

Aufgrund des gleichen Chassis übernimmt das GT628 leider auch die Verarbeitungspatzer des GT627. Der Bereich rund um die Multimedialeiste gibt bereits bei geringem Druck nach. Das Gleiche gilt für die Tastatur. Mit leichtem Anschlag ist mittig ein deutliches Durchbiegen spürbar.

Der Abwärtshub der Tasten ist dagegen OK. Allerdings sind aufgrund des eingebrachten numerischen Ziffernblocks einige Tasten viel zu klein (Return-, rechte Shift-, Punkttaste). An Abweichungen vom Standardlayout (bspw. FN und Shift Tasten) müssen sich Vielschreiber ebenfalls gewöhnen.

Ansonsten überzeugt das Chassis. Die Steifigkeit des Gehäuses und des Displays geht in Ordnung.


Die Handballenauflage besitzt eine gute Festigkeit. Erst bei übertriebenem starkem Druck ist ein Nachgeben produzierbar. Eingaben per Touchpad gehen leicht und präzise von der Hand. Die Touchpadtasten sind etwas zu schwergängig. Durch einen sehr geringen Hub fällt der mittlere Druckpunkt unangenehm auf.

Alles in Allem ist Verarbeitung nach wie vor Ok. Allerdings ist das Design mittlerweile etwas angestaubt. Spiele-Notebooks wie das G60VX von ASUS bieten deutlich mehr fürs Auge und wirken moderner. Von der deutlich besseren Tastatur ganz zu schweigen.

Doch MSIs Spiele-Notebooks machten bislang immer eher durch Leistung als durch aufwendige Designs auf sich aufmerksam.

Leistungscheck mit Mini-Turbo
MSI verbaut im GT628Q den mobilen Quadcore-Einstiegs-Prozessor Intel Core 2 Quad Q9000 mit 2.0 GHz. Wie bei allen Spiele-Notebooks von MSI, ist auch im GT628Q die Turbo-Funktion integriert. Dabei handelt es sich um eine Übertaktungsfunktion für den Prozessor.

Bild: notebookjournal.de/mO
Turbo bringt lediglich 80 MHz mehr

Allerdings fällt der Mehrtakt mit aktivierter Übertaktung beim Q9000 sehr gering aus. Lediglich 80 MHz stehen dann jedem Kern mehr zur Verfügung. Dementsprechend gering fällt die Leistungssteigerung bei unseren Anwendungsbenchmarks aus.


Bild: notebookjournal.de/mO
Systembenchmark PassMark Performance Test

Im PassMark Performance Test erreicht das GT628Q mit Turbo exzellente 1.064 Punkte. Ein neuer Bestwert in der Redaktion für 15- und 16-Zoll Notebooks. Ohne Übertaktung sind es knapp 40 Punkte weniger. Der PassMark Performance-Test zeigt, wie groß der Performance-Vorsprung gegenüber 2-Kern-CPUs ausfallen kann, wenn eine Anwendung mit allen Kernen umzugehen weiß.


Bild: notebookjournal.de/mO
CPU-Benchmark Povray

Dagegen zeigt sich im CPU-Benchmark Povray, was bei einer Anwendung passiert, die nicht alle Kerne nutzen kann – 1.000 benötigte Sekunden. Aufgrund des geringen Taktes von 2.0 GHz platziert sich der Q9000 nur im Bereich von Einstiegs-Dual-Core-Prozessoren mit ähnlichem Takt.

Neben dem Intel Core 2 Duo Q9000 Prozessor setzt MSI auf 4 GByte DDR2 Arbeitsspeicher und auf eine 500 GByte (5.400 U/min) Festplattte aus dem Hause Western Digital (WD5000BEVT-22ZAT0). Die HDD gehört trotz der 5.400 U/min zu den schnellsten mobilen Festplatten auf dem Markt. In unseren Benchmarks erreicht die HDD sehr gute Übertragungsgeschwindigkeiten von 76 MByte/s im sequentiellen Lesen und 75 MByte/s im sequentiellen Schreiben.

Normalerweise liegen die Geschwindigkeiten von mobilen Festplatten mit 5.400 U/min bei 40 – 50 MByte/s.

Alles in Allem kann die Anwendungsperformance für ein 15-Zoll Notebook kaum besser sein. Doch nicht jeder Nutzer benötigt eine 4-Kern-CPU. Zumal das GT628 mit einem Intel Core 2 Duo P8700 Prozessor für über 200 Euro weniger zu haben ist.


Auf der nächsten Seite: Quadcore- und Gamecheck

Anwendung
Performance Test (Pass Mark Rating)Punkte1063.5
Cinebench R9.5 (Multiple CPU Render Test)Sekunden18
Cinebench R9.5 (Single CPU Render Test)Sekunden54
GeekbenchPunkte346.7
Povray 3.6 (CPU)Sekunden1000



 


Kommentare zum Artikel ( 13 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: MSIs neuer & alter 15-Zoll-Gamer
von kappi_87 am Sa, 19.09.2009 00:18 Uhr

Nachdem jetzt schon oft genug die Frage nach einem
Dual-Core-Test aufgetreten ist ... ich besitze das GT628R mit
dem P8700 seit ca 2 Wochen und bin äußerst zufrieden (ist fast
untertrieben *g*) - es ist einfach ein Traum :) CoD4 läuft mit
den höchsten Einstellungen ohne Probleme - und ich verstehe
leider nicht ganz wie bei diesem Test die Temperaturen so stark
ansteigen...
AW: MSIs neuer & alter 15-Zoll-Gamer
von aaaaaab3 am So, 13.09.2009 21:56 Uhr

wann kommt denn der dualcore test? ich bin nämlich sehr an dem
gerät interessiert, vorallem weil ja das display bedeutend
besser geworden ist. Ebenso wäre mir auch die Lautstärke
wichtig, aber die war ja bei den vorgängern auch schon
verhältnissmäßig gut. Oder gibts ne noch bessere alternative
zu dem Preis?
AW: MSIs neuer & alter 15-Zoll-Gamer
von mans am Fr, 11.09.2009 11:46 Uhr

Hrhr, nur mal als Anmerkung: würdest du dein Desktop Gehäuse
täglich mit dir rum schleppen, würdest du diese Frage erst gar
nicht stellen. Nachtrag: Wenn es dir nur um die
Leistung geht, dann kauf dir einen Desktop+Usv. Dann bist du
"mobil" und hast Leistung satt.
MfG

Kategorie:
Gaming bis 16,4"

Testergebnis
Gaming bis 16,4"
MSI GT628Q-9047VHP
sehr gut
Test vom 07.09.2009


Aktuelle Note: befriedigend  Erklärung

PRO KONTRA

Quadcore CPU
Anwendungsleistung
3D-Leistung
Kontraststarkes Display
Schnelle Festplatte
Akkulaufzeit
Tastatur
Wärme auf Handauflage



 Artikel
 Galerie
 Datenblatt
 Testwerte


Anbieter
Marktpreis


Anbieter-Preis
ab 1350 €

Service Hotline
01805 / 009777 (Euro 0,14/Min)

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport

Voraussichtliches Erscheinungsdatum
August 2009