Zur Startseite
HomeTestsAngetestet > Watchever
TEST Watchever
All you can watch – Video-on-Demand-Flatrate für Serien und Video-Filme
von Oliver Bünte am Do, 07.03.2013



On-Demand und Gerätevielfalt

Video-on-Demand-Services gibt es in Deutschland viele: iTunes, Maxdome, Videoload oder Sonys Video Unlimited. So richtig durchsetzen konnte sich bisher keines der Angebote. Entweder ist das Videovergnügen zu teuer, wie etwa das Pay-per-View-Angebot von Apple, oder die VoD-Flatrate ist beschnitten wie bei Maxdome und muss gegen zusätzliches Entgelt mit Blockbuster-Paketen aufgewertet werden. Außerdem unterstützen VoD-Services nur wenige Wiedergabegeräte. Sonys Video Unlimited läuft zwar über Media Go auf beliebigen PCs, ansonsten aber nur auf den hauseigenen TVs, Tablets und Smartphones. Bei Videoload hat man anscheinend noch nie etwas davon gehört, dass man auch auf Tablets oder Smartphones Videos ansehen möchte.

Watchever Übersicht Browser
Bild: notebookjournal.de
Auf einen Blick: Watchever wird auf Windows PCs und Macs im Browser dargestellt.

Gerätevielfalt

Der neue VoD-Service Watchever von Vivendi macht es in fast allen Bereichen besser als die Konkurrenz und bietet für knapp 9 Euro pro Monat eine Video-Flatrate an. Bereits vom Start weg funktioniert der Dienst auf einer Vielzahl unterschiedlicher Geräte. Während unter Windows und Mac der Browser als Abspiel- und Anzeige-Instrument verwendet wird, gibt es für iPad und iPhone sowie Android Tablets passende Apps. Android Smartphones und Windows Phones werden derzeit nicht unterstützt. Ungewöhnlich: Selbst auf dem Apple TV ist Watchever vertreten und macht damit Apples eigenem Video-Laden unter iTunes Konkurrenz. Bei den Fernsehgeräten ist Watchever derzeit ausschließlich auf neueren TVs von Samsung, LG und Panasonic lauffähig. Für ältere Smart-TVs stehen keine passenden Watchever-Apps zur Verfügung. Auf Sonys Playstation 3 und Microsofts Xbox soll Watchever ab März laufen. Um nachvollziehen zu können, ob und wo es bei Watchever hapert, haben wir uns den Service auf jedem zum Testzeitpunkt unterstützten Gerätetyp angesehen.

Watchever iPad
Bild: notebookjournal.de
Watchever ist auf vielen Geräten, unter anderem auch dem iPad vetreten.


Auf der nächsten Seite: À la carte


 


Kommentare zum Artikel ( 5 Antworten )
Zur Diskussion im Forum

AW: Watchever - All you can watch – Video-on-Demand-Flatrate für Serien und Video-Filme
von ColjarDietzel am Do, 04.04.2013 04:00 Uhr

Hallo, also 6000 reicht für HD nur zum Teil. Das berühmte
Blocking haben wir wenn parallel ein Skype call eingeht. Ich
glaube zufriedenstellend ist das noch nicht. Zudem fehlt mir
bei Watchever ein Großteil der Serien wie "Ein Fall für zwei"
oder "[URL="http://tatort-fans.de"]Tatort[/URL]". Also für
mich ist das alles noch nichts, das Paket ist unrund und ich
bin...
AW: Watchever - All you can watch – Video-on-Demand-Flatrate für Serien und Video-Filme
von dj_monk am Mi, 03.04.2013 18:45 Uhr

Hallo Oliver, vielen Dank für deinen ausführlichen Test über
Watchever. Was mich noch interessieren würde ist, mit welcher
Internetverbindung Du den Test durchgeführt hast.
[URL="http://www.online-videotheken-vergleich.com/watchever-kos
ten-test-erfahrungen/"]Hier[/URL] wurde der Test mit einer
16000er Verbindung gemacht und dieser soll problemlos geklappt
haben. Laut...
AW: Watchever - All you can watch – Video-on-Demand-Flatrate für Serien und Video-Filme
von Oliver Bünte am Mo, 11.03.2013 09:35 Uhr

Ich muss mich korrigieren. Mittlerweile gibt es die Flatrate
auch als einzelnes Paket ohne DVD-Paket.

Kategorie:
Angetestet



 Artikel
 Galerie




Anbieter-Preis
9 €

Links zum Hersteller
Homepage
Websupport